Verspieltes - Was zockt Ihr momentan?

Dieses Thema im Forum "Spielhalle" wurde erstellt von crizzero, 26. Juni 2008.

  1. Rinor

    Rinor Statist

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin
    Ich spiele gerade Forza Horizon 4 via Game Pass PC. Die Xbox-Spieler können mich gerne adden, damit ich eure Drivertare sehe!
     
  2. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.821
    Gestern habe ich Luigi's Mansion 3 (Switch) durchgespielt und hatte sehr viel Spaß damit.

    Das Hotel in dem Luigi auf Geisterjagd gehen muss bietet viele abwechslungsreiche Etagen mit unterschiedlichen Themen, vielen Rätseln und auch sehr tolle Bossfights.
    Technisch finde ich das Abenteuer sehr gut. Auf dem Bildschirm passiert immer sehr viel, aber egal ob Handheld oder TV es läuft immer flüssig und dazu gibt es noch den gelungenen Soundtrack der die gruseligen wie aufregenden Momente perfekt unterstreicht.
    Kleiner Tipp: Im Menü kann man die Bewegungssteuerung mit der man die Geister durch hochreissen des Controllers einfangen kann abschalten. Ich fand das mit dem Analogstick angenehmer, aber wenn man beim spielen den Controller bewegt reagiert das Spiel auf die Bewegung des Controllers und nicht des Sticks.

    Wer eine Switch hat sollte sich Nintendos Ghostbuster nicht entgehen lassen! :hoch:
     
  3. BladeRunner2007

    BladeRunner2007 Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.552
    Ort:
    Monroeville Mall
    Bin auch mit dem grünen Klempner beschäftigt und bin gestern in der Pyramiden Etage angelangt. Dürfte ich also auch bald durch haben. Gute 9 Stunden oder so hab ich bestimmt schon auf der Uhr.
     
  4. BladeRunner2007

    BladeRunner2007 Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.552
    Ort:
    Monroeville Mall
    Gestern Luigi's Mansion 3 durchgespielt. Hat gute 14 Stunden in Anspruch genommen. Sarah Schreck fand ich war ganz gut machbar im Single Player Modus. Da fand ich den Quietscheentchen Boss deutlicher schwerer aufgrund der Steuerung. Wusste gar nicht, dass hier auch Ränge vergeben werden am Ende. Habe nur ein C bekommen. Hängt sicher auch damit zusammen wie oft man gestorben ist und wie viele Knochen man benutzt hat und wie viele Buu Huus man gefangen hat auf seiner Mission durchs Hotel. Hat schon viel Spaß gemacht, auch wenn einige Momente manchmal etwas kniffelig waren aufgrund der unpräzisen Steuerung. Das Backtracking fand ich teilweise zu sehr in die Länge gezogen. Vor allem weil es immer in Levels vorkam, die eh schon so lange dauerten. War jedenfalls meine Empfindung. Ob ich das jemals wieder durchspielen werde kann ich noch nicht sagen. Rein von Bauchgefühl her würde ich sagen nein. Ist ein Game zum einmaligen Durchzocken. Auch wenn es viel Spaß gemacht hat und viel Charme versprüht.
     
  5. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.456
    Ort:
    Batcave
    Ich spiele gerade Narcos: Rise of the Cartels. Wollte mal wieder gepflegte Rundenstrategie ala X-Com zocken. Das Spiel lehnt sich an die erste Staffel der Netflix Serie an. Die Charaktere der Serie sind spielbare Truppführer, wobei die Darsteller keine Texte eingesprochen haben. Einiges versucht das Spiel neu zu machen. So zieht man immer nur eine Figur pro Runde, und man kann an einigen Stellen aktiv eingreifen und muss mit dem Fadenkreuz zielen. Das nutzt sich allerdings schnell ab. Es gibt pro Seite eine Kampagne, die sich allerdings 100 Prozent identisch spielen.

    Leider ist die KI echt schlecht, es gibt kein wirkliches Ressourcen Managment. Nix zu entwickeln, kein Basisbau etc. Es sind 4 Klassen verfügbar, die allerdings ein festes Equipment haben. Man kann ein paar Perks und Fähigkeiten auswählen, das war es dann.

    Langzeitmotivation gleich Null, einmal durch und weg.
     
  6. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.821
    Eben Control am PC beendet!

    Der Anfang des Spiels ist leicht irritierend, aber das ist auch so beabsichtigt und so nach und nach lernt man mehr über das Oldest House und das FBC (Federal Bureau of Control) und folgt einer recht spannenden Geschichte mit einer etwas seltsamen Auflösung die zu sehr nach DLC riecht. Bin schon gespannt was da kommt, aber ich hatte auf ein richtiges Ende gehofft.

    Spaß machen die Ballereien sehr viel, aber im Grunde braucht man nur das Charge Rifle und die Telekinese Angriffe. Dabei muss auch immer in Bewegung bleiben da Jessie nicht viele Treffer aushält. Man kann zwar Fähigkeiten verbessern und mit Modifikationen die Waffen etwas verändern, aber übermächtig wurde ich bei meinem Durchgang nicht was für spannende Gefechte sorgte.
    Aus dem Schwebemodus hätte man allerdings mehr machen können als nervige Trial und Error Jump n Run Passagen. Denn im Kampf ist es absolut idiotisch über der Deckung zu schweben und beim Finale muss man große Abgründe überwinden und die liebe Jessie mag manchmal einfach trotz gedrückter Leertaste einfach nicht fliegen. Da musste ich ein paar Passagen immer wiederholen. Sehr nervig!
    Außerdem wurde das Spiel als Metroidvania bezeichnet, doch so komplexe Level wie in den Klassikern gibt es leider nicht.

    Technisch ist das Spiel über jeden Zweifel erhaben und zwingt sogar meine RTX2080 in die Knie. Ich habe dann im DirectX 11 Modus on Raytracing auf Mittel gespielt, da auf "Hoch" die RTX sehr warm wurde und mein Gehäuselüfter alle paar Minuten hochdrehte um die Luft rauszukriegen. Sah auf mittel kaum schlechter aus und bis auf ein paar Framedrops gegen Ende des Spiels lief es auch reibungslos mit über 120FPS. Im Raytracing Modus dagegen nur mit durchschnittlich 45! :D

    Fazit: Bis auf das etwas unrunde Finale hatte ich mit dem Spiel viel Spaß und kann es Action Fans sehr empfehlen.
     
  7. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.821
    Mal wieder Bioshock 2 durchgespielt welches IMO zu unrecht missachtet wird.

    Es spielt sich runder als der Vorgänger (Plasmid und Waffen gleichzeitig und besseres Hacking) und bietet IMO eine interessantere Story, auch wenn diese ziemlich dünn bleibt. Das böse Ende würde allerdings durchaus genug Stoff für ein weiteres Spiel bieten.
    Gegen Ende des Spiels wird die Action meiner Meinung nach manchmal etwas chaotisch da zu viele Gegner gleichzeitig unterwegs sind und wenn dann noch gehackte Türme und Drohnen mit kämpfen herrscht bei den Marx Brothers mehr Ordnung.
    Da fand ich den ruhigen Beginn des Spiels etwas angenehmer.

    Hatte sehr viel Spaß mit Bioshock 2, aber mein Favorit bleibt Infinite. Columbia kommt zwar nicht an Rapture ran, dafür gefallen mir Story und Gameplay besser.
     
  8. Oyo-koltsa

    Oyo-koltsa Walk of Fame

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4.247
    Ort:
    Metropolregion Stuttgart
    Wobei man, wenn man ehrlich ist, eingestehen muss, das Infinite sowas wie eine Story gar nicht besitzt. :D
     
  9. Dwayne Hicks

    Dwayne Hicks Leinwandlegende

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    5.987
    Ort:
    Thum/Dresden
    Gestern durchgespielt.

    Detroit Become Human

    Heavy Rain war für mich leider ein kompletter Reinfall. Unsympatische Charaktere, eine maue Story (dabei mag ich Serienkiller Storys), Quicktime Events aus der Hölle usw.

    DBH ist für mich jedoch ein absolutes Meisterwerk. Das Setting ist geil, die Charaktere sind deutlich vielfältiger (vorallem Connor) und wie stark die Story bzw. der Verlauf varrieren kann ist einfach der Hammer. Habe mir danach noch einige Videos auf Youtube angeschaut....wahnsinn was da für Szenarien entstehen können.

    Klar ist das ganze alles andere als klischeefrei, vorallem in Bezug auf Hank. Aber egal, Clancy Brown ist eine coole Socke und vorallem der Connor/Hank Verlauf hat richtig viel Spaß gemacht.

    Auch die QTE sind deutlich fairer gestaltet als noch bei Heavy Rain. Und auch sehr geil....keine nervigen Rückblenden. Die Story ist einfach mal straight forward.....herrlich!

    Großartiges Ding!
     
  10. Russel Faraday

    Russel Faraday Filmgott

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    8.978
    Ort:
    Gilead
    "Candy Crush"
    :nice:
    Ich HASSE Level 1043.
     
  11. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.821
    Eben habe ich "Pillars of Eternity" am PC durchgespielt!

    Habe mit solchen RPGs ja praktisch null Erfahrung, wenn man von Knights of the Old Republic 1+2 mal absieht und da war für mich der leichte Schwierigkeitsgrad nicht zu schwer, aber deutlich anspruchsvoller als erwartet. Es hat aber auch sehr viel Spaß gemacht mich mit dem Kampfsystem vertraut zu machen und die taktischen Möglichkeiten auszuprobieren. Fast schon wie bei Commandos kommt es auf das richtig Timing und die Positionierung der Charaktere darauf an ob man einen Kampf gewinnt oder nicht.
    Nur beim letzten Boss musste ich das Handtuch werfen und leider cheaten, denn da hatte ich mit meiner Level 8 Heldentruppe absolut null Chancen und ich wollte nur noch den Abspann sehen. Irgendwann werde ich aber den Spielstand vor der finalen Map nochmal laden, die Truppe auf maximum aufleveln und mir dann das Achievment holen! ;)

    Nach dem etwas zähen Einstieg und den ersten Erfahrungen im Kampf, hat das Spiel dann auch angefangen richtig süchtig zu machen und ich habe die Hauptstory sowie die zahlreichen Nebenquests sehr genossen.

    Tolles Spiel!

    Werde auch den Nachfolger und Tyranny sowie die Klassiker wie Baldurs Gate und Icewind Dale nachholen. :hoch:
     
  12. Despair

    Despair Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    12.270
    Ort:
    Somewhere in Hessen
    Ich versuche mich jetzt nochmal an Kingdom Come: Deliverance (gibt's übrigens noch bis zum 20. Februar kostenlos im Epic Store). Das hab' ich nach ein paar Stunden abgebrochen, weil mich das Schlösserknacken genervt hat. Außerdem hätte ich es eh nicht durchspielen können, da mein Game Pass-Abo bald ausläuft. :D

    Ich würde "Baldur's Gate" auslassen und gleich den zweiten Teil angehen. Der ist in allen Belangen besser. Stattdessen würde ich noch "Planescape: Torment" nachholen, falls du das noch nicht kennen solltest. Die Kämpfe sind da eher Nebensache und man wird mit viel Text zugeballert, aber die Story ist nach wie vor unübertroffen.
     
  13. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.821
    Mein Ultimate Abo läuft noch bis November. Habe dank vieler Aktionen auf amazon und Xbox Live bisher glaub ich 120€ investiert und nutze den Pass schon seit Dezember 2018 :D


    Danke für den Tipp! :) Planescape habe ich schon gespielt, nur hat da bei mir nichtmal eine Mod für größere Texte geholfen. Fand das immer sehr unangenehm zu lesen, aber mal sehen wie die Enhanced Edition sich macht. Die habe ich mittlerweile auch.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht