Zuletzt gesehen

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.029
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
Pee-Wee‘s Big Adventure
(OT mit engl. UT)

Tim Burton‘s erster Kinofilm aus dem Jahre 1985, den man als Burton-Fan, aber auch als Kino-Freund im allgemeinen mal gesehen haben sollte. Ziemlich verrückt das Ganze, aberwitzig. Viele kreative und phantasievolle Einfälle, welche Burton‘s Handschrift tragen, die jedoch auch auf den etwas außergewöhnlichen Hauptdarsteller Paul Reubens, der manchmal an Mr. Bean, manchmal aber auch an Jacques Tati erinnert, zurückzuführen sind.

Hier kam es auch zur ersten Zusammenarbeit mit Danny Elfman, der damit sein Debüt als Filmkomponist gab.

9/10
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Hustle
Hat mir gut gefallen. Ein netter Basketball Film der nicht nur einig Gaststars vorzuweisen hat, sondern auch die Hauptrolle von einem NBA Spieler verkörpert wird, was den Film natürlich sehr authentisch macht! Ich denke hier kam es dem Film zu gute, das Adam Sandler ja Shaq gut kennt und der dann die nötigen Connections hergestellt hat! Auch die Story fand ich okay und obwohl er eine recht lange Laufzeit hat, fand ich ihn nicht zu lang. Als Basketball Fan sollte man auf jeden Fall einen Blick riskieren, aber auch als Fan von Sportfilmen.

Wertung: 6.5/10
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Grizzly

In einem Nationalpark tötet ein riesiger Bär einige Camper. Ein Helicopterpilot sowie ein Parkranger versuchen das Tier aufzuhalten.

Jaws with Claws. So wurde der Film auch betitelt. Ganz so weit würde ich nicht gehen. Aber der Film aus den 70er ist anschaubar. Bietet ein paar heftige Szenen (Da wird schonmal ein Arm abgetrennt, oder ein Pferd verliert seinen Kopf). Baut am Anfang eine schöne Spannung auf und bietet tolle Landschaftsaufnahmen. Verliert aber in der zweiten Hälfte etwas von seiner Spannung. Wer Tierhorror mit einem Bären haben möchte sollte eher zu dem für mich besseren Film "Prophezeiung" wechseln.
6 von 10
 
Zuletzt bearbeitet:

Remy

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
11 Juli 2008
Beiträge
2.012
Ort
Legio XI Claudia
Filmkritiken
0
Stumptown Season 1: Richtig gute Serie, welche leider nur eine Staffel bekommen hat.
9/10

Homeland Season 7
8/10
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.866
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Top Gun - Maverick

Man bekommt, was man erwarten kann. Coole Flugaction mit guten Effekten und Explosionen. Aufgeblasene, A-Team-like Piloten Jünglinge und eine Tom Cruise-Show inklusive Militär Hurra und quasi klitscheehafter, wenig überraschender Story inkl. kleiner Love-Story.

Ab und zu ganz witzig, mal auch gefühlsduselig und insgesamt echt okay für das was man erwarten konnte. Irgendwie halt auch Fan-Service für die Fans des Originals.

Aber hab Bock aufs Original.

Ed Harris hat man ganz schön verheizt, der hatte ja ne ziemlich kleine Rolle.

7/10
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Dark Glasses
Endlich war es heute soweit und ich konnte mir den neuen Film von Dario Argento, sogar im Kino, anschauen! Ich denke für Fans von Ihm ist er absolutes Pflichtprogramm, auch wenn aktuelle Kritiken dem Film nicht schmeicheln, gibt es schon ein paar Argumente für den Film. Eine etwas ausführlichere Kritik findet ihr nun hier.

Wertung: 7/10
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34

"You see, in this world there's two kinds of people, my friend: those with loaded guns, and those who dig... you dig!"
"Zwei glorreiche Halunken" (Kinofassung, UHD)
:bet:
Ich muss sagen, daß mir die Szenen der Langfassung kein Stück fehlen, mit Ausnahme des Lazaretts, in dem Angel Eyes (wieso heißt der in der deutschen Version eigentlich Sentenza?) erfährt, was Phase ist und sich aus dem überhaupt erst erklärt, weshalb er später im Fort auftaucht. Das ist übrigens eine geniale Szene, wenn Blondie und Tuco als Gefangene dort eintreffen, man Angel Eyes nur von hinten sieht und er sich dann zur Kamera umdreht, als er den Namen Carson hört. Der Szenenaufbau, die Musik an dieser Stelle = :bet:
Oder um es kurz zu machen: 162 Minuten filmgewordene Perfektion. Es hat seinen Grund, weshalb es bei Umfragen nach den besten Western aller Zeiten letzten Endes immer zwei Filme unter sich ausmachen. Beide von Leone.

"Elvis - The King" (Pluto TV)
Kurt Russell als Elvis Presley in einem TV-Film von John Carpenter. Den habe ich seit den 80ern als Wunschfilm nicht mehr gesehen und muss sagen, daß er außer Russell nicht viel vorzuweisen hat. Die deutsche Version ist freilich rund eine Stunde kürzer als die US-Variante und fühlt sich wirklich enorm gehetzt an, da ziemlich wenig originell eine Station nach der anderen abgehakt wird und sich der Film dadurch sehr episodisch anfühlt. Erstaunlich, daß man wirklich so ziemlich jedes Lied kennt, das hier geträllert wird. Ob man in 70 Jahren noch die Hits von heute kennt? Würde mich überraschen, wenn das selbst in fünf Jahren noch so wäre.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Matrix Resurrections

Wir werden alle nicht jünger und die Zeit kann man nicht mal in der Matrix zurück drehen.
Die erste Halbe Stunde dachte ich was das soll. Manche Szenen wirken wie einfach nachgedreht. Nach dem Motto hat im ersten Teil ja auch funktioniert. Außerdem fehlten mir 2 Charaktere die man zwar versucht hat sie logisch zu erklären und zu ersetzen. Aber es fühlte sich nicht richtig an.
Sicher, der Film hat auch einige gute Szenen. Aber gerade im Actionbereich hatte ich nicht einmal das Wow Gefühl des ersten Matrix. Wäre sicher auch nicht einfach geworden, aber drauf gehofft hatte ich schon.
Es war schön Neo und Trinity wieder zu sehen, aber insgesamt wars zuwenig....
5 von 10
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Massive Talent
Die erste Hälfte des Filmes fand ich gut, Nicolas Cage überraschend selbstironisch und wirklich ein paar gute Lacher waren dabei, aber die zweite Hälfte des Filmes macht leider vieles kaputt und der Film entwickelt sich dann in eine Richtung die ich wiederum nicht so gut fand. Dennoch kann man ihn sich einmal anschauen.

Wertung: 6/10

Dark Glasses

Auch bei der Zweitsichtung hat mir der Film gefallen. Ich wollte einfach die Chance nochmal nutzen einen Dario Argento Film nochmal im Kino zu sehen :nice:, auch wenn die Heimkino VÖ jetzt im Juli sogar kommt.

Wertung: 7/10
 
Oben