Captain America

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Count Dooku, 21. Dezember 2011.

  1. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Captain America (1979):

    #32 06.05.14 Firefly


    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Captain America (2011):

    #02 21.12.11 Count Dooku


    Gesamtübersicht aller Kritiken zu The Return of the First Avenger:

    #30 27.03.14 Dex_McCroul
    #31 12.04.14 Count Dooku
     
    Zuletzt bearbeitet von Willy Wonka - 7. Mai 2014
  2. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649

    Captain America - The first Avenger


    Diesen Film zu bewerten war für mich etwas schwer, da ich nicht wusste wie ich den Film auch als Teil des Marvelfilmuniversums bewerten soll. Deswegen kommt zuerst eine Kritik als Einzelfilm unabhängig von den anderen Marvelfilmen und danach eine Kritik als Teil des Marvelfilmuniversums.

    Einzelfilm:
    Die Story um Steve Rogers ist einfach aber solide. Viel Charakterentwicklung ist nicht vorhanden und so richtig spannend war der Film auch nicht. Die Darsteller machen einen guten Job, sind aber eigentlich unterfordert. Chris Evans ist als Titelfigur sehr überzeugend und erinnert einen überhaupt nicht an seine andere Marvel-Rolle als "Human Torch". Hugo Weaving als Red Skull ist ganz gut, kommt aber nicht so cool rüber wie in den Matrix-Filmen. Die Actionszenen sind angenehm übersichtlich und gut gemacht. Nur die mäßigen Effekte schmälern das Vergnügen.
    "Captain America" könnte einem gefallen, wenn man Filme wie "Rocketeer" (spielt auch während des 2. Weltkrieges) oder "G.I. Joe" (wegen den Gegnern) mochte.

    Marvel-Film:
    Innerhalb des Marveluniversums ist "Captain America" einer der schwächeren Filme. Die Hauptfigur macht im Gegensatz zu Tony Stark oder Thor keine wirklich Weiterentwicklung durch. Andererseits hat dieser Gegensatz für den Avengers-Film gutes Potential.
    Wenn man die anderen Marvel-Filme gesehen hat, ist der Film imo unterhaltsamer. Man kann dann nämlich die ganzen Schnittstellen zu den anderen Filmen suchen.
    Das hat schon "Der unglaubliche Hulk" etwas besser gemacht. Nur gab es bei Hulk im Gegensatz zum Captain mit Liv Tyler eine komplette Fehlbesetzung und Blonskys Entwicklung war schlecht ausgearbeitet. Deswegen ist der Captain imo besser als Hulk. Bisherige Gesamtwertung:

    1. Iron Man
    2. Thor
    3. Iron Man 2
    4. Captain America
    5. Der unglaubliche Hulk
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2011
  3. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    23.821
    Ort:
    Österreich
    AW: Captain America

    Steve ROGERS bitte. ;)
     
  4. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: Captain America

    Ok ist geändert.
     
  5. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    23.821
    Ort:
    Österreich
    AW: Captain America

    Na wenn du gleich so brav bist, bei Avengers ist auch ein A statt einem E drinnen. :bart::kiss:
     
  6. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    18.688
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Captain America

    Ich war damals (also vor knapp fünf Monaten) einer der wenigen, die sich den Film in Deutschland auf der großen Leinwand angesehen haben.
    (Insgesamt hatte der Film in Deutschland nur 339.835 Besucher und bestätigte einmal mehr, dass die Deutschen gar keine so großen Comicfans sind.)

    Mich hat der Film sehr positiv überrascht, denn ich konnte nicht wirklich einschätzen, wie eine filmische Adaption aus dem Jahre 2011 dieses an sich „trashige" Thema umzusetzen vermag. Doch meine Zweifel schienen unbegründet zu sein, denn Regisseur Joe Johnston hat für mich einen gelungenen Unterhaltungsfilm geschaffen, welcher sich selbst überhaupt nicht ernstnimmt. Der Captain wird zwar als sehr heroisch dargestellt wird, aber eigentlich persifliert der Film eher Amerikas Bestreben eine Heldenfigur für den zweiten Weltkrieg zu erschaffen.Und genau dieser Ansatz hat mir sehr gefallen.

    Hinzu kommen noch übersichtliche und gut dosierte Actionszenen, welche zum Teil sogar an „Star Wars" erinnern (gegen Ende), die wiederum mit einer pathetischen Musik von Alan Silverstri gut untermalt wurden.

    Vor allem Hugo Weaving hat mir als Bösewicht sehr gut gefallen, wobei gen Ende sein Charakter immer alberner geworden ist, denn viel zu früh offenbarte er seinen roten Schädel.

    Bei den Marvel-Eigenproduktionen sehe ich persönlich sowieso keine Meisterwerke, sondern lediglich gute, aktuelle Unterhaltungsfilme und in dieser Kategorie ordnet sich „Captain America" sehr gut ein.
     
  7. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: Captain America

    Bitte nicht verallgemeinern. Ich hab mir den Film im Kino auch nicht angesehen (wegen der fehlenden 2D-Fassung) und bin trotzdem Comic-Fan.
     
  8. Dwayne Hicks

    Dwayne Hicks Leinwandlegende

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    5.601
    Ort:
    Thum/Dresden
    AW: Captain America

    Klarer Fall warum man sich immer selbst ne meinung bilden soll :)

    Bin in dem Fall Willy seiner meinung
     
  9. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    18.688
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Captain America

    Okay, dieser Punkt muss auch berücksichtigen werden, aber es gab erst zwei 3-D-Filme von Marvel und die vorherigen Comicverfilmungen war in Deutschland meist nicht sehr erfolgreich. Und ich glaube, dass die Leute, die sich den Film wegen einer fehlenden 2-D-Variante nicht im Kino angesehen haben, deutlich in der Unterzahl sind. Denn vor allem gehört „Captain America" in Deutschland zu den 3-D-Filmen, welche im Bereich „Eventfilm" einzuordnen sind d.h. dieser Film sprechen sehr viele Jugendliche an, welche durchaus bereit sind mehr Geld für einen 3-D-Film auszugeben. Im Gegensatz zu den Familienfilmen, welche in 3-D deutliche weniger Besucher in Deutschland aufweisen, weil die erhöhten Preise für Familien nicht mehr tragbar sind.
     
  10. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: Captain America

    Comicverfilmungen sind in Deutschland bei weitem nicht so populär wie in den USA, es sei denn es wäre ein europäischer Comic.
    Allerdings hatte der Captain neben seiner Comic-Herkunft noch andere Schwierigkeiten, die ihm eine höhere Zuschauerzahl verwehrten:

    - der Name "Captain America" kommt bei einer amerikakritischen Gesellschaft wie der unseren nicht so gut an
    - der Captain ist die vierte Comic-Figur die ins Kino kam. Da waren sicher einige übersättigt und haben sich gedacht, nicht noch so ein Film
    - es gab zu viele 3D-Blockbuster. Die von dir genannte Zielgruppe hat auch nur einen begrenzten Geldvorrat

    Ich vermute, dass das 3D doch mehr Leute vom Film abgehalten haben und die großen Erfolge des Jahres wie "Harry Potter" und "Fluch der Karibik" trotz 3D ein Erfolg wurden.
     
  11. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    Mich macht der Film nicht an. Ich werde den wohl irgendwann im TV sehen und gut ist's.

    Die Vierte? Du meinst wohl eher die Vierzehnte?
    - Constantine
    - Batman
    - Spider-Man
    - Superman
    - Hulk
    - Wolverine
    - Iron Man
    - Green Lantern
    - Dare Devil
    - Catwoman
    - ...
     
  12. Eclipsed

    Eclipsed Filmgott

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    Kölle am Rhing
    AW: Captain America

    Die Vierte aus der Marvel Studios-"Saga":

    1. Iron Man
    2. Hulk
    3. Thor
    4. Captain America
     
  13. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    Ach so, na gut. Nur kann das auch kaum ein deutscher Kinogänger auseinanderhalten. Die Mehrheit denkt da eher wie ich und meidet auch mal die gefühlte 40. Comic-Verfilmung...
     
  14. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: Captain America

    Nö, ich meinte die Vierte in diesem Jahr.
     
  15. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    18.688
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Captain America

    Alles sehr gute Argumente, wo ich nur zustimmen kann.
     
  16. George Lucas

    George Lucas Walk of Fame

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    4.848
    Ort:
    Nördlich von Paris
    AW: Captain America

    Ich bezweifel allerdings auch, dass hier ein Name wie "Kapitän Deutschland!" für einen Superbullen im Tatort ankommen würde...:D
     
  17. Agent Orange

    Agent Orange Tonmeister Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    7.608
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    AW: Captain America

    Hab den Film die Tage auch gesehen, ich fand den auch durchaus solide. 8/10

    Das ganze Setting und die Querverweise zu anderen Marvel Helden hat mir sehr gut gefallen. Ich hab eigentlich genau das bekommen was ich erwartet habe, deswegen verstehe ich auch die Kommentare bei Amazon nicht, besonders was den Patriotismus betrifft :D

    Da ich selbst die Comics nicht kenne würde mich aber mal interessieren ob Howard Stark bei Cap wirklich so eine große Rolle spielt?
     
  18. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    23.821
    Ort:
    Österreich
    AW: Captain America

    Nein, denn die Figur des Tony Stark wurde ja erst über 20 Jahre später erfunden. Das ist eine reine Sache des Film-Universums.
     
  19. Agent Orange

    Agent Orange Tonmeister Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    7.608
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    AW: Captain America

    Dacht ich mir es doch, wobei ich die Entstehungsjahre nun gar nicht im Kopf hatte.
    Ich muss aber sagen, dass es gar nicht mal so schlecht gepasst hat. Die Idee fand ich gut :hoch:
     
  20. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    23.821
    Ort:
    Österreich
    AW: Captain America

    Stimmt, damit ist das Universum auch viel schlüssiger in sich. Auch dass man die Weltausstellung mit eingebaut hat, die ja dann in Iron Man 2 auch eine Rolle spielt, fand ich eine tolle Idee.

    Und damit erklärt sich auch ganz einfach, warum Tony in seiner Villa ein Cap-Schild hat, auch wenn man schon sehr genau aufpassen muss, um es im Film zu sehen.

    Das Einzige, was mir am Ende des Films gefehlt hat, wäre gewesen, dass Sharon Carter auftaucht, die Enkelin von Caps Kollegin in der Vergangenheit.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht