Oscar 2022 - Der Live Thread

Dwayne Hicks

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.716
Ort
Thum/Dresden
Filmkritiken
20
Sehe ich auch so, oder Will Smith schlägt einfach zu wie ein 12 jähriges Schulmädchen :nice:

Da hatte das Ding beim Pocher mehr impact :evil:

Chris Rock hätte in seinem Leben schon für viele schlechte Scherze eine verdient gehabt und nie bekommen, ich bin mir sicher ein großer Teil des Hollywood-Publikums dachte sich "die Eier von Will hätte ich gerne". Hat ja auch einen Grund, warum der gute Chris seit Jahren kaum mehr gute Rollen bekommt. Deshalb wohl auch sein Verzicht auf eine Anzeige.

Ob es einen negativen Impact für Will Smith haben wird: Ich denke nicht. Jetzt wird zwar mal laut aufgeheult in PC America, aber das ist bald wieder vergessen.

Naja was heißt PC America, ich fand die Aktion jetzt auch net so geil :D und ich bin nun wirklich kein PC Mensch. Ich will da auch kein Moralapostel spielen, weil wenn ein Orlando Bloom einem Justin Bieber in einer Kneipe eine aufs Maul haut, find ich das irgendwie witzig. Wenn aber ein Will Smith vor einem Millionenpublikum jemand wegen einem Witz, über den er selbst noch gelacht hat, eine mitgibt........dann find ich das sehr kurios.
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.867
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Wenn mich doch sowas so angreift und mitnimmt dann lache ich doch nicht zuerst drüber!
Dafür gibt es imho nur zwei Optionen: das ist gefake gewesen, um Aufmerksamkeit zu generieren (das hätte ja dann auch geklappt) oder der hat das erst gar nicht gecheckt, was da gesagt wurde und war einfach in einem "mal höflich lachen, damit die Zeit rumgeht, bis meine Kategorie-dran ist"-Mit-Lachen-Flow, den man glaub schon haben kann, wenn einem der Comiker da vorne aufn Keks geht.

Ob unangemessener Witz, niveaulos oder wie auch immer, ihm dann reine reinzuzimmern geht überhaupt nicht. Dann sollen sie einfach gehen oder er soll bei der Laudatio sich den Chris vorknöpfen oder hinterher unter 4 Augen, aber diese Dünnhäutigkeit und dann ihm eine verpassen, ist unter aller Sau.
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.867
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
enn aber ein Will Smith vor einem Millionenpublikum jemand wegen einem Witz, über den er selbst noch gelacht hat, eine mitgibt........dann find ich das sehr kurios.
Das blöde ist ja, dass das dann wieder so ein miesen Vorbildeffekt für Millionen hat .... und, von dem scheiß Witze hätten vorher nur ein paar was mitgekriegt und jetzt redet darüber die ganze Welt, wie blöd kann man sein... :uff:
 

Firefly

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
21.939
Ort
Dahoam
Filmkritiken
131
Ich denke nur immer, was wäre wenn Jason Momoa da Chris eine geknallt hätte, wo wäre der Kopf gelandet :lol::lol:

Angeblich gibt es ja auch eine Vorgeschichte dass Rock sich schon mehrfach über Jada negativ geäusert hat und Witze gemacht hat, ich kann da Will schon verstehen. Und wenn Big Will was macht dann richtig :nice: Wo ist so ein Blitzdings wenn man mal eines braucht ...:lol:
 

Sam Spade

Filmarchitekt
Teammitglied
Registriert
13 Juli 2012
Beiträge
5.935
Ort
10086 Sunset Boulevard
Filmkritiken
54
Naja was heißt PC America, ich fand die Aktion jetzt auch net so geil :D und ich bin nun wirklich kein PC Mensch. Ich will da auch kein Moralapostel spielen, weil wenn ein Orlando Bloom einem Justin Bieber in einer Kneipe eine aufs Maul haut, find ich das irgendwie witzig. Wenn aber ein Will Smith vor einem Millionenpublikum jemand wegen einem Witz, über den er selbst noch gelacht hat, eine mitgibt........dann find ich das sehr kurios.

Seh es genauso. Muss zugeben, dass ich anfangs kurz auf der Seite von Smith war. Aber mittlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass so ne Aktion einfach nicht geht. Auch wenn der Witz echt grenzwertig war, man sollte sich nicht auf das Niveau begeben handgreiflich zu werden. Wie schrieb einer im Netz? Wenn jeder so reagieren würde, wäre Ricky Gervais vermutlich nicht mehr am Leben weil man ihn irgendwann auf der Bühne gelyncht hätte. Und wie Oyo sagt, ohne die Aktion hätte heute niemand mehr darüber gesprochen. Stattdessen ist vermutlich "GI Jane" heute der meist gegoogelte Begriff :ugly:Respekt hab ich nun eher von Chris Rock. Nach so einer Sache erstmal so weitermachen und vor allem cool bleiben.. Hut ab.

Achja, glaube auch nicht dass es einstudiert war. Die Art und Weise wie Smith im Anschluss noch abgeht erscheint mir extrem authentisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.729
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Nee. Nicht wirklich... Nicht mal der beste Limbotänzer der Welt könnte da drunter durch tanzen....

Und ich hatte mich echt wieder gefreut als ich gelesen habe das es einen Moderator bzw. diesmal sogar 3 Moderatorinen geben sollte.....
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.867
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Wann war das Publikum eigentlich zuletzt mit der Moderation zufrieden? Das war doch schon ewig ein Zankapfel, die letzten Ausgaben die ich live gesehen habe, waren immer irgendwie zwischen mäh und okay...
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.729
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Gute Frage.....
Im Livethread hatte die 13 erwähnt wie sehr sie Billy, whopie, Robin oder Hugh zurück hätte...
Leute die spontan improvisieren können.....
Bei 3 Moderatoren wirkte so jeder Witz einfach einstudiert.....
Vielleicht hätte man auf Amy Schumer alleine setzen sollen.....

Wie schon erwähnt es gab etwas Licht aber auch viel Schatten...

Positiv...
Die Einstreuung besonderer Filmmomente... Allerdings sollte man sich die Kriterien überlegen nach denen man sie aussucht. Diese in der Show waren doch sehr willkürlich ausgesucht......

In Memoriam....
Die Idee bei bestimmten Namen anzuhalten und jemand ein paar Worte sagen zu lassen sehr gut.
Besonders Bill Murray zu Ivan Reitman hatte mir gefallen.....

Red Carpet
Grae Drake war ein toller Ersatz für Scott Orlin. Sie hat mir mit Steven zusammen sehr gut gefallen.
Gerne wieder....

Negativ....
In Memoriam
Hier sollte man sich echt nur wieder auf die Namen konzentrieren.... Kein fröhlicher Gospelsong, keine Tanzeinlagen... Sucht euch ein würdevolles Musikstück raus. Nehmt euch ein paar Minuten mehr Zeit für die Einblendungen...

Der Plattenheino.....
Kommt zurück zum Orchester. Fehlt nur noch das er scratscht und rappt.....

Die Ausgliederung von 8 Kategorien.....
Das größte Minus dieses Jahr. Diese 8 Kategorien haben es genau so verdient live in der Show den Oscar überreicht zu bekommen... Und nicht in der Stunde vor der Show als draußen noch die meisten Nominierten auf dem Red Carpet sind. Gliedert sie wieder ein......
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.453
Filmkritiken
101
Erinnert mich an Andy Kaufman und seine Fehde mit dem Wrestler, die in Wirklichkeit ein einziger Fake war.
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
25.670
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Was ich bei der Smith/Rock Sache eigentlich lächerlich finde: da diskutiert jetzt ganz Amerika über Gewalt wegen einer Ohrfeige. Aber wie viele Menschen mussten im gleichen Land heute wegen Schusswaffen sterben? Da finde ich es hundert Mal besser, wenn sich Zwei in die Pfeiffe hauen.
 

Oyo-koltsa

Walk of Fame
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
4.867
Ort
Metropolregion Stuttgart
Filmkritiken
1
Was ich bei der Smith/Rock Sache eigentlich lächerlich finde: da diskutiert jetzt ganz Amerika über Gewalt wegen einer Ohrfeige. Aber wie viele Menschen mussten im gleichen Land heute wegen Schusswaffen sterben? Da finde ich es hundert Mal besser, wenn sich Zwei in die Pfeiffe hauen.
Das eine hat mit dem anderen aber nix zu tun. Natürlich ist ein Toter durch ne Knarre schlimmer als Chris Rocks rote Wange, macht es aber nicht ungeschehen und nicht "nicht-schlimm", dass es jetzt am Wochenende in Mode war, dass sich Leute gegenseitig auf die Fresse hauen.
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Erinnert mich an Andy Kaufman und seine Fehde mit dem Wrestler, die in Wirklichkeit ein einziger Fake war.
Das war Jerry "The King" Lawler. Schau dir mal "Jim & Andy" an. Das ist eine extrem gelungene Dokumentation über die Entstehung des Films "Der Mondmann", in dem Jim Carrey bekanntermaßen Andy Kaufman und Jerry Lawler sich selbst spielt. Da wird u.a. auch auf diese Sache eingegangen, die für Carrey völlig außer Kontrolle geriet, so sehr steigerte er sich in die Rolle.
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
25.670
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Das eine hat mit dem anderen aber nix zu tun. Natürlich ist ein Toter durch ne Knarre schlimmer als Chris Rocks rote Wange, macht es aber nicht ungeschehen und nicht "nicht-schlimm", dass es jetzt am Wochenende in Mode war, dass sich Leute gegenseitig auf die Fresse hauen.

Also ich finde die Diskussion jetzt halt einfach nur scheinheilig. Vor allem auch weil es bei einem Event einer Industrie passiert ist, bei der Gewalt oft abgefeiert und propagiert wird. Wirf mir ruhig Whataboutism vor, aber wie viele von uns sind mit Bud Spencer / Terence Hill aufgewachsen? Backpfeifen Galore! Wie oft war Will Smith in seinen Filmen schon in eine Prügelei verwickelt? Selbst Chris Rock hat solche Szenen am Kerbholz. Life imitates art!

Und solche Szenen sind jeden Tag auf der Welt in Kneipen gang und gäbe. Jedes noch so friedliche Lamm hat eine Reizgrenze, wann es bissig wird. Willkommen in der Realität - der Mensch ist auch nur ein Tier!
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Immerhin hat die Oscar-Verleihung nach Jahren/Jahrzehnten des globales Desinteresses mal wieder für eines gesorgt: Gesprächsstoff.
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.453
Filmkritiken
101
Leider nicht bezüglich der Filme. Die gehen in der ganzen Diskussion total unter.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Außer Willy hatte Ariana DeBose niemand auf dem Schirm. Aber ich habe das Remake von West Side Story auch nicht gesehen. Keine Ahnung ob ich es mir jemals ansehen werde.

Obwohl sie klar die Favortin war und im Vorfeld eigentlich alle wichtigen Preise gewonnen hat. :hoch:

Also, nix dagegen, das die Verstorbenen mit Gospel gefeiert werden und Bill und Jamie rührende Worte fanden aber die Kameraführung war mies und Meat Loaf und William Hurt fehlten. Geht gar nicht!! :runter:

Ja, die Kameraführung war echt blöd... Und das bei so einer Show...

Achja, glaube auch nicht dass es einstudiert war. Die Art und Weise wie Smith im Anschluss noch abgeht erscheint mir extrem authentisch.

Sehe ich auch so. Für mich war es kein Fake.

Gute Frage.....
Im Livethread hatte die 13 erwähnt wie sehr sie Billy, whopie, Robin oder Hugh zurück hätte...
Leute die spontan improvisieren können.....
Bei 3 Moderatoren wirkte so jeder Witz einfach einstudiert.....
Vielleicht hätte man auf Amy Schumer alleine setzen sollen.....

Ich glaube, dass das Problem tatsächlich die Anzahl der Moderatoren ist. Ein Moderator wäre deutlich besser und vielleicht spontaner. Wobei ich die drei Frauen auch nicht schlecht fand.

Positiv...
Die Einstreuung besonderer Filmmomente... Allerdings sollte man sich die Kriterien überlegen nach denen man sie aussucht. Diese in der Show waren doch sehr willkürlich ausgesucht......

Über die Filme wurde vorher über Twitter mithilfe von Hashtags abgestimmt. Für mich waren es sehr seltsame Auflistungen und das kann gerne im nächsten Jahr weggelassen werden.


In Memoriam....
Die Idee bei bestimmten Namen anzuhalten und jemand ein paar Worte sagen zu lassen sehr gut.
Besonders Bill Murray zu Ivan Reitman hatte mir gefallen.....

Ja, fand ich auch sehr stark. :hoch:

Der Plattenheino.....
Kommt zurück zum Orchester. Fehlt nur noch das er scratscht und rappt.....

Wobei es trotzdem noch ein Orchester gab. Zumindest hat man es einmal kurz gezeigt.

Die Ausgliederung von 8 Kategorien.....
Das größte Minus dieses Jahr. Diese 8 Kategorien haben es genau so verdient live in der Show den Oscar überreicht zu bekommen... Und nicht in der Stunde vor der Show als draußen noch die meisten Nominierten auf dem Red Carpet sind. Gliedert sie wieder ein......

Ja, das hat mich auch geägert. Wobei man zumindest die Einspieler noch gezeigt hat. Die Ehrenpreise wurden jetzt komplett aus der Show verbannt. In den letzten Jahren gab es zumindest einen Video-Zusammenschnit der Ehrenpreis-Gala.

Leider nicht bezüglich der Filme. Die gehen in der ganzen Diskussion total unter.

Ja... stattdessen sollte man sich mehr über Coda streiten und wie dieser Film Bester Film werden konnte... Dune wäre das richtige Signal gewesen und hätte dafür gesorgt, dass auch endlich wieder publikumswirksame Filme den Hauptpreis gewinnen können.

Aber es ist schon irgendwie ironisch, dass Netflix seit Jahren versucht den Oscar als Besten Film abzustauben und millionenschwere Kampagnen fährt mit Filmen wie Roma, Mank oder The Power of the Dog und dann gewinnt ein Apple-Film als erster Streaming-Film den Oscar. :nice: Wobei Coda von Apple nur "eingekauft" wurde.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.971
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Obwohl sie klar die Favortin war und im Vorfeld eigentlich alle wichtigen Preise gewonnen hat. :hoch:

Da hatte ich mich dieses Jahr im Vorfeld tatsächlich nicht so drüber informiert. Und da ich das Remake von West Side Story bisher bewusst ignoriert habe, stand sie bei mir daher wirklich nicht auf dem Zettel!



Ich glaube, dass das Problem tatsächlich die Anzahl der Moderatoren ist. Ein Moderator wäre deutlich besser und vielleicht spontaner. Wobei ich die drei Frauen auch nicht schlecht fand.

Ich denke, wenn sie schon von der "One Host" Regelung abweichen wollen, sollten sie zukünftig eher auf dein Duo setzen. Ich denke da könnte man sich die "Bälle" tatsächlich auch besser zuspielen und, sofern die Chemie stimmt, könnte da ein paar tolle Dialoge stattfinden. Ob nun Mann/Frau, Frau/Frau oder Mann/Mann könnte man meines Erachtens von Jahr zu Jahr bunt durchmischen. Da wäre ich nicht so festgelegt, wobei sich ja immer, auch im Radio, als immer recht pratikabel erwiesen hat wenn man ein Mann/Frau Duo verwendet, hat ja dieses Jahr bei Pro Sieben auf dem Red Carpet gut funktioniert


Über die Filme wurde vorher über Twitter mithilfe von Hashtags abgestimmt. Für mich waren es sehr seltsame Auflistungen und das kann gerne im nächsten Jahr weggelassen werden.

Ich verstehe die Intention die hier die Academy versucht hat zu verwenden und so eben etwas "moderner" wirken zu wollen. Aber das Ergebnis war alles andere als innovativ und gut.



Ja, das hat mich auch geägert. Wobei man zumindest die Einspieler noch gezeigt hat. Die Ehrenpreise wurden jetzt komplett aus der Show verbannt. In den letzten Jahren gab es zumindest einen Video-Zusammenschnit der Ehrenpreis-Gala.

Das fand ich auch sehr schade. Ich bin mir zwar nicht zu 100% sicher, da ich zu dem Zeitpunkt schon recht Müde war, aber wurden die Ehrenpreise dieses Jahr dann nur kurz auf der Tonspur erwähnt und man hat die Preisträger dann einmal kurz im Publikum gezeigt? So kam es mir jedenfalls vor!

Ja... stattdessen sollte man sich mehr über Coda streiten und wie dieser Film Bester Film werden konnte... Dune wäre das richtige Signal gewesen und hätte dafür gesorgt, dass auch endlich wieder publikumswirksame Filme den Hauptpreis gewinnen können.

Unabhängig davon das ich Dune den Sieg mehr gegönnt hätte verstehe ich diese Entscheidung wirklich auch nicht. Nachdem ich, einen Tag zuvor noch The Power Of The Dog gesehen hatte, hätte ich mir auch gut diesen Film als Preisträger vorstellen können. Oder eben Belfast.

Aber es ist schon irgendwie ironisch, dass Netflix seit Jahren versucht den Oscar als Besten Film abzustauben und millionenschwere Kampagnen fährt mit Filmen wie Roma, Mank oder The Power of the Dog und dann gewinnt ein Apple-Film als erster Streaming-Film den Oscar. :nice: Wobei Coda von Apple nur "eingekauft" wurde.

Ich könnte mir tatsächlich vorstellen das die Beziehungen von Apple halt besser sind als die von Netflix und somit halt Coda etwas mehr "Beachtung" bei der Jury gefunden hat :nice:
 
Oben