Capelight Mediabook Collection

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.908
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
Die letzten Veröffentlichungen bzw. Vorankündigungen gingen mir am A... vorbei, weil mich die Filme so gar nicht interessieren. :(
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Vor ein paar Tagen war auf deren Seite auch noch ein Mediabook von Showgirls inkl. der Doku You Don’t Nomi angekündigt. Mittlerweile ist diese Veröffentlichung aber nicht mehr zu finden.
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Vor ein paar Tagen war auf deren Seite auch noch ein Mediabook von Showgirls inkl. der Doku You Don’t Nomi angekündigt. Mittlerweile ist diese Veröffentlichung aber nicht mehr zu finden.
Das große A gibt als VÖ den 30. Oktober 2020 an. 1x als UHD plus die o.g. Doku auf BD. Und dann eine BD plus Doku. Nach dem Bock, den Capelight bei "Rollerball" geschossen hat, warte ich erstmal ab.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Jabberwocky errscheint am 18. Dezember als Mediabook.

Als Bildmaster wird das von der Arrow-Veröffentlichung übernommen.

4042564208665_600x600@2x.jpg


Bonus: Audiokommentar von Regisseur Terry Gilliam und Schauspieler Michael Palin - Kommentar von Kameramann Terry Bedford - 40-minütiges Making-of [mit Terry Gilliam, Produzent Sanford Lieberson, Michael Palin und Annette Badland] - From Sketch to Screen - Storyboard und Skizzen von Terry Gilliam - Jabberwocky - Das berühmte Unsinn-Gedicht, vorgetragen von Michael Palin und Annette Badland - Featurette mit Jabberwocky-Designerin Valerie Charlton - Originalopening - Originaltrailer - Deutscher Kinotrailer
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Aus irgendeinem Grund komme ich an "Jabberwocky" bis heute nicht ran. Erst vor kurzem habe ich es wieder versucht und werde damit einfach nicht warm.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Das Remake habe ich auf DVD und das Original noch ungesehen auf Blu-ray im Regal stehen. Dennoch will ich das Mediabook auch haben. :gaga:
 

Vince

Filmstar
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
1.743
Filmkritiken
37
Ah, die Fliegen gönne ich mir dann auch mal, davon habe ich bisher noch keine Edition. Wird nach längerer Zeit nochmal ein Capelight-Release, den ich mir ins Regal stelle, zuletzt war da für mich nicht so viel dabei.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Ich habe bis heute noch keine einzige Moby-Dick-Verfilmung gesehen und kenne die Story auch nur aus der Popkultur. Ich bin noch am überlegen, ob ich mir evtl. sogar vorher noch den Roman durchlese, der schon seit Jahren im Bücherregal steht.
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
Ich habe bis heute noch keine einzige Moby-Dick-Verfilmung gesehen und kenne die Story auch nur aus der Popkultur. Ich bin noch am überlegen, ob ich mir evtl. sogar vorher noch den Roman durchlese, der schon seit Jahren im Bücherregal steht.
Unbedingt lesen. Ein unglaublich komplexes Buch, das auf so unglaublich vielen Ebenen funktioniert: als Psychostudie, als reiner Abenteuerroman, als Dokumentation über den Walfang und schlicht und ergreifend als geniales Stück Weltliteratur.

Bei der BD warte ich erstmal ab, was da tatsächlich kommt. Das Bild ist seit eh und je problematisch, weil Huston einen quasi-Schwarzweiß-Film bzw. sehr ausgeblichenes, flaches Bild haben wollte und durch verschiedene Prozesse dem Material ein Großteil der Farben entzogen wurde, worunter die Quali freilich derbe gelitten hat. Besser als die indiskutable Deutsche DVD wirds (hoffentlich) werden, einen echten Quantensprung erhoffe ich mir aber nicht, zumal die bisherigen HD-Auswertungen ebenfalls nicht eben preisverdächtig waren.
 

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.029
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
....Das Bild ist seit eh und je problematisch, weil Huston einen quasi-Schwarzweiß-Film bzw. sehr ausgeblichenes, flaches Bild haben wollte und durch verschiedene Prozesse dem Material ein Großteil der Farben entzogen wurde, worunter die Quali freilich derbe gelitten hat. ......

In meiner Erinnerung habe ich den tatsächlich als S/W-Film gespeichert.

In Wikipedia habe ich folgendes gefunden: "Einen besonderen Stellenwert hat Moby Dick wegen der Farbtönung seiner Bilder. Huston wollte Bilder liefern, die an die entsättigten Sepiatöne von Walfangstichen aus dem 19. Jahrhundert erinnern. Dafür entwickelten Huston und sein Kameramann Oswald Morris auf der Grundlage des eingeführten Technicolor-Verfahrens ein spezielles Verfahren. Das Ergebnis waren grobkörnigere Bilder, auf denen das Licht aufgeraut und leicht verschmutzt wirkt."
 

Firefly

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
21.934
Ort
Dahoam
Filmkritiken
131
Unbedingt lesen. Ein unglaublich komplexes Buch, das auf so unglaublich vielen Ebenen funktioniert: als Psychostudie, als reiner Abenteuerroman, als Dokumentation über den Walfang und schlicht und ergreifend als geniales Stück Weltliteratur.
Besser kann man es nicht beschreiben !! :rock:
 
Oben