WandaVision

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Gerade die ersten beiden Folgen angeschaut.
Ich weiß noch nicht wie ich sie einordnen soll.
Ungewöhnlich... Auf jeden Fall. Alleine schon das 4:3 Format und das die ersten beiden Folgen fast ausschließlich in Schwarzweiß sind.
Wirkte wie eine Sitcom aber doch auch wieder nicht durch kleine Elemente die untypisch dafür sind.
Bin gespannt wie es weiter geht....
Ich bleibe dran....
 

Silencer

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
2.200
Ort
Dorsten / NRW
Filmkritiken
0
Gerade die ersten beiden Folgen angeschaut.
Ich weiß noch nicht wie ich sie einordnen soll.
Ungewöhnlich... Auf jeden Fall. Alleine schon das 4:3 Format und das die ersten beiden Folgen fast ausschließlich in Schwarzweiß sind.
Wirkte wie eine Sitcom aber doch auch wieder nicht durch kleine Elemente die untypisch dafür sind.
Bin gespannt wie es weiter geht....
Ich bleibe dran....
Hab die auch gerade gesehen und kann die auch noch nicht so ganz einordnen. Vom Hocker hauen mich die ersten beiden jetzt nicht und ich hoffe, das da in den nächsten Folgen noch einiges kommt. So ein paar Sachen werden ja schon ganz klein angedeutet. Wenn die Serie aber in diesem Stil weiter läuft, wäre alles für mich dann doch eine herbe Enttäuschung.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
Ich habe bislang noch keine Folge gesehen, aber bereits das...

Ungewöhnlich... Auf jeden Fall. Alleine schon das 4:3 Format und das die ersten beiden Folgen fast ausschließlich in Schwarzweiß sind.

...klingt für mich super interessant. Die Macher arbeiten also bewusst mit der Ästhetik des Mediums und versuchen den Stil von alten amerikanischen TV-Serien zu imitieren. Nach den großen Kinofilmen ist das für mich ein guter Kontrast zu dem Bombast auf der Kinoleinwand.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Ich habe bislang noch keine Folge gesehen, aber bereits das...



...klingt für mich super interessant. Die Macher arbeiten also bewusst mit der Ästhetik des Mediums und versuchen den Stil von alten amerikanischen TV-Serien zu imitieren. Nach den großen Kinofilmen ist das für mich ein guter Kontrast zu dem Bombast auf der Kinoleinwand.

So kann man es sehen. Ich musste sofort an "Verliebt in eine Hexe" denken
So gibt es auch Lachen vom Band (was ich eh immer affig finde. Als ob ich nicht selber wüsste wann ich was lustig finde)....
Aber dann gibt es auch kleine Hinweise die größeres erahnen lassen.....
Aufgrund des Endes von Folge 2 wird Folge 3 wohl richtungsweisend sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.869
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Ich musste sofort an "Verliebt in eine Hexe" denken
Ich denke genau darauf soll das auch anspielen. Gefällt mir extrem gut, finde die Idee richtig klasse.
Ulkig dagegen die Kommentare auf Facebook teilweise über die ich gestolpert bin. „Uh, schwarz weiß, hab nach 5 Minuten ausgemacht. „ Richtige Honks
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
25.670
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Dass vor allem jüngere Seher damit schwer was anfangen werden können war mir sofort klar. Ich fand es toll gemacht und bin gespannt wie es weitergeht, auch wenn ich die Comicstory der 80er, bei denen man sich da wohl sehr bedient hat, kenne.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Die ersten beiden Episoden habe ich nun auch gesehen. Die Serie hat wirklcih ein großes Potential. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Wie hier schön erwähnt diese Homage an die ersten klasschen Sitcoms aus den USA ist wirklich sehr schön inszeniert und in Episode 2 die Zaubershow fand ich auch extrem lustig!

Ich bleibe auf jeden Fall am Ball und bin gespannt was man noch alles so zu sehen bekommt.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Ich weiß ja nicht ob der ein odere andere hier regelmäßig YouTuber verfolgt. Ich folge schon was länger dem YouTuber Dash der was das MCU angeht aber auch generell Star Wars und sowas, immer tollen Content raushaut.

Gerade zu WandaVision macht er immer nach jeder Episode eine sehr informative Analyse wo wirklich jedes kleinste EasterEgg beleuchtet wird.

Analyse Episode 1:

Analyse Episode 2:
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 3

Jetzt in Farbe. Gute Folge. Ich musste ein paar mal ordentlich lachen (Phil, sehe ich mit den Ohrringen fett aus? (Stromausfall) Gott sei Dank) :D... Format bleibt 4:3. Ändert sich erst gegen Ende. Vorspann erinnerte diesmal an die Brady Familie. Interessantes Ende..... Gefällt mir gut
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Folge 3
Jetzt in Farbe. Gute Folge.

Ich fand sie auch wieder gut. Die Serie macht mir wirklich Laune und ich bin gespannt auf den Twistplot!


Ich musste ein paar mal ordentlich lachen (Phil, sehe ich mit den Ohrringen fett aus? (Stromausfall) Gott sei Dank) :D...

Ich fand die Szene mit dem Storch extrem lustig. Man merkt hier aber auch sehr deutlich das immer mehr nicht normale Dinge auffallen. Vision wurde bei der Turbo Schwangerschaft ja auch sehr misstrauig :D

Format bleibt 4:3. Ändert sich erst gegen Ende. Vorspann erinnerte diesmal an die Brady Familie. Interessantes Ende..... Gefällt mir gut

Die Serie ist ja in der TV Welt der 50er gestartet und pro Episode erleben wir einen Sprung von einem Jahrzehnt, also waren wir in Episode 3 in den 70er Jahren. Daher rechne ich frühestens ab Episode 7 mit dem Breitbild Format, da ich meine mich daran zu erinnern das selbst in den 2000er Jahren anfänglich noch der 4:3 Standart bei TV Produktionen war. Aber ich finde den Look cool und wie man ja auch in dieser Episode sah wird er nur gebrochen wenn man, wenn auch nur sehr kurz, eine Szene in der Realität sieht.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 4

Auch das war wieder eine richtig starke Folge.

Diese spielt größtenteils in der Realität. Und auch hier gibt es diese Verknüpfung die man aus den Filmen her kennt, in dem plötzlich ein Charakter auftaucht den man aus einem anderen Film her kennt.. Obwohl man quasi am Ende der Folge ganz genau an der selben Stelle ist wie in Folge 3 wurden doch einige Rätsel gelöst.
Fand ich gut gemacht....
Auch ein paar witzige Einfälle (Darcy Lewis und der FBI Agent wie sie mit einer Tüte Chips sich die Folge anschauen)...

Was ich mich frage ist ob die Identifizierung der "Nebenfiguren" in der Realität noch eine Rolle spielen wird...
Bin gespannt....

Weiß jemand auf wieviele Folgen die Serie haben wird?
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
25.670
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Eine absolut tolle Folge, die viele Hintergründe offenbart. Sowohl was die Auswirkungen des Verschwindens und Wiederauftauchens 50% der Bevölkerung betrifft als auch für WandaVision selbst. Monica „Photon“ Rambeau hat ihre vollständige Vorstellung als Erwachsene, Jimmy Wu bekommt seinen ersten Auftritt im MCU. Ich bin gespannt, ob man aus der Rolle mehr macht, Grundlage gäbe es in den Comics genug. Und der Auftritt von Darcy Lewis ist auch toll, schön, dass man die TV-Serie nutzt um auch solchen Figuren Raum einzuräumen.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Eigentlich sollten es acht werden, es wurden aber 9 gedreht.

Episode 4 war natürlich richtig stark. Hier merkt man jetzt ganz stark das wir uns nun mitten in Phase 4 befinden. Ich fand es super das der Blip offenbar weiterhin thematisiert wird in Phase 4. Er wurde zwar in den letzten Avengers Filmen gut thematisiert und auch im letzten Spider-Man aber es gibt meines Erachtens noch genug Möglichkeiten diese Ereignisse bzw. Auswirkungen des Blib noch in Phase 4 zu zeigen. Auch die offizielle Einführung von Sword fand ich super. Ich denke auch hierüber werden wir in Phase 4 noch so einiges erfahren.

Ich bin gespannt wie sich die nächten Episoden entwickeln. Werden wir mehr Szenen aus der realen Welt erhalten oder bleibt der Fokus auf der Sitcom WandaVision? So oder so ich freue mich schon auf nächsten Freitag
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 5

Da gesamte Bild wird immer deutlicher. Mit Folge 5 ist man in den 80er angekommen. Pate für den Vorspann war diesmal Family Ties.
Vision merkt auch immer mehr Abnormitäten. Und auch in der Realität versucht man eine Lösung zu finden. Und am Ende bekommt Wanda einen unerwarteten Besuch....

Insgesamt eine etwas ruhigere Folge. Ungewöhnlich war allerdings der sehr sehr lange Abspann......
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Wieder eine tolle Episode. Ich finde die Serie richtig stark!

Folge 5

Da gesamte Bild wird immer deutlicher. Mit Folge 5 ist man in den 80er angekommen. Pate für den Vorspann war diesmal Family Ties.

Der Vorspann war wieder sehr liebevoll inszeniert und das Setdesign bzw. Inszenierung der Sitccom Episode erinnerte mich sehr an Full House, was denke ich mal auch gewollt war.

Vision merkt auch immer mehr Abnormitäten.

Das fand ich auch sehr gut das er mitlerweile immer skeptischer wird. Ich denke das wird demnächst noch richtig eskalieren.

Wanda einen unerwarteten Besuch....

Das war bisher eine der größten Überraschungen in der Serie für mich!

Eigentlich ist man ja bisher davon ausgegangen das das Multiverse in Phase 4 erst mit Spider-Man 3 so richtig eingeführt wird, aber nun haben wir es schon, dank Quicksilver, in WandaVision. Die Möglichkeiten sind nun unerschöpflich und werden uns bestimmt so manches Highlight in den MCU Serien und auch MCU Filmen beschehren.

Übrigens habe ich kürzlich gehört das es angeblich sogar 10 Episoden sein werden, das wäre natürlich toll. Episode 5 war ja schon wieder was länger. Also unter dem Strich bekommen wir hier einen XXL WandaVision Film in mehrere Episoden verteilt. Ich hoffe sehr das Disney die Serie auch als physikalisches Medium rausbringen wird, am liebsten dann sogar in einer Schnittfassung als ein Film, das wäre super!
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Was mich dabei überrascht hat das man nicht den
Schauspieler aus Avengers 2 genommen hat sondern den aus dem X-Men Universum. Könnte das darauf hindeuten das man in kommenden Filmen diese beiden Ebenen zusammenführt?

Absolut! Genau das meinte ich ja mit dem Beginn des Mulitversums innerhalb des MCU. Disney hat ja auch 20th Century Fox geschluckt, daher ist sowas ja auch möglich. Und seitdem der Titel von von Doctor Strange 2 bekannt wurde (Doctor Strange In The Multiverse Of Madness) war für mich klar das wilde Dinge passieren werden.

Ich denke hier hat sich Marvel auch etwas von DC mit Ihrem Arrowverse inspirieren lassen, welches ja bei den Fans auch sehr gut angekommen ist. Für mich wirklich keine schlechte Wahl, dies als roten Faden für die Phase 4 zu wählen.

Ich denke wie wir in Spider-Man 3 wahrscheinlich mehrere Spider-Man´s sehen werden, wird sowas eben in Phase 4 immer häufiger der Fall werden das wir eben bekannte X-Men oder andere Superheroes, die bisher noch kein Teil des MCU waren, innerhalb der Phase 4 sehen werden. Irgendwie müssen ja auch die Fantastic Four und Deadpool ins MCU gelangen und irgendwie glaube ich nicht das man hier extra nochmal eine Origins Story extra für das MCU drehen wird. Also wäre es am einfachsten wenn man einfach die Multiverse Theorie nutzt und da die Fans eh diese Filme alle kennen wird das auch passen.

Übrigens war es aus meiner Sicht kein Zufall das wir genau diesen Quicksilver in dieser Zeitepoche von WandaVision gesehen haben. In Episode 5 ging es ja um die 80er und Quicksilver tauchte ja auch in den neuen X-Men Filmen zu dieser Zeitepoch auf. Und hier berufe ich mich auf die Theorie von Monica Rambeau die ja sagte wenn man was in Wanda´s Welt hinzufügt was zu der Zeit passt ist es kein Fremdkörper. Deshalb hatte sie ja auch die Drohne verwendet so wie wir sie aus den 80ern kannten und eben keine aktuelle.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 6

Es bleibt spannend. Den Vorspann konnte ich diesmal nicht zuordnen. Erinnerte ein wenig an Alf.
Ansonsten schöne Halloween Sets. Wie es endet ist für mich noch völlig offen. Alles ist denkbar.
Klasse die Effekte um die Erweiterung der Energiebarriere.
Insgesamt werden uns wohl noch einige Überraschungen erwarten.....
 

Silencer

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
2.200
Ort
Dorsten / NRW
Filmkritiken
0
Absolut! Genau das meinte ich ja mit dem Beginn des Mulitversums innerhalb des MCU. Disney hat ja auch 20th Century Fox geschluckt, daher ist sowas ja auch möglich. Und seitdem der Titel von von Doctor Strange 2 bekannt wurde (Doctor Strange In The Multiverse Of Madness) war für mich klar das wilde Dinge passieren werden.

Ich denke hier hat sich Marvel auch etwas von DC mit Ihrem Arrowverse inspirieren lassen, welches ja bei den Fans auch sehr gut angekommen ist. Für mich wirklich keine schlechte Wahl, dies als roten Faden für die Phase 4 zu wählen.

Ich denke wie wir in Spider-Man 3 wahrscheinlich mehrere Spider-Man´s sehen werden, wird sowas eben in Phase 4 immer häufiger der Fall werden das wir eben bekannte X-Men oder andere Superheroes, die bisher noch kein Teil des MCU waren, innerhalb der Phase 4 sehen werden. Irgendwie müssen ja auch die Fantastic Four und Deadpool ins MCU gelangen und irgendwie glaube ich nicht das man hier extra nochmal eine Origins Story extra für das MCU drehen wird. Also wäre es am einfachsten wenn man einfach die Multiverse Theorie nutzt und da die Fans eh diese Filme alle kennen wird das auch passen.

Übrigens war es aus meiner Sicht kein Zufall das wir genau diesen Quicksilver in dieser Zeitepoche von WandaVision gesehen haben. In Episode 5 ging es ja um die 80er und Quicksilver tauchte ja auch in den neuen X-Men Filmen zu dieser Zeitepoch auf. Und hier berufe ich mich auf die Theorie von Monica Rambeau die ja sagte wenn man was in Wanda´s Welt hinzufügt was zu der Zeit passt ist es kein Fremdkörper. Deshalb hatte sie ja auch die Drohne verwendet so wie wir sie aus den 80ern kannten und eben keine aktuelle.
Eine Erklärung für den X-Men Quicksilver könnte aber auch sein, das es Wanda vielleicht wirklich nicht möglich ist, "echte" Personen, die gestorben sind wieder zurück zu holen. Beim verstorbenen Hund konnte/wollte sie es nicht einmal versuchen. Und bei Vision hat es eventuell nur deshalb funktioniert, weil es sich bei ihm ja grundsätzlich um eine Maschine handelt.
Aber vielleicht ist es aber auch nur Fan-Service und ein erster kleiner Schritt dahin, das X-Men Universum mit dem MCU zu verbinden.
 
Oben