Billy Wilder

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
"Die Wilder-Regel lautet: nicht langweilen, bloß die Leute nicht langweilen."
Billy Wilder

Billy Wilder



Billy Wilder wäre heute 105 Jahre alt geworden. Anlass genug, dieses Genie hier zu Ehren, doch wird man ihm überhaupt gerecht? Nun, einen Versuch ist es wert.

Wenn man sich mit Billy Wilder näher befasst, wird man überrascht feststellen, das er "nur" 27 Filme gedreht hat (Dazu kommen noch die Filme, bei denen er nur als Drehbuchautor und/oder Produzent in Erscheinung trat). Überraschend zum einem deswegen, weil diese relativ kleine Menge doch in einem recht langen Zeitraum von fast 50 Jahren erschienen sind aber vor allem weil man als Filmfan dauernd auf einen "Billy Wilder-Film" stösst, so das man eigentlich den Eindruck erhält, er hätte mindestens bei 100 Filmen Regie geführt.

Geboren ist Billy Wilder am 22.06.1906 als Samuel Wilder - wurde aber nur "Billie" genannt - in Sucha (Galizien;damals Österreich-Ungarn), einem kleinen Ort bei Krakau im heutigen Polen. Seine jüdischen Eltern Max und Eugenia Wilder betrieben mehrere Gaststätten und ein Hotel in Krakau.
Kurz vor dem 1. Weltkrieg siedelte dann die Familie aus Angst vor der russischen Armee nach Wien über, wo der der kleine Samuel heranwuchs. Er machte dort seine Matura und lernte einen Freund fürs Leben kennen: Fred Zinnemann.

Er studierte zunächst Jura wurde dann aber Journalist und in der Ausübung dieses Berufes kam er 1926 ins pulsierende Berlin, wo er dann auch blieb. Neben seiner journalistischen Tätigkeit schrieb er auch Drehbücher, so das er sich mit Menschen am Sonntag und Das fliegende Klassenzimmer (mit Erich Kästner zusammen) schon früh einen Namen in der Filmbranche machen konnte.

Nach der Machtübernahme der Nazis in Deutschland floh Wilder 1933 zunächst nach Paris, kurze Zeit später emigrierte er in die USA.
1938 gelang ihm auch dort der Durchbruch. Erst zusammen mit seine langjährigen Co-Autor Charles Backett als Drehbuchautor für sein großes Vorbild Ernst Lubitsch (Blaubarts achte Frau, Ninotchka), dann auch 1942 als Regisseur mit Der Major und das Mädchen. Vier Jahre später folgten die ersten Oscars (Regie und Drehbuch) für Das verlorene Wochenende und ein Meilenstein der schwarzen Serie: Die Frau ohne Gewissen.

Da Wilder stets zu seinen Filmen das Drehbuch selber schrieb, waren alle seine Filme geprägt von präzisen,teilweise bissigen Dialogen, perfektem Timing, einer mitunter pikanten Story und Schauspielern, die er zu stets zu Höchstleistungen trieb.
Nachdem er 1950 mit dem grandiosen "Film Noir" Boulevard der Dämmerung (Oscar für das Drehbuch) der Traumfabrik Hollywood gnadenlos den Spiegel vorhielt, widmete er sich fortan hauptsächlich Komödien, die aber Dank der oben beschriebenen Merkmale stets auf den Punkt inszeniert waren.

Wer kennt nicht die Marilyn Monroe-Klassiker Das verflixte 7. Jahr oder Manche mögen's heiß oder auch Das Appartement (Oscars u.a. für beste Regie, Film und Drehbuch) und Das Mädchen Irma La Douce mit Shirley MacLaine und Jack Lemmon? All diese Komödien und auch die romantische Lovestory Sabrina (mit Audrey Hepburn und Humphrey Bogart) zeichnen sich durch Witz, Esprit und auch einem Hauch Satire/Sarkasmus aus, so das sie noch heute in aller Munde sind.

Doch da Billy Wilder in allen Genres zuhause war, drehte er 1957 "zwischendurch" einen der besten Gerichtsthriller aller Zeiten. Zeugin der Anklage ist spannend bis zum überraschendem Ende und sowohl Marlene Dietrich als auch Charles Laugthon lieferten eine Glanzleistung ab.

Auf die Spitze trieb Wilder seinen Hang zum Sarkasmus dann 1961 mit der turbulenten Komödie Eins, Zwei, Drei mit James Cagney. Was hier an genialen Gags und Seitenhiebe u.a. auf Nationalsozialismus, Kommunismus und Kleinbürgertum "verbraten" wurde reicht locker für fünf Filme aus. Bezeichnenderweise konnte damals darüber in Deutschland (Mauerbau) niemand lachen, so das Eins, Zwei, Drei erst in den 80er Jahren erfolgreich wiederaufgeführt wurde.

Mit Avanti, Avanti und Der Glückspilz gelangen ihm weitere großartige Klassiker und 1974 konnte er mit Extrablatt (u.a. mit Walter Matthau) ein weiteres satirisches Meisterwerk in die Kinos bringen.
1981 inszenierte er dann mit Buddy, Buddy seinen letzten Film und war danach nur noch beratend in Hollywood tätig.

Billy Wilder gelang es Zeit seines Lebens, schwierige Themen wie z.B. Homosexualität, Prostitution oder auch Opportunismus in perfekte Unterhaltung umzuwandeln. Die größte Leistung ist aber, das er dazu nie den erhobenen Zeigefinger oder die moralische Keule auspacken musste. Die kritischen Untertöne all seiner Filme verpackte er mit einer Prise Pfeffer so charmant, das man nach dem Genuss seiner Filme stets gut gelaunt ist hat und im besten Falle hat man auch noch was gelernt ohne es mitzubekommen.

Er starb am 28. März 2002 im gesegneten Alter von 95 Jahren an Lungenentzündung in Los Angeles.

Danke, Billy Wilder!
 
Zuletzt bearbeitet:

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Super:hoch: Ich kann mich nur anschließen. Billy Wilder ist ein ganz Großer. Die 27 will ich irgendwann auch noch vollbekommen, da ich bislang noch nie einen schlechten Film von ihm gesehen habe. Im Gegenteil, die Filme die ich kenne sind allesamt grandios und irgendwie habe ich durch ihn auch durchaus einen Draht zu älteren Komödien gewonnen. Ein Genre das ich in der heutigen Zeit eher mal vernachlässige, während ich seine verschlungen habe. Besonders stark finde ich auch seine Wandlungsfähigkeit. Romantische Komödien, Slapstick, Justiz-Thriller und einen gigantischen Film noir, der hatte unglaublich viel drauf der Mann. Kannst du bislang einen Lieblingsfilm von ihm benennen?
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Billy Wilder

Im Gegenteil, die Filme die ich kenne sind allesamt grandios
Geht mir genauso. Und es warten noch einige ungehobene Schätze auf mich wie z.B. Extrablatt und auch Boulevard der Dämmerung. Den habe ich zwar mal vor grauer Vorzeit gesehen, habe aber kaum Erinnerung an ihn. Da war ich damals (ca. 86/87) filmmäßig noch viel zu Grün hinter den Ohren um zu wissen, was ich da gucke. :(
Besonders stark finde ich auch seine Wandlungsfähigkeit. Romantische Komödien, Slapstick, Justiz-Thriller und einen gigantischen Film noir, der hatte unglaublich viel drauf der Mann.
Nicht zu vergessen, die Kriegsfilme Fünf Gräber bis Kairo und Stalag 17.
Kannst du bislang einen Lieblingsfilm von ihm benennen?
Uff, das ist schwer. Ich kenne erst die Hälfte seiner Filme und davon würde ich jetzt spontan Das Appartement, Eins, Zwei, Drei und Zeugin der Anklage auf eine Stufe stellen. So verschieden die Genres auch sind, so fantastisch sind alle drei, das ich mich unmöglich jetzt für einen von diesen entscheiden kann.

Die Monroe-Filme muss ich auch mal wieder nach langer Zeit anschauen und vor allen Dingen die beiden obengenannten Filme. Dabei steht der mit Walter Matthau schon seit ca. 2 Jahren in meinem Regal... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.481
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
AW: Billy Wilder

Ich habe bislang nur „Das verflixte 7. Jahr" von ihm gesehen, welcher mir schon sehr gut gefiel. Aber sonst kenne ich bislang keinen Film von ihm. Und wieder einmal werde ich erinnert, dass ich noch viele Lücken schließen muss. :uff:
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Ich werde immer mehr zum Fan von ihm :D Obwohl ich nicht mal die Hälfte seiner Filme kenne. Bislang sind das:


Boulevard der Dämmerung
Sabrina
Das verflixte 7.te Jahr
Zeugin der Anklage
Liebe am Nachmittag
Manche mögen`s heiß
Das Appartement
Eins, zwei, drei
Küss mich Dummkopf
Der Glückspilz


Frau ohne Gewissen folgt wohl Morgen und Irma La Douce mag ich jetzt nicht mitzählen, weil das einfach zu lange her ist. Da er aber ja bereits hier steht, wird die Sichtung auch bald folgen. Zum Glück gibt es auch noch ein paar auf DVD zu erwerben, sodaß da auch noch Nachschub möglich ist :D
 

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Das wird euch UA-Boxen-Besitzer nur bedingt interessieren, aber mir ist gestern ein Ast gewachsen, als ich von der US-Blu-Ray-VÖ von Das Appartement gelesen habe! :D


Vielleicht gibt es ja bald die 100 Jahre United Artists Blu Ray Collection :)
Dann dürfte er ja dabei sein.

Nach "Frau ohne Gewissen" zähle ich Wilder langsam wirklich zu meinen favorisierten Regisseuren. In der Top Ten dürfte er auf jeden Fall schon drin sein.
Ich kenne jetzt 11 von 27 und wenn ich noch nach Punkten bewerten würde, wäre da bislang wahrscheinlich keiner unter 8 dabei.
 

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Mein liebster Film von ihm. Kenne aber auch nicht alle.


Der ist auch einfach nur gigantisch.:hoch: Ich habe gerade "5 Gräber bis Kairo" gesehen und der Mann bastelt aus der Vergangenheit heraus, weiter an seinem Status bei mir.
Jetzt liegen nur noch "Irma La Douce" und "Stalag 17" ungesehen bei mir rum, dann muss ich Nachschub kaufen:D
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Billy Wilder

Okay dann bekenne ich mich dann jetzt wohl auch einmal dazu, ich bin auch Billy Wilder Fan geworden :D. Dank meiner beiden United Artist Boxen stehen immerhin schon 8 Filme von ihm in meiner Sammlung. Das Appartment und Irma La Douce habe ich nun beide gesehen und bin total begeistert von diesem Charme, die Art wie Wilder seine Schauspieler in Szene gesetzt hat und vorallem von den Dialogen. Einfach herrlich! Ich werde mir natürlich auch noch die anderen 6 Filme ansehen und dann könnte es sein das ich mir den ein oder anderen Film aus seiner Filmographie noch in die Sammlung stelle :nice:. Ich bin jedefalls angefixt. Obwohl beides "nur" Komödien sind, merke ich wie sie mich beschäftigen.



...und irgendwie habe ich durch ihn auch durchaus einen Draht zu älteren Komödien gewonnen.

Diesen Draht hatte ich irgendwie schon immer, aber in der letzten Zeit ist er wieder etwas verstärkt worden. Durch diverse Rock Hudson, Doris Day, Cary Grant Filme bin ich jetzt auch neugierig auf Billy Wilders Komödien geworden und da man durch die UA Boxen ja ein paar in der Sammlung hat, war es schnell klar das ich sie sehen muss. Ich bin also gespannt was mich da noch so erwartet.
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Billy Wilder

Okay dann bekenne ich mich dann jetzt wohl auch einmal dazu, ich bin auch Billy Wilder Fan geworden :D.
Freut mich zu lesen. :hoch:

Ich habe gestern mit Stalag 17 und Frau ohne Gewissen wieder 2 weisse Flecken auf meiner Wilder-Landkarte geschlossen und beides mal war ich - wieder einmal - begeistert.
Stalag 17 war richtig spannend und so herrlich gewürzt mit Humor und Sarkasmus wie es nur Wilder konnte. Frau ohne Gewissen war von den Bildern und Dialogen dermaßen genial, das ich mich jetzt schäme, dieses Meisterwerk nicht in meiner Vorstellung erwähnt zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Frau ohne Gewissen war von den Bildern und Dialogen dermaßen genial, das ich mich jetzt schäme, dieses Meisterwerk nicht in meiner Vorstellung erwähnt zu haben.

Jetzt machst Du mich aber neugierig. Ich befürchte den muss ich mir dann auch wohl demnächst in die Sammlung stellen :D.


Vorsicht an Beide:nice: Wenn euch der gefallen hat, habt ihr eine teure Tür zum Film-noir geöffnet.
 

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.279
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Billy Wilder

Okay dann bekenne ich mich dann jetzt wohl auch einmal dazu, ich bin auch Billy Wilder Fan geworden :D. Dank meiner beiden United Artist Boxen stehen immerhin schon 8 Filme von ihm in meiner Sammlung.

In deiner UA Box dürfte sich auch "Eins, zwei, drei" befinden. Da bin ich ja echt mal gespannt. Das ist für mich in seinem Schaffen ein absoluter Meilenstein.




Diesen Draht hatte ich irgendwie schon immer, aber in der letzten Zeit ist er wieder etwas verstärkt worden. Durch diverse Rock Hudson, Doris Day, Cary Grant Filme bin ich jetzt auch neugierig auf Billy Wilders Komödien geworden und da man durch die UA Boxen ja ein paar in der Sammlung hat, war es schnell klar das ich sie sehen muss. Ich bin also gespannt was mich da noch so erwartet.

Das hatte ich auch etwas missverständlich ausgedrückt. Den Draht dazu hatte ich schon, nur nicht so ausgeprägt, das ich auf die Jagd ging:nice:
Ich kannte natürlich einige Klassiker aus dieser Zeit, die mir auch alle gefallen hatten. Aber erst in den letzten Jahren habe ich danach gesucht. Das dürfte aber sicherlich mit Wilder zusammen hängen. Allerdings auch mit der Monroe, Hepburn etc..
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Billy Wilder

In deiner UA Box dürfte sich auch "Eins, zwei, drei" befinden. Da bin ich ja echt mal gespannt. Das ist für mich in seinem Schaffen ein absoluter Meilenstein.

Ja zum Glück befindet sich auch dieser Film in der UA Box, so das ich ihn mir auch demnächst ansehen werde. Wie gesagt erstmal bin ich mit neuem "Wilder-Stoff" noch versorgt, aber auf meiner Kaufliste befinden sich schon wieder genug neue :D

Das hatte ich auch etwas missverständlich ausgedrückt. Den Draht dazu hatte ich schon, nur nicht so ausgeprägt, das ich auf die Jagd ging:nice:
Ich kannte natürlich einige Klassiker aus dieser Zeit, die mir auch alle gefallen hatten. Aber erst in den letzten Jahren habe ich danach gesucht. Das dürfte aber sicherlich mit Wilder zusammen hängen. Allerdings auch mit der Monroe, Hepburn etc..

Ok das kommt mir bekannt vor. Angefangen hat es bei mir irgendwie damit das ich mir diverse alte Rock Hudson/Doris Day Filme gekauft habe und dabei habe ich bemerkt wie schön doch diese alten Komödien waren/sind. Jetzt durch die beiden Wilder Filme bin ich auf jeden Fall angefixt und werde da ein paar Käufe tätigen müssen :nice:
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Billy Wilder

Vorsicht an Beide:nice: Wenn euch der gefallen hat, habt ihr eine teure Tür zum Film-noir geöffnet.
Wieso teuer? Meinen nächsten Jahresurlaub verbringe ich dann bei Eclipsed... :nice:

In deiner UA Box dürfte sich auch "Eins, zwei, drei" befinden. Da bin ich ja echt mal gespannt. Das ist für mich in seinem Schaffen ein absoluter Meilenstein.
Jau, ich fange schon an zu lachen, wenn ich nur an den Film denke. :lol:
 

Eclipsed

Filmgott
Registriert
2 Sep. 2008
Beiträge
7.009
Ort
Kölle am Rhing
Filmkritiken
7
AW: Billy Wilder

Wieso teuer? Meinen nächsten Jahresurlaub verbringe ich dann bei Eclipsed... :nice:

Willkommen!

tumblr_lthguj4IHl1ql141xo1_500.gif

:D
 
Oben