Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
Hi.

Ich steh vor folgendem Problem:

Meine Freundin ist in eine neue Wohnung gezogen, die sich über 2 Stockwerke erstreckt. Vor einem Fenster im oberen Stock ist die Sat-Schüssel angebracht, das Kabel wurde durch die Wand geführt und liegt in dem Zimmer. Dummerweise soll der TV samt Reciever aber ein Stockwerk tiefer stehen. Kann man das Kabel irgendwie verlängern, dass man es über den Flur usw. nach unten führen kann?
Am Ende des Kabels ist der normale SAT-Anschluss dran.
Hab auch schon selber mal ein Kabel von Hama (ca. 20 Meter) gehabt, das man beliebig kürzen konnte und selber die Anschlüsse dran machen musste, hab da also ein wenig Erfahrung damit.
Gibt es so eine Art Verteilerbox, an die man mehrere Kabel anschließen kann? Wenn ja, wie teuer ist sowas?

Und was muss man beachten, wenn man über die SAT-Anlage HDTV empfangen will? Über kurz oder lang werde ich da mit einziehen und dann will ich ja auch meinen TV mit anständigen Signalen füttern... ;)

Danke für eure Hilfe!!
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Dann woll´n mer mal;):
Verlängern ist gar kein Problem, was du dazu brauchst sind zwei F-Stecker und ein F-Stecker Verbinder, sowie natürlich das Koaxkabel um die Geschichte entsprechend zu verlängern.
Wie man das Kabel abisoliert und die F-Stecker darauf montiert weißt du ja bereits, falls nicht, hier wird dir geholfen

Zum Verteilen der Signale: Da es sich um eine Sat-Anlage handelt geht das nicht so ohne weiteres, bei einer BK-Anlage(Kabel-Anschluss) wäre das hingegen kein Problem.

Was du machen kannst: An der Satelliten-Schüssel mal nachschauen ob noch ein Anschluss für ein weiteres Kabel vorhanden ist. Wenn das der Fall ist wäre das optimal, dann kannst du einfach von der Schüssel bzw vom LNB ein weiteres Kabel verlegen.
Falls das nicht der Fall sein sollte, wird es komplizierter, dann benötigst du entweder ein LNB mit mehr Anschlüssen(max. 4 soweit ich weiß, ein sogenanntes Quad-LNB), oder aber ein sogenanntes Quattro-LNB. Von diesem gehen dann 4 Leitungen(Horizontal analog, Vertikal analog, Horizontal digital und Vertikal digital) an einen Multiswitch, an diesen werden dann eure Leitungen angeschlossen die zu euren SAT-Receivern gehen.

Zu HDTV:
Benötigt wird ein digitales LNB sowie eine Verkabelung die Doppelt geschirmt ist.
Ob ein digitales LNB vorhanden ist erkennt man ganz leicht durch ausprobieren, einfach einen digitalen SAT-Receiver dran hängen.
Ob das Kabel ausreichend geschirmt ist erkennt man dadurch ob das Bild ankommt bzw in Ordnung ist.

Das wäre es soweit. Fragen?
 

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Ok, damit kann ich arbeiten! :)

Da brauch ich erstmal nur so ein 20 Meterkabel von Hama, da sind auch schon die F-Stecker dabei. Den Verbind brauch ich extra und dann kanns losgehen! Danke für die Hilfe!
Allerdings haben wir glaub keinen Zugriff auf nen Digitalen Sat-Reciever, gibts da noch ne andere Möglichkeit? Bezeichnung im I-Net checken oder so?
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Allerdings haben wir glaub keinen Zugriff auf nen Digitalen Sat-Reciever, gibts da noch ne andere Möglichkeit? Bezeichnung im I-Net checken oder so?

Sicher? Die Dinger sind eigentlich schon sehr weit verbreitet, nicht verwechseln mit einem HDTV Receiver. Digital sollte bereits jeder Receiver sein, bei dem man Programmlisten erstellen kann, Kanäle verschieben kann etc.
Bezeichnung googeln sollte aber auch gehen, evtl steht auch direkt "Universal LNB" drauf, das wäre dann digital.
 

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Sicher? Die Dinger sind eigentlich schon sehr weit verbreitet, nicht verwechseln mit einem HDTV Receiver. Digital sollte bereits jeder Receiver sein, bei dem man Programmlisten erstellen kann, Kanäle verschieben kann etc.
Bezeichnung googeln sollte aber auch gehen, evtl steht auch direkt "Universal LNB" drauf, das wäre dann digital.

Okay, werd ich am Wochenende checken. Sollte klappen. Hab grad mal geschaut, was so ein Digitaler LNB kostet, ich hatte ehrlich gesagt mit mehr gerechnet! :)

Auf alle Fälle Danke für die Hilfe! :hoch:
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7

The rejected

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.052
Ort
Wagnerstadt
Filmkritiken
2
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Hat alles funktioniert. An der Schüssel ist ein Universal LNB dran, sollte also mit HDTV funktionieren. :)
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.203
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Am kommenden Dienstag wird unsere SAT-Anlage (endlich) auf digitalen Empfang umgestellt. Kann ich dann das alte Kabel weiter nutzen um den Fernseher anzuschließen? Oder sollte es ein neues (was für eines?) sein, um eine eventuell bessere Bildqualität zu erzielen?
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Grundsätzlich wird auch in dem Bereich vieles schlimmer geredet als es eigentlich ist, der momentane Trend geht zu 4fach abgeschirmten Antennenleitungen...

Eine doppelt geschirmte Leitung reicht eigentlich vollkommen aus, solange sie ordentlich verlegt ist. Auch hier ist die Strecke von der Schüssel bis zur Dose natürlich von weit größerer Bedeutung als die 1,5 Meter von der Dose zum Receiver. Wenn diese Strippe nicht von anno Dubak ist sehe hab ich da keinerlei Bedenken.

Einfach testen, wenn es nicht geht bekommt man das definitiv mit.
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.203
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Eine doppelt geschirmte Leitung reicht eigentlich vollkommen aus ...
Also brauche ich wohl doch ein neues, da mein Kabel auch schon gut fünfzehn Jahre auf dem Buckel hat.

... hier ist die Strecke von der Schüssel bis zur Dose natürlich von weit größerer Bedeutung ...
Das kann ich selbst ja nicht überprüfen. Selbst wenn mein Vermieter mich einen Blick darauf werfen läßt, so könnte ich selbst nicht beurteilen ob das Kabel gut verlegt oder von guter Qualität ist.

... als die 1,5 Meter von der Dose zum Receiver.
Das sind bei mir eher gut drei Meter.
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Also brauche ich wohl doch ein neues, da mein Kabel auch schon gut fünfzehn Jahre auf dem Buckel hat.

Hat gar nix zu heißen, ich hab jetzt digital bereits seit ca 10 Jahren, doppelt geschirmte Kabel gibt es schon viel länger

Das kann ich selbst ja nicht überprüfen. Selbst wenn mein Vermieter mich einen Blick darauf werfen läßt, so könnte ich selbst nicht beurteilen ob das Kabel gut verlegt oder von guter Qualität ist.

Das wirst du wie gesagt schnell sehen wenn da nur Matsch oder gar nix ankommt. Mit besserem/brillianterem Bild brauchst du da nicht rechnen. Läuft eigentlich einzig auf geht/geht nicht hinaus.

Wenn da nicht irgendwelche Uralt Strippen drin sind aus den Anfangstagen der analogen Antennen passt das in der Regel.

Das sind bei mir eher gut drei Meter.

Macht den Kohl auch nicht fetter :D

Mach dich nicht verrückt und probiere es einfach aus wenn es soweit ist, ich behaupte mal dass es funktioniert. Wenn nicht kannst du immer noch aktiv werden.
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.203
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Mach dich nicht verrückt und probiere es einfach aus wenn es soweit ist, ich behaupte mal dass es funktioniert. Wenn nicht kannst du immer noch aktiv werden.
So bin ich nun mal! Ich mach' mir im Vorfeld immer mehr Gedanken als notwendig. Aber das werde ich wohl auch nicht mehr los. :rolleyes:

Jedenfalls hat die Umstellung gut geklappt. Der Techniker, der die Umstellung vorgenommen hat, hat auch gleich ein neues (hochwertiges) Kabel eingebaut. Hat allerdings länger gedauert als von ihm geplant, da die Strecke vom LNB zum Mietshaus doch sehr lang war.

Mit besserem/brillianterem Bild brauchst du da nicht rechnen. Läuft eigentlich einzig auf geht/geht nicht hinaus.
Mag sein daß ich es mir nur einbilde, aber ich finde das digitale Bild bei den meisten Sendern besser als das alte analoge. Aber das liegt vermutlich im, bzw. am Auge des Betrachters. :)

Das wirst du wie gesagt schnell sehen wenn da nur Matsch oder gar nix ankommt.
Allerdings variiert die Bildqualität mitunter doch sehr stark. Die deutschen Sender sind zwar fast alle auf einem Niveau, aber das Bild mancher ausländischer Sender ist doch sehr schlecht.

Fantastisch ist natürlich das Bild von Das Erste HD und ZDF HD. Bin schon am Überlegen, ob ich die HD-Sender der Privaten nicht auch gleich abonniere.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Mag sein daß ich es mir nur einbilde, aber ich finde das digitale Bild bei den meisten Sendern besser als das alte analoge. Aber das liegt vermutlich im, bzw. am Auge des Betrachters. :)

Meiner Meinung nach ist das digitale Bild beim SAT Empfang die Beste Art Fernsehen zu genießen!

Fantastisch ist natürlich das Bild von Das Erste HD und ZDF HD. Bin schon am Überlegen, ob ich die HD-Sender der Privaten nicht auch gleich abonniere.

Das lohnt sich wie ich finde! Ich bin ja schon länger SKY Kunde und seit dem 1. Juni 2011 empängt man auch die HD+ Sender kostenlos wenn man halt SKY HD Kunde ist. Wenn Du also generell Interesse an SKY hast wäre das eine gute Möglichkeit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Nach einem Jahr muss man dann zwar für das Jahresabo HD+ einmalig wieder 50 Euro bezahlen aber das ist es mir wert, auch wenn ich meistens nur Pro Sieben oder Kabel 1 sehe. Aber das Bild, gerade bei den eigenproduzierten Reportagen wie Gallielo usw sieht schon sehr gut aus! Also ich finde es lohnt sich.
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.203
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Nach einem Jahr muss man dann zwar für das Jahresabo HD+ einmalig wieder 50 Euro bezahlen ...
Das hat mir der Techniker heute auch gesagt. Aber wenn das Bild der Privaten HD-Sender genauso gut ist wie das von ARD und ZDF ist mir das das Geld wert. Zumal es umgerechnet ja auch nur gut vier Euro im Monat wären.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Das hat mir der Techniker heute auch gesagt. Aber wenn das Bild der Privaten HD-Sender genauso gut ist wie das von ARD und ZDF ist mir das das Geld wert. Zumal es umgerechnet ja auch nur gut vier Euro im Monat wären.

Wie gesagt das von Pro Sieben und Kabel 1 ist super, die anderen Sender schaue ich nicht so oft.
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.844
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Mag sein daß ich es mir nur einbilde, aber ich finde das digitale Bild bei den meisten Sendern besser als das alte analoge. Aber das liegt vermutlich im, bzw. am Auge des Betrachters. :)

Ja klar, das digitale Bild ist auf alle Fälle besser. Ich meinte auch nicht den Vergleich "Analog"/"Digital" sondern "vorhandenes Kabel"/neues Kabel

Allerdings variiert die Bildqualität mitunter doch sehr stark. Die deutschen Sender sind zwar fast alle auf einem Niveau, aber das Bild mancher ausländischer Sender ist doch sehr schlecht.

Das liegt an der teilweise sehr unterschiedlichen Datenrate der einzelnen Sender/Transponder. ARD/ZDF waren da immer schon ganz vorne mit dabei.
Manche Sender strahlen ja nicht einmal die korrekte PAL Auflösung aus (Das Vierte, MTV...) Evtl hat sich das mittlerweile geändert, aber vor 1-2 Jahren war das noch so.
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.203
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Kann es sein, daß der digitale Empfang per Satellit "störanfälliger" ist als der analoge Empfang? Wenn es beispielsweise stark regnete war natürlich auch der analoge Empfang gestört. Aber zuerst war nur eni bißchen Schnee auf dem Bildschirm, der wurde dann stärker, danach war nur noch was zu hören, und irgendwann war nur noch Schnee auf dem Bildschirm zu sehen, ganz ohne Ton.

Jetzt, beim digitalen Empfang, ist bei stärkerem Regen das Bild sofort weg und es erscheint nur die Meldung Kein Signal.
 

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
AW: Allgemeines zu SAT - Anlagen / Tipps und Tricks

Kann es sein, daß der digitale Empfang per Satellit "störanfälliger" ist als der analoge Empfang?

Jetzt, beim digitalen Empfang, ist bei stärkerem Regen das Bild sofort weg und es erscheint nur die Meldung Kein Signal.

Bei mir ist der Empfang nur gestört, wenn es extrem stark regnet oder gewittert. Das war bei der analogen Schüssel weitaus schlimmer.
 
Oben