Zuletzt gesehen

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Travis, 3. Juni 2008.

  1. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.388
    Ort:
    Gilead
    "Black Water"
    Drei Leute hocken auf einer Mangrove. Unten schwimmt ein hungriges Krokodil. Kann das spannend sein? Und ob!
     
  2. mr.bauer

    mr.bauer Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.866
    Ort:
    L.A.
    The International 7/10
     
  3. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    18.433
    Ort:
    Dahoam
    Liar Folge 2
    weiterhin spannend, auch wenn sie die Grenze der dämlichkeit schon langsam überschreitet !
     
  4. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.388
    Ort:
    Gilead
    "Papillon" (Schaffner)
    Meisterwerk. Punkt.
     
  5. Alexboy

    Alexboy Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.636
    Ort:
    Rentenhausen
    Bohemian Rhapsody 9/10

    Großartige Geschichte über Queen.:rock:
     
  6. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.355
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    Pirates of the Carribean: Salazars Rache 6/10

    Macht durchaus Spaß, auch wenn das Drehbuch einige Schwächen auf. Jack Sparrow ist ein toller Charakter und der Score ist Bombe. Ich mag die Reihe, auch wenn die Qualität des ersten Teils im Lauf der Jahre nicht mehr erreicht wurde.
     
  7. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.801
    Captain Marvel

    Imo ein weiterer unterhaltsamer MCU-Film.
     
  8. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.122
    Ort:
    Österreich
    Bohemian Rhapsody 10/10

    Wow, was für ein Auftritt von Rami Malek als Freddie. Bei Live Aid am Schluss musste ich die Tränen zurück halten. Oscar und Globe sind hier absolut verdient!
     
  9. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.013
    Ort:
    Città di Giallo
    Freut mich sehr das der Film euch Beiden auch so sehr gefallen hat.

    Wie fandt ihr denn Gwilym Lee? Ich finde der könnte der Sohn von Brian sein! Ich werde mir den Film das nächste mal auch im O-Ton anschauen weil ich das mal hören will. Im Trailer hat er finde ich die Betonung wie Brian spricht fast 1:1 hinbekommen. Ich kann mich täuschen da im Trailer nicht soviel gesprochen wurde, aber ich würde es gerne mal im ganzen Film beobachten. Und da ich mir sehr viele Interviews von Brian an höre oder ihn auch auf Instagram folge weiß ich sehr gut wie Brian spricht. also das fand ich im Trailer jedenfalls sehr beeindruckend.

    Und Rami Malek hat absolut zu recht beide Preise gewonnen. Auch sehr gut gespielt. Generell fand ich die Band sehr gut getroffen.

    Mir graut es nur etwas davor da es ja nun sogar gerüchte zu Bohemian Rhapsody 2 gibt. Ja es gibt noch Jahre die man verfilmen könnte, aber der film würde dann nicht mehr so positiv und Musiklastig wie der vorgänger und es würde genau das Thema höchstwarhrscheinlich viel zu stark in den Fokus gerückt, welches halt in Bohemian Rhapsody nur zum Schluss angesprochen wurde.

    Der komplette Live Aid Auftritt war grandios. Ich kann mich spontan an keinen Film erinnern wo ganze Musikstücke hintereinander gezeigt wurden. Klar mal ein Song, der dann aber auch meistens auf die max. 2- 2:30 Länge reduziert wurde. Aber ein Set von Songs in einem film hintereinander, da fällt mir gerade keiner ein.

    Ich fand die gezeigten Auftritte von Smile einfach genial! Auch als sie dann ihren neuen Leadsänger bekamen und wie man dann dort schon sah was für ein Talent in Freddie Mercury steckte. Ich finde der Film hat das sehr gut herrausgearbeitet das Freddie Mercury in der Öffentlichkeit die Person war die er sein musste damit die Band zu diesem Welterfolg gelangte, aber auch zeigte das es nur eine Kunstfigur war, er also im tiefsten inneren immer noch der musikbegeisterte schüchterne Farrokh Bulsara war, der nur Musik machen wollte und diese einem großen Puplikum präsentieren wollte.

    Freddie Mercury war nicht nur ein Ausnahmetalent, sondern auch ein absoluter Medienprofi. In der Öffentlichkeit hat er allen die Person vorgespielt, die von ihm erwartet wurde auf grund seiner extrovertieren Art. Ich kann mich nur an sehr wenige Schnipsel in Dokumentationen erinnern wo man auch mal die Person Farrokh Bulsara raushörte. Und das haben wir natürlich jetzt im Film ein paar mal mehr gesehen, also ein Blick hinter die Kulissen und hinter die Kunstfigur Freddie Mercury.

    Und ich hoffe natürlich, dadurch das Brian und Roger sehr eng an diesem Projekt beteiligt waren, das vieles auch tatsächlich so passiert ist, auch wenn einiges im Film natürlich der Dramatugie wegen in falcher Reihenfolge erzählt wurde.
     
  10. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.388
    Ort:
    Gilead
    "Banshee" (S1)
    :rock:
    Wenn man die Serie als eine moderne Wildwest-Version ansieht, schaut man auch gern darüber hinweg, womit Sheriff Hood so alles durchkommt, ohne daß es irgendwelche Konsequenzen für ihn hat. Damit meine ich nicht seine Verbrecherkarriere, sondern welche kapitalen Böcke er als Gesetzeshüter so schießt und nie dafür belangt wird. Ich meine, wir reden hier von einem Land, in dem du schon verklagt wirst, wenn du Atheist bist oder deine Eltern nicht Bruder und Schwester sind.
     
  11. Alexboy

    Alexboy Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.636
    Ort:
    Rentenhausen
    Hoffentlich kommt kein zweiter Teil, der das Befürchtete zeigt. Es wurde alles notwendige angesprochen und damit sollte es gut sein. Aber wir wissen ja alle wie die Uhren in der Unterhaltungsbranche ticken - wenn es um Geld geht wird fast alles gemacht. God shave the Queen! :evil:
     
  12. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.122
    Ort:
    Österreich
    Mit dem Team könnte ich mir einen zweiten Teil vorstellen, wenn man es richtig macht.
     
  13. 2moulins

    2moulins Walk of Fame

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4.967
    Ort:
    Saarland
    Ich habe den Film zwar noch nicht gesehen, bin aber generell kein Freund von zweiten oder noch mehr Teilen, wenn es nicht von vorneherein so angelegt ist (wie z.B. bei "Der Herr der Ringe" oder bei Reihen wie "James Bond", "Mission: Impossible" u.ä.) . Ich finde es einfach besser, wenn ein Film für sich alleine steht, so wie es - von wenigen Ausnahmen abgesehen - früher eigentlich üblich war. Dass heutzutage sehr viel öfter "Fortsetzungen", Prequels oder sonstwas nachgeliefert werden, hängt doch nur mit dem Profit zusammen. Wenn die Produzenten sehen, dass etwas sehr erfolgreich war und viel einbrachte, wiederholt man das Ganze - in der Annahme, dass man nochmal Reibach machen kann.

    Ist es vorstellbar, dass es Filme gibt wie "Lawrence von Arabien 2", "Spiel mir das Lied vom Tod 2" oder "Ben Hur 2"?
     
  14. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.122
    Ort:
    Österreich
    Bei den vor dir genannten Titeln definitv nein, aber Queen hatte ja auch noch einige Jahre nach Live Aid bis Freddies Tod und darüber hinaus. Also wäre ja reales Material da.
     
  15. Alexboy

    Alexboy Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.636
    Ort:
    Rentenhausen
    Der aktuelle Film umfaßt 1973 - 1985 mit etlichen Alben und Hits. Die restliche Zeit von Mercury 1986 - 1991 würde mich nicht sehr unterhalten, eher trauern lassen wg. seinem absehbaren Ende und den letzten beiden Alben. Ich will keinem Rockstar 2 Stunden beim sterben zusehen.:bart:
     
  16. Filmfan1972

    Filmfan1972 Leinwandlegende

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    5.539
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Grisu - Der kleine Drache
    Wer kennt ihn nicht? Der kleine Drache Grisu der Feuerwehrmann werden will. Ganz zum Ärger seines Vaters Fume. Bis es soweit ist bekommen die beiden aller Hand Abenteuer... Als Kind immer gerne gesehen. Dicker fetter Nostalgiebonus....
    8 von 10

    Silent Rage
    Chuck Norris als Sheriff gegen einen mordenden Psychopathen der dank eines Serums welches man ihm injiziert nahezu unsterblich ist.
    Solider Thriller der zwei kleine Schwächen hat. Zum einen kann Chuck seine Fähigkeiten nur wenig zeigen. Einzig eine Kneipenschlägerei und das Finale kann er zeigen was er drauf hat. Zum anderen die Figur seines Hilfssheriff. Diese wird von Stephen Furst gespielt, den die meisten wohl als Vir Cotto aus Babylon 5 kennen. Sein Charakter passt nicht in den ganzen Film und wirkt einfach nur lächerlich....
    7 von 10

    Auslöschung
    Vor 30 Jahren ereignete sich ein mysteriöses Ereignis an einer Küstenregion der USA. Seitdem wird diese Region Area X genannt. Mehrere Expiditionen haben versucht das Geheimnis zu lüften. Nur ein einziger Soldat kehrte zurück. Doch ist er es auch wirklich?. Ein Gruppe von 5 Frauen dringen in dieses Gebiet vor und erleben eine Welt von Mutationen an Flora und Fauna. Und auch sie selbst merken langsam das es sie verändert....
    Wenn man es nicht wüsste könnte man es für einen Film von M. Night Shyamalan halten. Die ersten zwanzig Minuten sind recht zäh. Aber dann nimmt der Film doch noch gut Spannung auf.
    7 von 10

    Aufbruch zum Mond
    Neil Armstrong zwischen Familie und dem größten Abenteuer das die Menschheit bis dahin erlebt hat. Der Film ist recht ruhig erzählt. Zeigt die Stationen vom Piloten zum Commander von Gemini 8 und schließlich zum ersten Menschen auf dem Mond von Apollo 11. Dazwischen auch immer die Schwierigkeiten das Familienleben mit dem gefährlichen Beruf zu vereinbaren.... Soundtechnisch machen vor allem die Raketenstarts eine Menge ordentlichen Krach in den Boxen. ...
    Wer mehr Action mag der ist bei Apollo 13 von Ron Howard besser aufgehoben.
    8 von 10

    Hotel Artemis
    Los Angeles im Jahre 2028. Aufstände durchwühlen die Stadt. Ein nach außen hin scheinbares Hotel ist in Wirklichkeit ein Hospital für Kriminelle. Zutritt nur für Mitglieder und unter Einhaltung bestimmter Regeln und unter Leitung einer Ärztin genannt Schwester. Was zunächst wie ein normaler Mittwoch aussieht entwickelt sich bald zu einer Situation die außer Kontrolle gerät. Jeder der Kriminellen verfolgt seinen eigenen Plan...
    Herrlich skurriler Film mit einem tollen Cast und einigen guten Kampfszenen. Jodie Foster als Schwester sieht hier richtig alt aus.
    8.5 von 10

    Bohemian Rhaosody
    Freddie Mercury und Queen. Mehr muss man nicht sagen. Der Film fängt schon mit einem breiten Grinsen an wenn man die 20th Century Fox Fanfare hört, Queen entsprechend verändert... Was dann folgt sind zwei Stunden voller Spannung Freude manchmal auch Trauer, geiler Musik und ein Finale was einen Gänsehaut beschert.
    Mal ehrlich.. wer von euch hat nicht zumindest mit dem Fuss mitgemacht wenn Brian May weil er auf Freddie wartet einen ganz bestimmten Rhythmus entwickelt...
    Oder das legendäre Live Aid Konzert.... Ein Film der dem Genie völlig gerecht wird. Und das Rami Malek den Oscar bekommen hat ist völlig verdient. Seine Leistung war einfach nur klasse. Aber auch die Darsteller von Brian May und Roger taylor haben mir sehr sehr gut gefallen....Ein Film der noch oft im Player landen wird...
    10 von 10
     
  17. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.013
    Ort:
    Città di Giallo
    Projekt: Peacemaker
    Ich mag den Film sehr. Es war einer der Filme mit George Clooney die mich zum Fan machten. Die Story hätte zwar auch ein weiterer Jack Ryan Film sein können, wobei die Rolle von Jack Ryan dann eher von Nicole Kidman verkörpert worden wäre. Man stelle sich das n ur mal vor George Clooney und Harrison Ford gemeinsam in diesem Film. Ich glaube dann wäre er definitiv bekannter geworden. Ich mag den Film wie gesagt sehr, aber ich meine das er so im allgemeinen nich sonderlich bekannt war/ist und ihn auch nicht viele so feiern wie ich es tue. Mir gefällt er jedenfalls, alleine wegen der kompletten Sequenz in Österreich. Sehr gut inszeniert und ich glaube, mal abgesehen damals im Kino, habe ich den Film noch nie in einer so guten Bildqualität gesehen wie gestern. Habe ich schon erwähnt das ich meinen neuen TV liebe? :nice:



    Wertung: 8.5/10

     
  18. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.122
    Ort:
    Österreich
    Wäre nicht der erste Film, bei dem man einen Star bis zu seinem Tod sieht. Klar wäre es traurig (ich kann bis heute gewisse Queen Songs nicht ohne Tränen in den Augen hören), aber es gehört nun mal zur Karriere von Freddie Mercury, dass er bis zu seinem Tod gearbeitet hat, um ein musikalisches Vermächtnis zu hinterlassen. Und wenn man das Tribute und Queen & Adam Lambert am Ende noch einbaut, kann man auch so einen Film positiv Enden lassen.
     
  19. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.470
    Deadpool 2 Super Duper Cut (O-Ton)

    Einer der besten Marvel Filme.
     
  20. mr.bauer

    mr.bauer Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.866
    Ort:
    L.A.
    The Fan 7.5/10
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht