M. Night Shyamalan

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.397
Filmkritiken
101
Die frühen 2000er waren quasi für mich eine absolute Hochzeit. The Sixth Sense war zwar 1999, aber zähle ich jetzt einfach mal dazu. Ich habe wirklich jeden seiner Filme damals absolut gefeiert, finde sie auch heute noch sehr gut! Signs fand ich stark, The Village aber genauso und Das Mädchen aus dem Wasser ist tatäschlich so mit einer meiner Lieblingsfilme von ihm. The Happening war zwar schon etwas schwächer, aber auch noch gut.

Von Die Legende von Aang war ich sehr enttäuscht, was aber auch an der Tatsache lag das ich mit der Story nicht sorecht warm geworden bin. Umso mehr hatte ich mich dann darauf gefreut als ich höhrte das er einen neuen Film mit Will Smith drehen würde. Aber After Earth war dann wirklcih für mich persönlich der Tiefpunkt in seiner Filmographie. Beides übrigens Fime die ich zwar gesehen aber immer noch nicht in der Sammlung habe. Eigentlich müsste ich sie mir aus Komplettierungsgründen reinstellen, aber die Chance das ich die mir überhaupt nochmal ansehen werde ist sehr gering. Irgendwie habe ich auf keinen dieser beiden Filme mehr lust!

Die Legende von Aang und After Earth waren imo nur Auftragsarbeiten und bei keiner der beiden Produktionen konnte Shyamalan seine Stärken ausspielen.

The Visit fand ich sehr gut.
Split habe ich nur einmal im Kino gesehen und fand ihn gut gemacht, aber ich hatte danach nie das Bedürfnis ihn nochmal anzuschauen.
Glass habe ich nie angesehen, aber viel darüber gelesen. Ich vermute, ich würde von dem Film nur enttäuscht werden und lasse Unbreakable lieber als Einzelfilm.

Auf Old bin ich gespannt.
Hoffentlich bietet Shyamalan eine saubere Auflösung des Mysteriums, nicht so wie J. J. Abrams mit seinen Mystery-Boxen.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
Die Legende von Aang und After Earth waren imo nur Auftragsarbeiten und bei keiner der beiden Produktionen konnte Shyamalan seine Stärken ausspielen.

Das ist auf jeden Fall etwas wahres dran! So habe ich es noch nie gesehen, könnte aber wirklich passen weil beide Filme so rein garnicht seine Handschrift tragen und er daher vielleicht sogar auch nur seinen Namen für hergegeben hat und vielleicht sogar viele Passagen der Filme von Regie Assistenten gedreht wurden. Wäre auf jeden Fall möglich!


Split habe ich nur einmal im Kino gesehen und fand ihn gut gemacht, aber ich hatte danach nie das Bedürfnis ihn nochmal anzuschauen.
Glass habe ich nie angesehen, aber viel darüber gelesen. Ich vermute, ich würde von dem Film nur enttäuscht werden und lasse Unbreakable lieber als Einzelfilm.

Gerade die drei als Trilogie würde ich an Deiner Stelle schon mir einmal anschauen. Ich werde wie gesagt irgendwann auch nochmal alle drei kurz hintereinander mir ansehen da meine letzte Sichtung von Unbreakalble einfach zu lange her war als ich Split und Glass geschaut hatte. Dennoch spürte ich bei Glass einen guten Bogen zu Unbreakable.


Auf Old bin ich gespannt.
Hoffentlich bietet Shyamalan eine saubere Auflösung des Mysteriums, nicht so wie J. J. Abrams mit seinen Mystery-Boxen.

Von J.J. Abrams bin ich irgendwie in den letzten Jahren sehr enttäuscht worden. Ich mochte seine Stil in Alias wirklich sehr! Aber wie er Lost zu Ende geführt hat war für mich schon eine große Enttäuschung, aber auch danach hat er für mich nie wieder so wirklich zu seiner alten Stärke zurückgefunden.

Mission: Impossible III war ja noch halbwegs gut von ihm aber sowohl von seiner Star Trek Adaption als auch seiner Star Wars Adaption war ich sehr enttäuscht!
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.397
Filmkritiken
101
Das ist auf jeden Fall etwas wahres dran! So habe ich es noch nie gesehen, könnte aber wirklich passen weil beide Filme so rein garnicht seine Handschrift tragen und er daher vielleicht sogar auch nur seinen Namen für hergegeben hat und vielleicht sogar viele Passagen der Filme von Regie Assistenten gedreht wurden. Wäre auf jeden Fall möglich!

Afaik hat er seine Regie-Gage von After Earth für die Realisierung von The Visit verwendet.


Gerade die drei als Trilogie würde ich an Deiner Stelle schon mir einmal anschauen. Ich werde wie gesagt irgendwann auch nochmal alle drei kurz hintereinander mir ansehen da meine letzte Sichtung von Unbreakalble einfach zu lange her war als ich Split und Glass geschaut hatte. Dennoch spürte ich bei Glass einen guten Bogen zu Unbreakable.

Ich hab mir die Story von Glass auf Wikipedia gelesen und mit einem gesprochen, der den Film gesehen hat.
Nach allem was ich gelesen habe, glaube ich nicht, dass mir der Film gefallen wird. Da spare ich mir lieber meine Zeit.

Von J.J. Abrams bin ich irgendwie in den letzten Jahren sehr enttäuscht worden. Ich mochte seine Stil in Alias wirklich sehr! Aber wie er Lost zu Ende geführt hat war für mich schon eine große Enttäuschung, aber auch danach hat er für mich nie wieder so wirklich zu seiner alten Stärke zurückgefunden.

Mission: Impossible III war ja noch halbwegs gut von ihm aber sowohl von seiner Star Trek Adaption als auch seiner Star Wars Adaption war ich sehr enttäuscht!

Lost war eher Damon Lindelofs Arbeit. Abrams war soweit ich weiß nur für den Pilot-Film und die Grundstruktur verantwortlich.
M:I 3 und Super 8 fand ich von ihm noch am besten.
Bei seinen anderen Filmen übertreibt er es mit Superlativen, denn jedes Mal muss der Gegner eine noch viel größere Waffe als zuvor besitzen.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
Afaik hat er seine Regie-Gage von After Earth für die Realisierung von The Visit verwendet.

Dann war der Film wenigstens zu etwas gut! :nice::hoch:


Ich hab mir die Story von Glass auf Wikipedia gelesen und mit einem gesprochen, der den Film gesehen hat.
Nach allem was ich gelesen habe, glaube ich nicht, dass mir der Film gefallen wird. Da spare ich mir lieber meine Zeit.

Okay, kann ich verstehen da man halt wirklich einiges immer so zu sehen hat. Aber ich werde die drei auf jeden Fall nochmal irgendwann in einem kurzen Abstand hintereinander schauen.
 
Oben