Verspieltes - Was zockt Ihr momentan?

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Krass, so können Meinungen auseinander gehen. Der Teil und Jedi Academy sind für mich All-Time Shooter Favoriten.

Und klar, wird man nicht mit Map und Pointer-Einblendungen so stark an die Hand genommen, aber die Level sind linear, da geht nicht so viel schief imo. Gibt nur ein paar Stellen, wo man echt suchen muss, wie es weitergeht. Aber alles so im Rahmen wie es auch Tomb Raider oder so machen würde.

Nervig bzw. schwer finde ich nur, wenn man kein Lichtschwert hat^^

Nach Nar Shadaa geht es mit dem Leveldesign deutlich besser, da es wie du sagst deutlich linearer wird aber so richtig Sinn ergibt das alles nicht und es wirkt sehr generisch. Im Vergleich zu anderen Shootern aus der Zeit ist JK2 da leider nicht das Gelbe vom Ei.

Ich persönlich benutze das Lichtschwert gar nicht so gerne, da ich mehr auf Blaster stehe, aber der Machtschub ist schon praktisch wenn man die Gegner umwirft und sie dann erschießt. :D

Allerdings muss ich sagen macht das Spiel schon noch Spaß, sonst würde ich nicht dauernd weiterspielen, aber auf dem zweithöchsten Schwierigkeitsgrad gibt es einige frustige Stellen die dank billigem Spieldesign entstehen. Da spawnen einfach zwei Gegner in einem Gang hinter dem Spieler sobald der einen bestimmten Punkt überschreitet und die Gegner sind auch die reinsten Schwämme.

Wie gesagt: Ander Shooter aus der Zeit sind da deutlich besser designt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Und nun Jedi Knight 2 durchgespielt, sogar auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad.

Also meine Kritik beim Leveldesign bleibt bestehen, das macht oft einfach gar keinen Sinn und die Designer kommunizieren kaum mit dem Spieler.
Bei Metroid wird man oft quer über die Karte gejagt, aber man wird immer sanft in eine Richtung geführt.
Auch beim Spiel selbst gibt es manche Dinge die nicht zu 100% funktionieren. Da fliegen schon mal Laser einfach durch die Gegner durch, manche muss man 4 oder 5 mal mit dem Lichtschwert hauen damit sie draufgehen und die Lichtschwertkämpfe sind einfach nur hektisches Geklicke.

Aber wenn man Gegen Horden von Stormtroopern antritt und dabei zwischen Lichtschwert und Blaster wechselt und auch noch die Macht einsetzt macht JK2 am meisten Spaß. So kann man mit dem Lichtschwert viel erreichen aber oft sind auch noch die Schusswaffen bitter nötig und das ergibt schon wie in Jedi Knight 1 einen spaßigen Mix.
Auch die Geschichte rund um Katarn ist spannend und dazu gibt es noch ein paar Elemente aus dem Expanded Universe, welches mir hier viel besser gefällt als das neue von Disney.

Zwar hat Jedi Knight 2 ein paar Ecken und Kanten die man vielleicht mit einem Remake etwas abschleifen kann, aber sonst ist das auch nach 20 Jahren immer noch ein spaßiger Shooter der 2002 der Episode 2 gezeigt hat wie Star Wars wirklich geht.

Ich habe übrigens die Ulitimate Weapon mod verwendet. Da sehen manche Waffen wie in Dark Forces aus und klingen besser. Allerdings sind die verstärkten Explosions Effekte für den Thermal Detonator ein Schuss in den Ofen: Die Dinger gehen ab wie ne Blendgranate und das Bild wackelt extrem, was bei den Aliens die die Detonatoren dauernd werfen zu absolutem Chaos führt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Und nun auch noch Jedi Academy auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad beendet.
Auch ein tolles Spiel mit besseren und abwechslungsreicheren Missionen und auch das Leveldesign ist viel logischer.
Wem Jedi Knight 2 gefallen hat, kann auch hier zugreifen.

Allerdings macht das Spiel IMO zum Schluss den Fehler und haut euch tonnenweise Lichtschwerter um die Ohren. Das Problem dabei ist, dass die Kämpfe gleich hektisch wie in JK2 ablaufen, aber in Jedi Outcast waren die eher die Ausnahme.
Bei Jedi Academy kämpft ihr locker gegen 50 dunkle Jedi in der vorletzten Mission und in der letzten sogar noch mehr!

Viel zu viel meiner Meinung nach und der finale Bosskampf ist auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad total kaputt und besonders witzig finde ich ja die kleinen automatischen Sequenzen die der Bossgegner mit euch abzieht. So lustig!
Da würde ich gerne mal mit den Typen die den entworfen haben gerne mal meinen Tanz zeigen, meinen Fausttanz. :grr:

Bis auf den Quatsch zum Schluss ist auch Jedi Academy nach 19 Jahren immer noch ein toller Shooter und ich finde es ein bisschen besser als Jedi Outcast.
Nur schade dass nie ein Jedi Knight 3 erschienen ist und die Reihe nun auch nicht mehr zum Kanon gehört.
Allerdings gibt es einen Roman über Jaden, den Jedi den ihr in Academy spielt. Basiert auf einem der beiden Enden des Spiels und war recht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Kane & Lynch Dead Men

Endlich gibt es eine Version ohne dieses doofe Games for Windows Live und zwar bei gog.com

Ich habe mir mal die Steam Version gekauft und da kam ich nichtmal in die Kampagne, aber bei der gog version konnte ich sofort loslegen ohne einloggen oder sonst was.

Jetzt kann ich es endlich wieder spielen. :)
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Devil May Cry (Xbox One HD Version)

Nun auch diesen Klassiker nachgeholt. Habe auch eine Pause eingelegt, denn der Beginn des Spiels konnte mich nicht so richtig packen, doch nun habe Dantes Debüt auch beendet.
Spielt sich auch aus heutiger Sicht immer noch sehr gut, nur die fixen Perspektiven können in gewissen Situation etwas unvorteilhaft sein. So verschwindet Dante gerne hinter Säulen oder sogar einem Bossgegner. Aber das ist nur ein kleines Manko für ein Spiel dass sich nach 21 Jahren immer noch toll spielt.

Technisch mag das Spiel zwar mit seinen klobigen Charaktermodellen und matschigen Texturen zwar schon sehr veraltet sein, aber die Atmosphäre und die Levels an sich gefallen auch heute noch.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Quake II (PC)

Da es dieses Jahr 25 Jahre alt wird und ich mal wieder Lust auf einen Shooter aus den 90ern hatte. Immer noch klasse und dank Mods auch in Full HD spielbar.
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.847
Filmkritiken
101
Syberia II

Die Geschichte und die Atmosphäre gefallen mir sehr gut. Die Rätsel finde ich allerdings durchwachsen. Da sind teilweise Rätsel vom Typ "Trial and Error" drin wie z. B. das Uhren-Rätsel oder die Zug-Steuerung, die ich ohne Internet-Lösung nicht verstanden hätte.
Mal schauen wie Teil 4 ist, von Teil 3 wird überall nur abgeraten.
 

Oyo-koltsa

Leinwandlegende
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
5.493
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
F1 22

Es macht schon Spaß und ich hab auch gute 32h bisher gespielt. Allerdings sind noch einige Bugs drin, die wirklich nerven und die KI ist auch ziemlich in Autoscooter Modus und dafür ist die Patch Frequenz von EA einfach zu langsam.

Ergo lieber noch warten, insbesondere wenn man F1 2020 oder 2021 bereits hat.

Das Fahrmodell ist aber spürbar besser als in F1 2021!
 

BladeRunner2007

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
11.603
Ort
Monroeville Mall
Filmkritiken
50
The Last of Us: Part I

Gestern Nacht noch durchgespielt und im Anschluss gleich den DLC Left Behind hinterher geschoben. Um ca. 4 Uhr morgens gab es dann die Platintrophäe. Jetzt ist aktuell mein zweiter Durchgang am laufen im NG+. Dort möchte ich nach Möglichkeit alle Waffen komplett upgraden und ich albere ein wenig mit den freigeschalteten Cheats herum. TLOU war schon früher ein geniales Spiel und das Remake macht es nur noch besser, da noch um einiges immersiver. 10/10
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.847
Filmkritiken
101
Habe jetzt Syberia - The World before durchgespielt.

Die Geschichte ist wirklich schön inszeniert und die Rätsel sind auch nicht so kompliziert gewesen.
Das Ende ist perfekt für einen weiteren Teil.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Return to Monkey Island

Gerade fertig gespielt und was für ein tolles Adventure! Ein Muss für Fans der Reihe und das Ende fand ich super.
Übrigens ignoriert Return die letzten drei Monkey Island Spiele (Curse, Escape und Tales) nicht aber wie es die Geschichte beginnt finde ich klasse.
Da hat sich Gilbert einiges einfallen lassen!
Tolle Rätsel, eine spannende Geschichte und ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

Super Spiel!
 

Oyo-koltsa

Leinwandlegende
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
5.493
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
A Plague Tale - Requiem

Optisch echt gut! Hardware-Anforderungen allerdings entsprechend. Spielt sich sehr gut weg, das Spiele mit schlauchigem, linearen Leveln und ab und zu hakliger Steuerung. Zwei Bugs waren nervig, einer hätte beinahe Weiterspielen behindert, hatte aber irgendwie in mehreren Anläufen Glück, dass man mich doch noch über die Stufe treten ließ.
 

Anhänge

  • A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_17_49.jpg
    A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_17_49.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 6
  • A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_19_41.jpg
    A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_19_41.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 6
  • A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_47_59.jpg
    A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 15_47_59.jpg
    702,7 KB · Aufrufe: 5
  • A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 16_12_14.jpg
    A Plague Tale_ Requiem - Windows 18.10.2022 16_12_14.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 5

Carlito

Filmstar
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
1.044
Ort
Baden - Württemberg
Filmkritiken
0
Hab jetzt nach über 2 Jahren back to back Part 1 und 2 von the Last of Us auf der PS5 gespielt.

Und ja was soll ich sagen, hat mich wieder genauso gepackt. Gerade Part 1 ist einfach grandios und sieht im Remake einfach klasse aus auf meinem 65 Zoll TV.

Hab damals zu Release Part 2 auf meiner Day 1 PS 4 gezockt und deshalb empfand ich das jetzt auf der PS5 wie ein neues Erlebnis. Es sieht einfach richtig gut aus... ich stand so oft einfach nur da und hab die Welt genossen :D

Aber der 2. Teil hat schon auch seine Schwächen im erzählerischen Teil. Der Abby Part lässt mich einfach immer noch mit vielen Fragezeichen zurück. Der schnelle Sinneswandel kommt bei mir einfach nicht an. Ich versteh die Intention dahinter und ich habe auch mitgefiebert.

Aber im Gesamten ist es einfach imo eine kleine Schwachstelle.

Nichtsdestotrotz ist die Reihe für mich Videospielgeschichte und auch gleichzeitig ein audiovisuelles Kunstwerk.

Ich hoffe auf eine baldige Ankündigung von Part 3
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Modern Warfare II (PC)

Im Großen und Ganzen eine tolle Kampagne, nur zwei Stellen im Spiel sind wirklich sehr dämlich designt und dank der Rückkehr der Juggernauts geht der ernstere Ton den die Reboots an den Tag legen leider flöten wenn man jemanden mit einer Schrotflinte fünfmal ins Gesicht schießen muss.
Aber es gab ein paar sehr coole Missionen die einen nicht an der Hand nehmen und den Spieler entscheiden lassen wie man vorgehen möchte.
Die Story ist zwar nicht so rund erzählt aber nicht so dämlich wie im originalen MW2 von 2009.

Der Multiplayer spielt sich flott und unkompliziert und dürfte länger bei Laune halten als Teil 1 dessen riesige Dauerupdates mir den Spaß verdorben haben.
MWII ist übrigens mit ca. 70GB deutlich kleiner, also gibt es hoffentlich keine 60GB Updates mehr. :ugly:
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.397
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Aufrüstung an allen Ecken:
Zunächst mal kam der Mega Drive Mini 2 an.
Dann eine XBox Series X, die im Büro ihre Dienste versehen darf, zur Entspannung zwischendurch.
Und für den PC eine Radeon 6800XT, die aber um 1cm nicht in meinen Big Tower gepasst hat, darum ein neues BeQuiet Gehäuse und auch gleich zur Sicherheit ein stärkeres Netzteil dazu. Und dass es fast keine PC Gehäuse mit Einschub für BD Laufwerke mehr gibt musste ich auch feststellen.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.959
Filmkritiken
8
Ghost of Tsushima

Auf der PS4 zum Release begonnen, aber wegen der gefühlten 20FPS dann doch gelassen, denn das Spiel war dann doch zuviel für die damals 7 Jahre alte PS4.
Auf der PS5 mit 60FPS dagegen eine wunderbar flüssige Erfahrung auch ohne Upgrade auf die Directors Cut Edition.

Die Geschichte von Jin und seinen Gefährten fand ich sehr gut erzählt und auch die Quests der Gefährten erzählen ebenfalls sehr gute Geschichten.
Was ich aber sehr schade finde ist dass der Spielstil den man wählt keinen Einfluss auf die Geschichte haben.
Egal ob Samurai oder Assassine (in dem Fall eigentlich ein Ninja, oder?) die Story bleibt so wie sie ist.
Da hätte man den Spieler durchaus die Vorgehensweise überlassen können und dann zwei verschiedene finale Akte machen können, ähnlich wie bei The Witcher 2 dessen zweiter Akt ja sehr anders sein kann basierend auf den Entscheidungen des Spielers.
Hier also leider eine verpasste Chance, was eigentlich gleich doppelt schade ist, denn das Kampfsystem ist zwar simpel fühlt sich aber sehr wuchtig und befriedigend an, auch wenn leider keine Körperteile fliegen wie in Ninja Gaiden 2 oder Metal Gear Revengeance.

Ein weiterer Schnitzer sind die ewig gleich ablaufenden Nebenquests, die zwar auch tolle Geschichten erzählen können, aber auf Dauer wird es dann doch etwas fad wenn man schon im Vorfeld ahnt was als nächstes kommt.
Etwas weniger und dafür abwechslungsreichere Missionen hätten dem Spiel gut getan.

Sonst fand ich dass das Spiel sehr viel Spaß gemacht hat. Es hat zwar bei der Geschichte eine große Chance liegen gelassen und die sonstigen Aktivitäten sind leider etwas repititiv aber das coole Kampfsystem und die tolle Geschichte haben mich immer wieder zurückkehren lassen.
Und ein weiterer Pluspunkt ist dass das Spiel weiß wann genug ist und vermiest das Finale nicht durch doofe Wendungen nur um mehr Spielzeit rauszuquetschen.
Stimmt's, Naughty Dog? ;)
 

Oyo-koltsa

Leinwandlegende
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
5.493
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Und für den PC eine Radeon 6800XT, die aber um 1cm nicht in meinen Big Tower gepasst hat, darum ein neues BeQuiet Gehäuse und auch gleich zur Sicherheit ein stärkeres Netzteil dazu.

Och, hättest du einfach mit dem alten probiert, was soll schon passieren? Im Zweifel geht einfach dein Rechner beim Zocken aus, dann kannst du immer noch ein neues kaufen.

Und dass es fast keine PC Gehäuse mit Einschub für BD Laufwerke mehr gibt musste ich auch feststellen.
Ja, wüsste auch gar nicht mehr wozu man das braucht. BD-Filme schauen ist ein Krampf, Spiele kauft kaum noch wer auf Disc (beim neuen CoD MW2 sind nur wenige MB auf der Scheibe) und dann kann man sich den Platz und Co auch gleic hschenken.

Was hast du denn jetzt fürs eins genommen?

@Topic:
Gerade gute 2h in Uncharted - Legacy of Thieves Collection gesteckt. Genauer in A Thief's End, macht ziemlich Laune. Sieht auch noch top aus, kann natürlich mit echten Titeln aus 2021/22 nicht mithalten, aber durchaus noch ansehnlich. Bisschen zu passiv in manchen Abschnitten, in denen man viel Story und Dialoge bekommt.
 
Oben