Zuletzt gesehen

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.740
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
"Wenn du nochmal hier auftauchen solltest, verpasse ich dir soviele rechte Haken, daß du im einen linken betteln wirst."
"Invasion USA"
:rock:
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.146
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Blacklight
Sogerne ich Liam Neeson auch sehe, aber der Film war sehr lieblos. Er hat hier wieder einmal einen sehr sterotypischen Charakter gespielt, die Grundidee gab es schon viel zu häufig und die Inszenierung war alles andere als revolutionär. Auch die Action war nicht so gut in Szene gesetzt. Vielleicht sollte sich Liam Neeson echt überlegen mit 70 Jahren mal wieder sein Genre zu wechseln und wieder ins Charakterfach zu wechseln. Er ist zwar noch fit, aber den heldenhaften Einzelkämpfe nehme ich ihm leider nicht mehr ab in dem Alter.

Wertung: 5/10

Spider-Man: No Way Home (More Fun Stuff)

Der er nochmal im Kino gezeigt wurde und ich tatsächlich noch einen 20 Uhr Film brauchte habe ich ihn mir spontan nochmal angeschaut. Der Film hat mir weiterhin gut gefallen, aber die neuen Szenen bieten für mich wirklich keine wichtige Erweiterung des Filmes. Eine kleine Sequenz an Peters High School war vielleicht ganz nett, aber alle anderen Szenen haben mir höchstens einen kleinen Schmunzler verliehen und haben absolut nichts neues zur Handlung dazugetragen. Der Film wirkt dadurch nicht verändert. In meinen Augen hat man hier einfach nur nochmal eine erneute Kinoauswertung künstlich herbeigeführt damit der Film eventuell doch nochmal Avatar vom Thron stoßen könnte, aber da dieser ja auch am 22.09.22 nochmal in die Kinos kommt, bezweifele ich das dieser Plan aufgehen wird. Ich bin ehrlich ich glaube auch nicht das ich mir, was mit Sicherheit passieren wird, die neue Version dann in die Sammlung stellen werde, da die Szenen für mich wirklich keinen Mehrwert bieten.

Wertung: 9/10

Ticket To Paradise

Der Film als solcher ist eine 08/15 RomCom und eigentlich keine Erwähnung wert, aber die Tatsache das George Clooney und auch nochmal Julia Roberts vor der Kamera stehen, sogar gemeinsam, ist eigentlich schon Grund genug das ich ihn mir unbedingt anschauen wollte. Die Chemie zwischen den Beiden ist wirklich gigantisch und ohne die Beiden wäre der Film für mich der Bodensatz des Genres gewesen. Mit den Beiden ist er zumindest unterhaltsam gewesen, auch wenn der Film sich mal wieder nicht entscheiden wollte was er genau sein will. Für einen Liebesfilm war er nicht romantisch genug, für eine Komödie nicht lustig genug. Die Mischung war okay, aber nur durch die beiden Hauptdarsteller ist der Film okay geworden.

Wertung: 5/10

Das Supernasen Fan Event

Ich würde mich jetzt zwar nicht als Riesenfan bezeichnen, aber diese Art von deutschen Klamauk Filmen habe ich früher als Kind im TV sehr gerne gesehen. Im Rahmen des 40 jährigen Jubiläums von Die Supernasen hat Lisa Film die vier Thomas Gottschalk und Mike Krüger Filme (Piratensender Powerplay, Die Supernachen, Zwei Nasen tanken Super und Die Einsteiger) restauriert und neu auf Blu-ray aufgelegt. Zusätzlich gab es diesen Sommer ein großes Fan Event am Wörtersee wo u. a. Thomas Gottschalk und Mike Krüger vor Ort wahren und die Filme auch im Kino wiederaufgeführt wurden.

Ich weiß nicht ob jetzt dieses Kinoevent am 17.09.22 nur innerhalb der UCI Kinokette gezeigt wurde, oder ob auch andere Kinos hier ähnliches gezeigt haben. Jedenfalls gab es in den knapp 2,5 Stunden 2 Dokumentationen zu sehen und im Anschluss Piratensender Powerplay. Ich hätte zwar lieber ein Double Feauture von Die Supernachen und Zwei Nasen tanken Super gesehen, aber ich wollte auch diese Aktion unterstützen da ich ja generell immer ein Fan davon bin das auch andere Dinge im Kino gezeigt werden, außer halt die aktuellen Blockbuster.

Zum Film Piratensender Powerplay muss ich sagen das die erste Hälfte des Filmes mir auch heute noch recht gut gefallen hat, aber der Film dann doch deutlich abgebaut hat und ich irgendwie das Gefühl hatte das hier, gerade für den Schluss, den Machern die Ideen ausgingen. Der Schluss erinnerte mich an die ganz schlechten deutschen Theaterstücke bei denen in der letzten Szene einfach jemand mit einer Nachricht auftaucht und alle Probleme mit einem Satz gelöst sind. Das hat mir den Film tatsächlich etwas kaputt gemacht, sonst hätte ich vielleicht, bei einem besseren Ende, noch einen Punkt mehr vergeben.

Wertung: 5/10
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.146
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Danke für die Zusammenfassung. Dann kann ich mir den Kinobesuch sparen wenn da nicht so viel geändert wurde und ihn mir mal auf Disney+ ansehen.

Darum ging es mir! Wenn man den Film nicht kennt, oder ihn einfach nochmal auf der großen Leinwand sehen will ist es natürlich eine tolle Möglichkeit. Aber die neuen Szenen machen den Film nicht besser, jedoch auch nicht schlechter. Ich würde sie als neutral bewerten und für mich persönlich waren sie jetzt nicht so genial, als das ich mir hier nochmal eine neue 4K VÖ von dem Film zulegen würde.
 

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.148
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
Roy Orbison: Black and White Night

Im September 1987 gab Roy Orbison ein Comeback-Konzert vor einem kleinen Kreis in einem Hotel in Hollywood. Mit ihm auf der Bühne standen einige bekannte Größen, u.a. Jackson Browne, T Bone Burnett, Elvis Costello, Bruce Springsteen, Tom Waits und Jennifer Warnes. Ca. ein Jahr später starb Orbison überraschend im Alter von nur 52 Jahren.

Das Konzert wurde in Schwarz/Weiß aufgezeichnet. Er spielte viele bekannte Hits, natürlich auch „Pretty Woman“.

8/10
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.682
Filmkritiken
8
Die ersten drei Folgen von

Andor

auf Disney+ und im O-Ton.
Da bin ich gespannt wie die komplette Reise von Andor aussieht.
Die Serie fängt zunächst sehr ruhig an und steigert sich dann schön langsam bis zum coolen Finale in Folge 3 und ich hoffe sie behalten den ernsten Ton bei.
Mandalorian und Boba Fett hatten ja immer etwas Humor eingestreut, doch Andor hat ein bisschen was von Dark Forces und ich hoffe dass das noch stärker ausgebaut wird.
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.740
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Die war wieder Mega !!
Und gestern Eps. 5. Wow, das war mal ein absolut fetter Beitrag. :rock:

Ich schau mir hinterher auf Youtube meist noch "The Ups and Downs of..." an, die die aktuellen Episoden aus diversen "Star Trek"-Serien nochmal durchkauen, an und stimme dem Rezensenten zu, daß dies eine der bisher stärksten Folgen der ganzen Serie war, die abseits einiger wirklich geiler humoristischer Beiträge (Boimler und Mariner am Rekrutierungsstand :lol: ) und Ostereier eine tolle Handlung um Rutherford entspinnt, die unglaubliches Potenzial hat. Bin schon gespannt, wohin die Reise geht.

Hinterher gab's noch eine arte-Aufzeichnung:
"100 Jahre 'Ulysses'"
Da ich den Roman bereits zweimal gelesen habe (und mein Hochzeitstag zufällig am Bloom's Day ist), war das natürlich Pflicht.

Es gibt keine wirklich neuen Erkenntnisse (den Einstieg fand ich toll: "'Ulysses' ist ein Roman, den viele begonnen, aber nur wenige zu Ende gelesen haben.", was ich bestätigen kann, da das irgendwann von mir im Antiquariat gekaufte Exemplar [der Betreiber sah mich seinerzeit schon schräg an: "'Ulysses'? So, so."] nach etwa 100 Seiten definitiv nicht mehr gelesen worden war, wie die ab da noch zusammengepappten Seiten, deren Schnitt niemals aufgebrochen worden war, mir verrieten), aber arte-typisch war das Gebotene gut aufbereitet und auch für Nichtkenner des Jahrhundertwerks verständlich und interessant.

Ich hab' mir dieses Jahr sogar ein Stück Zitronenseife gekauft und dessen Inbetriebnahme vom Timing her so eingerichtet, daß selbige auf den 16. Juni fiel. So, genug der weltliterarischen Klugscheißer- und Angeberei. :D
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.740
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
"Dark Glasses"
Schade. Der war dann leider doch bestenfallls durchschnittlich (und eigentlich nichtmal das so richtig). Vor allem die Hauptdarstellerin hat mich unglaublich angenervt. Hier wäre Asia Argento die deutlich bessere Wahl für diese Rolle gewesen, wenngleich sie mittlerweile wohl etwas zu alt ist. Immerhin ist "Dark Glasses" besser als alles, was Argento in den letzten Jahren verbrochen hat.
 

Dwayne Hicks

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.762
Ort
Thum/Dresden
Filmkritiken
20
Falcon and the Winter Soldier F1-3
Geil !

Falcon and the Winter Soldier F4-6
Verdammt geil !

Black Widow
Geil
SJ fetzt ...

Lässt sich das in Worten erklären was du an dem Müll geil fandest?

Star Wars: Andor (OV) Folgen 1-3

Richtig starkt, fühl sich eher nach Blade Runner und Wall-E an und fast nicht nach Star Wars....vermutlich ist es deswegen so geil.
Hoffentlich halten die den geerdeten, erwachsenen Stil bei.
 
Oben