Indiana Jones

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.339
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Zuletzt gesehen

Ist doch ganz einfach, Film Fans möchten gerne einen richtig guten Film sehen. Eine nette Idee einer Reminiszenz alleine macht aber noch keinen guten Film. Dazu ist es eben, nette Idee hin oder her, einfach ein zu gewaltiger Bruch zu den anderen Filmen.

Ein Bruch im Stil, ja. Aber ich kenne die Intention dahinter und finde sie gut. Da könnte man sich ja auch beschweren, dass die neue Film Enterprise viel moderner ist als die aus der alten Serie. :ugly:

Und bei der Hauptfigur gibt es keinen Bruch, Indy ist Indy, so wie er immer war, nur älter.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.943
Filmkritiken
8
AW: Indiana Jones

Kurz und knapp: Indy und die Crystalmethschädel ist genauso schlecht wie Star Wars Episode 1.

Da hat man zweimal versucht Klassiker zu modernisieren und beide Versuche sind, im Gegensatz zu den beiden neuen Star Trek, gründlich in die Hose gegangen.

Star Trek XI und XII sind zwar sehr anders als die übrigen Filme oder die Serien, aber auch diese unterscheiden sich sehr (wenn man mal Voyager mit TOS vergleicht oder Next Gen mit Enterprise), während Indy und Star Wars immer gleich waren.

Außerdem sollen Abrams ST Filme ja für eine neue Generation ST Fans sein und nicht nur für die Kenner der anderen Filme und Serien.
Das ist ihm gelungen, doch Indy Nr. 4 und Episode 1 sollen ja Sequels bzw. Prequels sein und zu den anderen Filmen passen, was leider überhaupt nicht funktioniert hat.

Bei Indys Kristallschädeljagd hat man auch mit aller Gewalt versucht die Trilogie zu übertrumpfen und wie macht man das in Hollywood? Mit extremer Over the Top Action und verdammt viel CGI. Zwar gibts bei der Indytrilogie auch viel Action, aber so einen Blödsinn wie bei Nr. 4 habe ich selten gesehen (Kühlschrank :uff:)

Bei Episode 1 ist der Großteil der Charaktere die mir den Film vermiesen, allen voran mein Lieblingsfolteropfer Jar Jar Binks, den ich am liebsten........:grr:

Meine Meinung jedenfalls.
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.339
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Indiana Jones

Zwar gibts bei der Indytrilogie auch viel Action, aber so einen Blödsinn wie bei Nr. 4 habe ich selten gesehen (Kühlschrank :uff:)

Genau das ist eine Szene, die ich absolut genial finde. Denn in der damaligen Zeit, als die Kühlschränke noch aus schwerem Metall waren, gab es tatsächlich den Tip, sich doch darin vor einer atomaren Explosion zu verstecken, da die Überlebenschancen viel größer sind. Sowas wird von Lucas und Spielberg damit gekonnt aufs Korn genommen und liegt für mich vom Humor her auf einer Linie mit der Unterschrift von Hitler im Gralstagebuch.

Es kommt in dem Film halt extrem viel vor, dass auf diese Zeit abzielt, dabei aber halt vor allem das USA-Publikum und deren Erinnerungen an diese Zeit im Sinn hat, bei uns war da teilweise ganz anderes los. Mit den Nazis als Bösewichtern haben wir halt bessere Assoziationen als mit Aliens und Russen.

Und zum Trek-Neustart: Die meisten Hardcore-Trekkies sehen den als brutalen Schlag ins Gesicht und absolut misslungen an. ;)
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.943
Filmkritiken
8
AW: Indiana Jones

Geschmäcker sind verschieden. Ich bin zwar kein Hardcoretrekkie, aber ein Fan und wenn mir mal ein Film (Teil V) oder ne Serie (Enterprise) nicht gefällt verteufel ich nicht das komplette Franchise oder Rufe "Ich bin der Engel des Todes" während ich das Steyr AUG durchlade und..........:ugly:

Aber bei Indy Nr. 4 und Episode 1 war ich nach dem Kinobesuch richtig sauer und sowas ist nicht vielen Filmen gelungen.

Bei Episode 1 war ich übrigens 13 Jahre alt und fand sogar den Super Mario Bros. Film toll, aber Anakins erste Odyssee.........:uff:
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.339
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Indiana Jones

Geschmäcker sind verschieden. Ich bin zwar kein Hardcoretrekkie, aber ein Fan und wenn mir mal ein Film (Teil V) oder ne Serie (Enterprise) nicht gefällt verteufel ich nicht das komplette Franchise oder Rufe "Ich bin der Engel des Todes" während ich das Steyr AUG durchlade und..........:ugly:

Ach, nicht? :nice: Ich fand zumindest den Start des neuen Universums auch nicht schlecht, Into Darkness muss auf BD-VÖ warten.

Aber bei Indy Nr. 4 und Episode 1 war ich nach dem Kinobesuch richtig sauer und sowas ist nicht vielen Filmen gelungen.

Bei Episode 1 war ich übrigens 13 Jahre alt und fand sogar den Super Mario Bros. Film toll, aber Anakins erste Odyssee.........:uff:

Episode 1 hat imo sehr unter der hölzernen Darstellung des Kindes gelitten und durch die Midichlorianer. JarJar fand ich persönlich jetzt nicht als SO schlimm.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.975
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
126
AW: Indiana Jones

Genau das ist eine Szene, die ich absolut genial finde. Denn in der damaligen Zeit, als die Kühlschränke noch aus schwerem Metall waren, gab es tatsächlich den Tip, sich doch darin vor einer atomaren Explosion zu verstecken, da die Überlebenschancen viel größer sind. Sowas wird von Lucas und Spielberg damit gekonnt aufs Korn genommen und liegt für mich vom Humor her auf einer Linie mit der Unterschrift von Hitler im Gralstagebuch.

Ich fand die Ideen auch klasse und der Film hat mich damals auch bestens im Kino unterhalten. Die einzigen Nachteile waren für mich der massive Einsatz von Computeranimation und leider ist der Esprit des Charakters Indiana Jones etwas verloren gegangen. Harrison Ford wirkte einfach für ein paar Passagen zu alt, sodass sein Abenteuer stellenweise unnatürlich wirkte. Diese Punkte verursachen, dass sich der vierte Filme leider nicht homogen in die Filmreihe einfügt. Bei „Stirb Langsam 4" war es damals meines Erachtens nicht der Fall. Trotz einiger Modernisierungen fügte sich der Film sehr homogen in die Reihe ein.

Es kommt in dem Film halt extrem viel vor, dass auf diese Zeit abzielt, dabei aber halt vor allem das USA-Publikum und deren Erinnerungen an diese Zeit im Sinn hat, bei uns war da teilweise ganz anderes los. Mit den Nazis als Bösewichtern haben wir halt bessere Assoziationen als mit Aliens und Russen.

Richtig, es müssen nicht immer die Nazis sein. :bart:
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.943
Filmkritiken
8
AW: Indiana Jones

Stimmt! Bei Indiana Jones und der Turm von Babel fand ich es auch toll dass die Sowjets die Bösen sein durften.
Da haben mir auch die Rätsel sehr gut gefallen, denn da musste man nicht nur Kisten herumschieben, wie eine gewisse Archäologin aus Großbritannien die sich schwerer Steuern ließ als die Resident Evil Helden. ;)
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.943
Filmkritiken
8
AW: Indiana Jones

Und war bei "Young Indy" als alter Sack in den 90er Jahren zu sehen! :D

EDIT: Es gibt sogar ne Folge in der Harrison Ford wieder als Indy aufgetreten ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.975
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
126
AW: Indiana Jones

Er hat doch in Teil 3 aus dem Gral getrunken. ;)

Aber dann müsste er auch noch jünger aussehen. :p

Und war bei "Young Indy" als alter Sack in den 90er Jahren zu sehen! :D

EDIT: Es gibt sogar ne Folge in der Harrison Ford wieder als Indy aufgetreten ist!

Einen alten Indiana Jones kann ich mir auch gut vorstellen, aber die Aktionsweise muss dem Alter entsprechen.

Es gibt auch eine geniale South Park Folge die sich auf Teil 4 bezieht und zeigt was Spielberg/Lucas mit Indy angestellt haben :D

Das ist bei mir mittlerweile zum geflügelten Wort geworden und jedes Mal, wenn eine bestimmter Charakter oder Franchise an die Wand gefahren wird (zuletzt John McClane), spreche ich ganz klar, davon, dass er hart vergewaltigt worden ist. :ugly: Blöd nur, dass nicht jeder „South Park" und speziell diese Folge kennt und daher vernehme ich manchmal schon irritierende Blicke der Zuhörer. :nice:
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.819
Filmkritiken
101
AW: Indiana Jones

Ich fand die Kühlschrankszene ganz passend. In der Reihe hat er so viel auf die absurdeste Weise überstanden (aus dem Flugzeug mit dem Schlauchboot) da passt die Szene gut in die Reihe rein. Indy 4 gefällt mir besser als Teil 2, wo mir die Tussi und der kleine Klugscheißer auf die Nerven gingen.
 

Leatherface

Filmvisionaer
Registriert
13 Dez. 2009
Beiträge
13.448
Ort
Cast Away
Filmkritiken
8
AW: Indiana Jones

man darf auch eine winzige Kleinigkeit hinsichtlich des Kühlschranks nicht vergessen.

Dieser war bleiummantelt:D
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
9.295
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
AW: Indiana Jones

Das ist bei mir mittlerweile zum geflügelten Wort geworden und jedes Mal, wenn eine bestimmter Charakter oder Franchise an die Wand gefahren wird (zuletzt John McClane), spreche ich ganz klar, davon, dass er hart vergewaltigt worden ist. :ugly: Blöd nur, dass nicht jeder „South Park" und speziell diese Folge kennt und daher vernehme ich manchmal schon irritierende Blicke der Zuhörer. :nice:

:DWie ich sehe kennst du die South Park Folge auch :hoch:
Ich kanns mir lebhaft vorstellen wie man dich anschaut :D
Deswegen ist so ein Forum ja auch schön... Lauter anderer "Verrückter" ;)
Der einzige der komisch angeschaut wird ist Leatherface :D
Spaß gemacht.. Ich mag dich auch mein bester leatherface :kiss:;)
 
Oben