HDTV-Kaufberatung

lotti

Statist
Registriert
7 März 2016
Beiträge
10
Filmkritiken
0
AW: HDTV-Kaufberatung

Ich habe jetzt auch endlich was aufgestockt und mir den Panasonic TX-40CSX639 geholt. Bin soweit auch echt zufrieden mit dem Teil. Als nächstes soll das Heimkino kommen. Hier bei Cyberport habe ich das Samsung HT-J7750W 7.1 gesehen, mit dem ich am liebäugeln bin, aber ganz sicher bin ich mir noch nicht...
 

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
Ich brauch Mal eure Beratung:

Für mein Hobby-/Heimkinoraum brauch ich noch entweder nen TV oder nen Beamer und BD Zuspieler.
Der Raum ist Rechteckig, allerdings an 2 Seiten mit bodentiefen Fenstern / Terassentüren. Als Schattenspender / Verdunklung ist jeweils ne Jalousie angebracht, also wirds leider nicht wirklich dunkel (ich wollte ja lichtdichte Rolläden :rolleyes:).

Macht das bei nem Beamer Probleme?

Vorteil TV: Sattuner ist schon drin, sky Zweitgerät muss nicht zwangsweise sein.

Geplante Größe des TVs: mindestens 50 Zoll.

BD Zuspieler: Stand Alone oder PS4? Bei der PS3 wars damals doch so, dass die Leistungstechnisch einige BD Player locker in die Tasche gesteckt hat. Ist das jetzt auch noch so mit der 4er?
Für mich interessante Stand alone Player sind:
- Sony UHP-H1
- Sony BDP-S7200
- Sony UBP-X800

Falls jemand günstigere/bessere Geräte kennt, die die Standardbreite haben, immer her damit.

UHD und 3D sind KEIN muss.

So, und jetzt kommt ihr.... ;)
 

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
Wenn die n BD Laufwerk hat, kommt die auch Mal in die engere Wahl. Hab zwar ne 360, aber ewig nicht mehr gezockt, die Kids fordern ihren Tribut. ;)

Ach ja, der preisliche Rahmen für TV/Beamer liegt so bei 600€.
Wahrscheinlich ist das für nen Beamer auch schon ein Ausschlußkriterium.
 

Silencer

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
2.180
Ort
Dorsten / NRW
Filmkritiken
0
Wenn du den Raum nicht wirklich richtig dunkel bekommst, dann bräuchtest du schon ein recht Lichtstarken Beamer und der wird mit Sicherheit nicht in dein 600 Euro Budget passen. Da wäre dann schon ein größerer TV die bessere Wahl und für 600 € bekommt man da schon ein paar nette Teile.
Was den Zuspieler betrifft, würde ich immer in Richtung eines Standalone tendieren, da ich absolut kein Gamer bin. Deswegen kann ich zu Konsolen auch nicht wirklich etwas sagen. Da ich bisher fast nur gute Erfahrungen mit Sony Player gemacht habe und UHD für dich kein muß ist, denke ich der UHP-H1 könnte was sein. Denn der ist zwar etwas schmaler als Standard vom Format her, macht aber vom Material und der Verarbeitung seit langem mal wieder einen sehr soliden Eindruck. Der jetzt von mir gekaufte BDP-X800 hat wieder eine Standardbreite und ist ähnlich von der Machart, kostet aber wieder etwas mehr. Der BDP-S7200er hat noch zu sehr was von billiger Plastikkiste und das mag ich nicht so sehr.
Also wenn du so 900 - 1000 Euro investieren würdest/könntest, dann greif zu einem schicken 50+ TV und einen der von dir favorisierten Player und du hast schon ein kleines, feines Heimkino
 

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
Danke für Deine Rückmeldung.
Das mit dem Beamer dacht ich mir schon. Dann kommt halt doch n großer TV und auf den Beamer wird gespart. Da käme ja auch noch die Leinwand dazu....
Und ich denk, dass es der UHP-H1 als Player wird. Werde in Zukunft wohl eher weniger zum Zocken kommen. Und der Player scheint auch ein guter Audiozuspieler zu sein.

Schade, dass die Sony TVs in der Größe doch etwas teurer sind. Wird dann wohl n Samsung.
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Kann da Silencer nur zustimmen, wenn du nicht komplett verdunkeln kannst macht ein TV mehr Sinn. Um 600€ rum bekommt man zwar scheinbar schon sehr vernünftige Beamer (noch nicht Live gesehen) aber eine ordentliche Verdunklung ist schon Pflicht. Eine Leinwand würde ja auch hinzu kommen, so ca 2-300€ kann man da auch noch mal rechnen.
Aber was nicht ist kann ja noch werden, Vorbaurolläden vor die Fenster und gut ist :D
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.821
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Sagt mal Leute, ich hab aktuell einen Samsung UE46F6500 116 cm (46 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher und überlege ob ich mir einen neuen kaufen soll, der so 55-60" groß ist und ich an die Wand hängen kann.

Ich bin voll nicht im Thema. Was ist denn so in? Was braucht man im Moment und in Zukunft?

4K, nehme ich mal an. So 4x HDMI Inputs wären Pflicht, oder mehr. Digitaler Audio-Ausgang ebenfalls, für den Anschluss an meinen AVR (der per HDMI den Ton nicht überträgt...). Kabel und Sat-Tuner sollte drin sein.

Aber ansonsten OLED? welcher HDMI Standard? HDR? Wie viel Hz? Welches OS?

Preislich hab ich so an die <= 1500 EUR gedacht.

Grüße
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
OLED ist für Filme und Serien sehr gut geeignet, nur zocken würde ich damit nicht da OLED wie die Plasma Fernseher ein Burn In Risiko haben. 60 Stunden Red Dead Redemption 2 haben für einen Gamer schon gereicht um das HUD des Spiels dauerhauft zu sehen!

Also falls gezockt werden will, dann eher LED oder QLED. Und vielleicht auch auf HDMI 2.1 achten. Ich bezweifle das PS5 und Xbox Series X 120FPS in 4K hinbekommen, aber wer weiß was die nächste Generation kann oder gar verlangt.
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.821
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Naja, es hängt eine PS4 Pro und BD Player dran. Also fällt OLED weg.

Und kannst du konkrete Modelle empfehlen?

Edit:
https://www.samsung.com/de/tvs/qled-q60t/GQ58Q60TGUXZG/ Sowas vielleicht, aber da steht bei Upcaling Nein, ka ob das doof ist.

Und nur 3x HDMI in und kein 100 Hz?

Edit2: Alles in allem scheint 55 oder 65" das Ding zu sein. 58 und 60 gibt es irgendwie quasi gar nicht. Was ein wenig doof ist, weil ich ein Lowboard mit 140cm breite hab und die 65" Teile dann, wenn auch sehr wenig, überstehen.

Edit oder den: https://geizhals.de/panasonic-tx-58hxw804-a2238407.html
 
Zuletzt bearbeitet:

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
Ich habe seit Freitag einen LG Nano867 mit 120hz 4k Bildschirm und zweimal HDMI 2.1 und zwei HDMI 2.0.
49", gibt es aber auch mit 55 und 65.

Der dürfte dich aber als Filmegucker nicht happy machen, denn die Ausleuchtung ist nicht optimal und schwarzwerte sind auch eher mau.
Ich brauche ihn für Games hauptsächlich und da rockt er.

Sony und Samsung haben neue Modelle mit einem HDMI 2.1.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
Xh90 heißt der von Sony und hat sogar Android Betriebssystem.
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
OLED ist für Filme und Serien sehr gut geeignet, nur zocken würde ich damit nicht da OLED wie die Plasma Fernseher ein Burn In Risiko haben. 60 Stunden Red Dead Redemption 2 haben für einen Gamer schon gereicht um das HUD des Spiels dauerhauft zu sehen!

Würde ich nicht pauschalisieren. Ich habe den LG C9 seit Dezember letzten Jahres. RDR2 habe ich auf dem komplett durchgespielt inkl aller Nebenmissionen. Ich liege da irgendwo bei 80 Stunden und keinerlei Probleme, ganz im Gegenteil.
Die neueren OLED TVs haben diverse Spielereien drin, damit ein Burn in nicht passiert. Wenn der TV 4 Stunden gelaufen ist und dann abgeschaltet wird, läuft erstmal mehrere Minuten noch ein Pixelrefresher durch.

Wenn es um beste Bildqualität geht, ist OLED einfach unschlagbar. Ohne mit der Wimper zu Zucken, würde ich dir den LG CX in 55 Zoll empfehlen. Der hat HDR, Dolby Vision, HDMI 2.1, mit Web OS ein tolles Betriebssystem, alle wichtigen Streaming Apps im LG Content Store und eine sehr gute Fernbedienung.
Von Sony würde ich die Finger lassen, die scheinen mit Dolby Vision ihre Probleme zu haben, was man so liest. Wenn, dann würde ich persönlich höchstens noch Panasonic mit in die engere Auswahl nehmen. Bei den Features sehen die aber, soweit mir bekannt, gegen LG auch den kürzeren, zu einem höheren Preis.
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.821
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
Ah ja, das mit den Pixelrefresher wusste ich gar nicht. :o :-o
Ein bisschen wie bei den Plasma Glotzen. Die hatten ja auch so ein ähnliches Programm.

Coole Sache, dann sind OLED für Oyo ja doch interessant! :hoch:
 
Oben