Zuletzt gesehen

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Travis, 3. Juni 2008.

  1. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.568
    Ort:
    Città di Giallo
    The Game
    Es ist schon lange her das ich diesen Film einmal gesehen habe. Ein toller Film von David Fincher mit einem tollem Michael Douglas. Auch wenn er natürlich nach der Erstsichtung nicht mehr diesen "Aha-Effekt" hat merkt man einfach wie handwerklich gut dieser Film inszeniert wurde. Leider ist die Qualität der Blu-ray nicht ganz so gut gelungen. Hier könnte man mal eine überarbeitete Version rausbringen. Dennoch hat es natürlich Spaß gemacht den Film nochmal zu sehen!


    Wertung: 8.5/10
     
  2. Dwayne Hicks

    Dwayne Hicks Leinwandlegende

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    5.956
    Ort:
    Thum/Dresden
    Zumindest Criterion hat das mal getan, siehe hier
     
  3. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
    Godless

    7,5/10
     
  4. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.900
    Ort:
    Gilead
    "Star Trek: Nemesis"
    Ein guter Film? Hm, nein. So schlecht wie sein Ruf? Bei weitem nicht. Insgesamt durchaus enttäuschend, macht aber auch einiges richtig.
    Auffallend: Tom Hardy war ja mal ein richtiges Hemd. :D
     
  5. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.900
    Ort:
    Gilead
    "Why do you cry?" - "He's Conan; Cimmerian. He doesn't cry. So I cry for him."
    "Conan - Der Barbar"
    Ein (beliebigen positiven Superlativ einsetzen) Film mit einer Musik für die Ewigkeit. Da gelten keine zwei Meinungen.

    "You don't know what love means! To you, it's just another four-letter word."
    "Die Katze auf dem heißen Blechdach"
    Tolle Dialoge, tolle Darsteller und mit Mae (Madeline Sherwood) einen der wohl unsympathischsten Filmcharaktere aller Zeiten.

    "Dark City"
    Für mich persönlich der interessantere "Matrix". Kam leider nie so recht zu den ihm gebührenden Ehren.

    Wenn ich so drüber nachdenke, war das gestern ein ziemliches Kontrastprogramm. :ugly:
     
  6. Remy

    Remy Filmstar

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Legio XI Claudia
    The Circle
    7/10
     
  7. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.514
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    Crawl 8/10

    Gut inszeniert, spannend und mit zwei tollen Hauptdarstellern. Keine unnötigen Erklärungen, keine unnötige Längen, einfach und straight forward. So macht man einen kleinen, spannenden und einfach unterhaltsamen Film.
    Barry Pepper mochte ich früher sehr gerne, dann war er irgendwie weg und jetzt ist es schön ihn mal wieder auf der Leinwand zu sehen.
     
  8. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.298
    Ort:
    Twin Peaks
    Mechanic: Resurrection
    Blu-ray | DF | Erstsichtung

    Bereits der erste Teil konnte nur bedingt überzeugen und leider hat die Fortsetzung nicht aus den Fehlern beim ersten Mal gelernt, sondern stattdessen versucht den Film auf eine neue Ebene zu heben, sodass Jason Statham als Arthur Bishop mittlerweile auf den Spuren von Ethan Hunt und James Bond zu verorten ist. Die vielen tollen Schauplätze und die Hochglanz-Urlaubsoptik können nicht die zahlreichen Schwächen des Drehbuchs wettmachen. Ein enttäuschender erster Ausflug vom deutschen Regisseur Dennis Gansel nach Hollywood.

    Wertung: 4/10


    Wild Rose
    Kino | OmU | Erstsichtung

    Jessie Buckley versucht als Ex-Sträfling und Mutter von zwei Kindern den steinigen Weg als Countrysängerin zu bewerkstelligen. Gute Musik und vor allem Jessie Buckley ist für mich eine Entdeckung gewesen. Auch wenn manche Konfliktsituation unnötig und konstruiert wirken und das Ende zu kitschig geraten ist, kann der Film knappe zwei Stunden gut unterhalten.

    Wertung: 6/10


    Interview
    DVD | OmU | Erstsichtung

    Ein Polit-Journalist (Steve Buscemi) soll ein B-Movie-Horrorfilmstarlet (Sienna Miller) interviewen. Anfänglich sind beide unmotiviert dieses Interview zu machen, aber der starke Kontrast beider Persönlichkeiten sowie ein kleiner Zufall sorgen dafür, dass sie doch nicht voneinander loskommen und beide immer mehr von sich preisgeben. Das Kammerspiel ist sowohl vom Setting als auch von der Entwicklung des Plots äußerst theatral und wirken stellenweise recht aufgesetzt und konstruiert. Dennoch ist die Ausgangssituation spannend und als Zuschauer habe ich das Treiben interessiert verfolgt.

    Wertung: 6/10
     
  9. Remy

    Remy Filmstar

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Legio XI Claudia
    Sully
    7,5/10
     
  10. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.592
    Ort:
    Wolfsburger Ecke
    - The Handmaid´s Tale Staffel 1

    Puh. Harter Tobak.
    Die Geschichte spielt in einer nahen Zukunft in den USA nach einem Putsch. Klimawandel, Unfruchtbarkeit und radikaler Glaube stehen im Mittelpunkt. Die wenigen fruchtbaren Frauen dienen den Oberen als "Brutkästen" nachdem ihnen jegliche Menschenrechte entzogen wurden.
    Die stark entsättigten Farben, der triste Look und die Mischung aus Moderne und Mittelalter sorgen dafür, das der Zuschauer noch stärker eingesaugt wird.
    In Flashbacks erlebt man die Entstehung der "neuen Ordnung" immer stückweise mit. Das macht die Geschichte noch spannender und packender.
    Allerdings würde ich genau hier auch den einzigen richtigen Kritikpunkt setzen. Die ganzen Strukturen und Abläufe sind derart gefestigt und gesichert, das man es sich nur schwer vorstellen kann, das nur 8 bzw. 11 Jahre vergangen sind.
    Auch werden Fragen "wie" sich das überhaupt durchsetzen und festigen konnte - auch mit Blick auf die restliche Welt - nicht wirklich beantwortet. Man kann spekulieren, das diese Probleme überall bestehen - und es wird auch in einer Folge kurz angerissen - aber ein paar Antworten hätte ich mir schon gewünscht.

    Hart. Spannend. Intensiv. Ich freue mich schon auf die 2. Staffel. Das ich sie nicht innerhalb der Probezeit schaffe, ist bei dieser hohen Qualität absolut zu verschmerzen.
     
  11. mr.bauer

    mr.bauer Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.222
    Ort:
    L.A.
    Hört sich gut an. Auf die Liste gesetzt!
     
  12. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.592
    Ort:
    Wolfsburger Ecke

    Also wenn du Prime nutzt, der MGM Channel bietet 14 Tage Probezeit an. Danach kostet er 3,99€ im Monat.
    Hab jetzt die 1. Folge der 2. Staffel gesehen. Top. Eine 3. Staffel ist auch schon angekündigt.
     
  13. mr.bauer

    mr.bauer Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.222
    Ort:
    L.A.
    Merci. Wird wohl eher ein Blindkauf schätze ich. ;)
     
  14. mr.bauer

    mr.bauer Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.222
    Ort:
    L.A.
    Kong Skull Island

    Screenshot_20191124-212606_Samsung Internet.jpg

    Das Auge kriegt so einiges geboten aber Atmosphäre und Spannung kommt so gut wie nie auf. Dafür sorgen die überwiegend dämlichen, entbärlichen und lächerlichen Figuren fast durchgehend.
    P.s. Bis zum Schluß warten/vorspulen. Nach dem Abspann wirds nochmal interessant.

    6/10


    Runaway Train

    Screenshot_20191124-212216_Samsung Internet.jpg


    Beginnt als ganz netter Oldscool Knastfilm mit ordentlicher Härte. Mit zunehmener Dauer wird das übertriebene und peinliche Geschwätz und Verhalten von unseren beiden Helden (John Voigt u. Eric Roberts) jedoch immer nerviger.

    4/10
     
  15. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19.018
    Ort:
    Dahoam
    Die Brücke IIII - Das Finale
    Folge 2 (3+4)
    Bleibt weiterhin sauspannend
     
  16. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.568
    Ort:
    Città di Giallo
    Doctor Sleeps Erwachen
    Für mich als großer Shining Fan war es natürlich Pflicht sich diesen Film im Kino anzusehen. Ich habe kein Shining 2 erwartet, aber wurde nicht komplett enttäusch. Wer mehr erfahren will kann sich hier meine KK durchlesen.

    Wertung: 8/10
     
  17. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.514
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    Avengers: Endgame 3/10

    Ich konnte mich kaum an irgendetwas aus dem Vorgänger erinnern. Der Einstieg ist lahm und die erste Stunde einfach nur langweilig. Dann wird es mit der Suche nach den Steinen besser und unterhaltsamer. Das Finale mit überbordenden CGI-Kämpfen mit Blitzen überall hat mich nur noch genervt. Die Charaktere sind mir vollkommen egal und fast alle gehen mir auf den Geist. Da ich den Vorgänger gesehen habe, wollte ich irgendwie doch sehen, wie das Ganze endet. Ich hätte es sein lassen sollen: 3 Stunden Blockbuster Müll, der mich im Endeffekt nur genervt hat und mich mit der Frage zurück lässt: Wie kann man damit so viel Geld verdienen?
     
  18. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.298
    Ort:
    Twin Peaks
    Weil einfach wahnsinnig viele Fans weltweit das vorläufige Finale des MCU entgegenfieberten und den meisten Menschen hat der Film ja auch sehr gefallen. Dementsprechend überrascht es nicht, dass der Film erfolgreich ist. Für mich ist es auch ein absolut würdiges Finale, der sich - im Gegensatz zu vielen anderen Blockbustern-Franchise - viel Zeit für seine Charaktere nimmt.
     
  19. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.486
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
    Le Mans 66

    9/10

    ein toller Film weit weg vom MCU und CO.
     
  20. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.900
    Ort:
    Gilead
    "Julius Caesar"
    Marlon Brando ist vielleicht der Star des Films, doch James Mason ist eindeutig der Hauptdarsteller, der allen die Show stiehlt. Hier wird große Schauspielkunst mit tollen Dialogen geboten. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, wenn man den besten Drehbuchautoren aller Zeiten hat. :hoch:

    "The Disaster Artist"
    Auch wenn ich "The Room" nur in Auszügen kenne und ebenso viel oder wenig über Tommy Wiseau wie der Rest der Welt weiß: Respekt an James Franco, der ihn in diesem ambitionierten Film nicht nur höchstselbst darstellt, sondern es als Regisseur auch noch gekonnt vermeidet, ihn zur totalen Witzfigur zu degradieren. Mein Interesse an "The Room" ist mal wieder geweckt. Völlig unerwartet:
    Bryan Cranston in einem Kurzauftritt, der sich selbst spielt und einen Darsteller für "Malcolm - mittendrin" sucht. Sogar mit dem richtigen Synchronsprecher. Nix gegen Joachim Tennstedt, aber ich mag Bodo Wolff viel lieber auf Cranston.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht