Die Qualität im Kino

Dieses Thema im Forum "Lichtspielhaus" wurde erstellt von deadlyfriend, 6. Juli 2008.

  1. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.035
    Ort:
    Twin Peaks
    Also wenn regulär eine Karte 15,00€ kostet, dann tippe ich stark auf einen 3D-Zuschlag. Zudem wird bei Findet Dorie auch noch mal ein Blockbuster-Disney-Zuschlag von bestimmt einen Euro dazukommen.

    Saßt ihr denn in der Loge?
     
  2. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.426
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    Ich war gestern auch in 'Findet Dorie': 7,50 € die Karte. In 2D (wie ich es mag). Da kann man sich nicht beschweren.
     
  3. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.072
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
  4. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.316
    Ort:
    Österreich
    Die Idee kommt ja daher, dass das UCI in vielen Ländern schon seit längerem so macht und damit Erfolg hat. Und jetzt wo AMC UCI übernommen hat fließt da natürlich so einiges an Wissen in beide Richtungen.
     
  5. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.072
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
    Das macht die Iee aber auch nicht wirklich besser:runter:

    Ich überlege mir mittlerweile 3 mal ob ich ins Kino gehe,für 3D,Überlänge und Loge viel Geld bezahle,mich dann noch mit mieser Qualität und irgendwelchen Idioten rumärgere,oder ob ich 25-30 Euro für die 3D Blu ausgebe,den Film mit der Familie in Ruhe und in Top Quali geniesse und so oft schaue wie ich will!
    Noch höhere Preise,No Way!!:autsch:
     
  6. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.316
    Ort:
    Österreich
    Die Frage ist welches System sie wie übernehmen wollen. In Hongkong ist es z.B. so, dass Blockbuster bei Start teurer sind und über die Laufzeit dann die Tickets billiger werden. "Standardfilme" haben durchgehend fixe Preise und Nischenware wird dafür dann im Preis auch mal subventioniert durch die Blockbusterpreise.

    Außerdem sind die Preise auch noch unterschiedlich je nach Uhrzeit der Vorstellung sowie auch noch nach Location des Kinos innerhalb der Stadt, da gibt es Unterschiede bis zu 100% beim Ticketpreis.

    Aktuell z.B. Fantastic Beasts im U.A. Kino in HK TST Stadtteil
    Imax ca. 20 Euro, normale Fassung (2D oder 3D egal) zwischen 9 (Vormittag) und 14 Euro
    Der länger laufende Dr. Strange kostet maximal 11 Euro
    Shut In kostest überhaupt nur zwischen 8 und 9 Euro
     
  7. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    15.172
    Ort:
    Duckburg
    :confused: Gut, das ich nix verstehe. Dann bleibt alles so, wie es ist! :rock::ugly::nice:
     
  8. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.911
    Gibt es bei euren Stammkinos Extra-Aufschläge für bestimmte Filme?
    "Rogue One" läuft z. B. in meinem ehemaligen Stammkino seit Gestern in 2D. Ein Ticket kostet 10,50 €.
    Beim Cinemaxx liegen die normalen Eintrittspreise zwischen 11,40 und 12,90.
    Normalerweise war der teuerste Preis, den ich für eine Eintrittskarte zahlen musste höchstens 10 Euro.
     
  9. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.426
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    In meinem Kino keine Aufschläge (nur für 3D und Überlänge).
    2D kostet 7,50 € (am Kinotag 5 €).
    3D kostet 9,50 € (am Kinotag 7,50 €).
     
  10. Agent Orange

    Agent Orange Tonmeister Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    7.814
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    KINOPOLIS Aschaffenburg: 14€ für 3D, aber ohne mich :spinner:
     
  11. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.035
    Ort:
    Twin Peaks
    Tatsächlich erheben einige Kinos (auch auf Druck der Verleiher) Preiszuschläge für Filme, die gar keine Überlänge haben. Ich nenne sie meist „Blockbuster-Zuschlag", weil es genau bei den potenziellen Blockbustern neben dem 3D-Zuschlag und dem Überlängenzuschlag zusätzlich noch einen filmspezifischen Zuschlag gibt. Im Cineplex Münster wird das meist sogar genau an den Kassen aufgeschlüsselt, indem auf dem jeweiligen Filmplakat die Zuschläge aufgeführt werden.
     
  12. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.636
    Die Preise im Cineplexx Innsbruck variieren stark.

    Hat man eine Movie Card? Film in 3D? Überlänge? Welcher Wochentag?

    Rogue One 3D an einem Donnerstag hat mich mit Movie Card 10,30€ gekostet.
    2D Filme zum Beispiel an einem Montag kosten 5,90€.
     
  13. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.911
    Mein Stammkino bringt "Rogue One" jetzt auch in 3D. Preise zwischen 10 und 10,50 Euro, auch am Kinotag.

    @Willy Wonka: Bei der Preisgestaltung ist es imo kein Wunder, dass immer weniger Leute ins Kino gehen.

    Mal was anderes: Gibt es bei euch im Kino überhaupt noch Trailer zu sehen? Bei mir ist das Maximum an Trailern ganze zwei Stück. Der Rest ist nervtötende Werbung.
     
  14. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.035
    Ort:
    Twin Peaks
    Noch einmal allgemein zu den Preisen im Kino.

    Ich glaube, dass die Preise überhaupt nicht mehr das Hauptargument ist, wieso weniger Leute ins Kino gehen. Für viele ist es einfach attraktiver und bequemer auf die Filme zu warten, um sie später in den heimischen vier Wänden zu sehen oder sie bereits nach ein paar Wochen nach dem Kinostart zu streamen. Kino als gesellschaftliches Event gibt es weiterhin, aber das Kino verlagert sich zunehmend zu einem Ort mit reinem Event-Charakter. Und wenn Person xy einmal oder zwei Mal im Jahr ins Kino geht, um den nächsten Marvel- oder Star-Wars-Film zu sehen, ist es Person xy auch vollkommen egal, ob man für die Kinokarte 8€ oder 16€ bezahlt.

    Die Diskussion, dass Kino viel zu teuer geworden, gibt es schon seitdem ich denken kann und vor 15 Jahren war die Diskussion so gut wie gar nicht gerechtfertigt, weil es mehrere Jahre kaum signifikante Erhöhungen gab. Ich spreche von den Jahren vor dem Einsetzten der digitalen 3D-Technik im Kino. Dennoch hieß es, dass das Kino viel zu teuer sei. Es besteht einfach ein Unterschied zwischen den realen Erhöhungen und den gefühlten Erhöhungen. Natürlich gab es in den letzten Jahren und vor allem seit dem Jahr 2009 massiv Erhöhungen, aber das liegt vor allem daran, dass sich die Kinos auf die neuen Präferenzen des Zuschauer einlässt, mehr Service und Technik bietet und dass es generell zunehmend einen Trend zum Luxus- und Premium-Kino gibt.

    Das ist bei meinen Kinos in der Nähe ganz unterschiedlich:

    UCI: 15 Minuten normale Werbung + 15 Minuten Filmtrailer
    Cineplex: 10 Minuten normale Werbung + 20 Minuten Filmtrailer
    Lichtburg: 3 Minuten Werbung (Kultur-Events aus der Region) + 12 Minuten Filmtrailer

    In der Lichtburg und den anderen Essener Filmkunsttheater gibt es die Vorgabe, dass die Vorschau nicht länger als 15 Minuten gehen soll. Manchmal wird die Länge minimal überschritten, weil Filmtrailer ja sehr unterschiedlich lang sein können.

    Beim UCI und Cineplex variiert die Länge des Vorprogramms natürlich auch und generell ist das Vorprogramm in den Nachmittagsvorstellungen meist 5 bis 10 Minuten kürzer.
     
  15. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.508
    Ort:
    Wolfsburger Ecke
    Eigentlich sollte es am Wochenende ins Kino gehen, weil ich "Skull Island" unbedingt auf der großen Leinwand sehen wollte.
    Natürlich zeigen meine beiden Kinos den nur in diesem gottverdammt verkackten 3D....
    Als Alternative habe ich dann mal bei Cinemaxx in Wolfsburg geschaut und dort gibt´s echt einen zusätzlichen Aufschlag von 0,50€-2,50€ für 2D.

    Ich pack´s nicht...und dann soll sich nochmal irgendwer beschweren, das die Zuschauer wegbleiben. Zum Kotzen...
     
  16. Sam Spade

    Sam Spade Filmarchitekt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    5.583
    Ort:
    10086 Sunset Boulevard
    2D Zuschlag, was zum....unglaublich:autsch:
     
  17. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    15.172
    Ort:
    Duckburg
    WTF!!!???? :eek::autsch::motz::runter:

    Spinnen die??? Warum nicht gleich noch einen Aufschlag für Farbe und Ton??? :rolleyes:
     
  18. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.508
    Ort:
    Wolfsburger Ecke
    Schätze mal, das ist dieser "Blockbusteraufschlag" von dem Willy weiter oben gesprochen hat. Eine Begründung wiso und wieviel es letztendlich ist, stand nicht bei.
    Ich finde das wirklich heftig, da nochmal mehr zu verlangen. Wenn das vielleicht ein kleines, uriges Kino wäre, das auf jeden Cent angewiesen ist, wäre das noch was anderes. Sowas würde ich sogar unterstützen. Aber eine Cinemaxx? Das riesen Teil?! Da habe ich null Verständnis. Das geht gar nicht.
    Wolfsburg wäre eh nur Plan C, da es eine ziemliche Juckelei ist. Aber dadurch sind die ganz raus.

    Da ich schon auf "Resident Evil" wegen dem 3D verzichtet habe und King Kong wirklich unheimlich gerne auf einer riesen Leinwand sehen möchte, werde ich wohl in den sauren Apfel beißen...und 3D nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2017
  19. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.911
    Davon merke ich bei den Kinos in meiner Region aber nichts. Trotzdem gehen die Preise weiter rauf. Jetzt kostet eine normale Karte fast 10 Euro. Die Kartenpreise für 3D-Filme sind auch gestiegen.
    Wir wären dieses Wochenende in "Die Schöne und das Biest" gegangen, aber auf 3D hat keiner von uns Bock.
     
  20. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.035
    Ort:
    Twin Peaks
    Der einzige Verleih, der kaum 2D-Alternativen von ihren Filmen zulässt, ist übrigens Disney. In der Lichtburg darf der Film in der ersten Woche auch nur um 14:00 Uhr in 2D gezeigt werden...
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht