Robin Hood

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Count Dooku, 13. Mai 2010.

  1. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.997
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Robin Hood - König der Diebe:

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Robin Hood (2010):

    #02 13.05.10 Count Dooku
    #08 23.05.10 Tarantino1980
     
    Zuletzt bearbeitet von Tarantino1980 - 23. Mai 2010
  2. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.997

    Robin Hood


    Ridley Scott und Russell Crowe haben sich nach 10 Jahren wieder zusammen in die Welt der Historie begeben. Doch mit Gladiator sollte man diesen Film besser nicht vergleichen, weil Robin Hood dabei den kürzeren ziehen würde.
    Die ursprüngliche Story, in der es um den Sheriff von Nottingham gehen sollte, wurde afaik während des Drehs verworfen und stattdessen etwas "klassischeres" geschrieben. Nur zur Warnung: Es handelt sich um eine Vorgeschichte zur eigentlichen Robin Hood Story. Die Story ist solide, schafft es aber auf der einen Seite Längen zu haben und trotzdem einige Aspekte kaum zu beleuchten. Da hab ich das Gefühl, dass noch ein Extended Cut folgen könnte.
    Außerdem hat die Story einige Elemente, bei denen man nur mit den Augen rollen kann.
    Die Darsteller sind gut, aber keiner von ihnen bekommt vom Script die Möglichkeit mehr als soliden Standard abzuliefern.
    Der Score ist sehr gut und geht ins Ohr.
    Die größte Stärke des Filmes sind seine Schauwerte. Wirklich neu ist das Gezeigte nicht, aber gut gefilmt. Die Kampfszenen sind auch sehr übersichtlich.

    Fazit: Robin Hood ist ein solides, unterhaltsames Historienspektakel, welches aber an Scotts Filme wie Gladiator oder Königreich der Himmel nicht heranreicht.
     
  3. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.645
    Ort:
    Wolfsburger Ecke
    AW: Robin Hood

    Ich habe ihn gestern gesehen und war dann doch sehr enttäuscht. Oberflächliche Story, langweilige Charaktere und einige Logikfehler.
    Wobei mir aber völlig entfallen ist, das es sich um eine Vorgeschichte handeln wird. Hätte ich das gestern gewußt, hätte ich den Film wahrscheinlich etwas anders betrachtet.

    Komisch, sollte ein 2. Teil kommen, würde ich mich trotzdem auf ihn freuen. Ich mag einfach Robin Hood!

    Würde dem Film 4/10 geben.
     
  4. meix

    meix Leinwandlegende

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5.553
    Ort:
    Lengenfeld, Bayern
    AW: Robin Hood

    Ich war auch gestern drin und fand ihn gut. 7/10. Anders als erwartet. Crowe und Strong fand ich richtig gut. Hätte mir aber das ganze etwas moderner gewünscht. Die Lens Flare Effekte zu Beginn fand ich schon nen richtigen Ansatz, aber dann wurde es sehr 'normal'. Tony Scott würd ich gerne mal sehen, wie er einen historische Geschichte auf Film bannt. Robin Hood war anfangs gut, im Mittelteil lahm und das Finale fand ich richtig stark. Außer die dumme Szene mit
    Blanchett und den brutalen Ponyreitern.
    Hat auf jeden Fall das Potential für eine Fortsetzung.
     
  5. Blonder

    Blonder Leinwandlegende

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    5.645
    Ort:
    Wolfsburger Ecke
    AW: Robin Hood

    Ich habe mich gestern nochmal mit den Leuten unterhalten, die beim Kinobesuch dabei waren und mittlerweile glaube ich, das ich nicht nur zu hohen, sondern auch falsche Erwartungen an den Film gehabt hab. Meinen Mitstreitern hat er gefallen.

    Gut möglich, das Robin Hood wieder so ein Film ist, der mir beim 2. mal etwas besser gefällt.
     
  6. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.457
    Ort:
    Batcave
    AW: Robin Hood

    Sehe ich genauso. Der Film kämpft mit der Erwartungshaltung. Wirkt an einigen stellen wie die Beta Version von Gladiator.

    Die Story an sich fand ich von der Idee her hervorragend. Gerade die Idee König Richard sterben zu lassen und Robin als Fahnenflüchtigen darzustellen. Leider wurde stellenweise einfach ein Rückzieher gemacht, und der Story Verlauf einfach nicht konsequent weiterverfolgt. Gerade die Rückkehr nach England hätte mehr verdient, so plätscherte die Übergang der Krone ziemlich belanglos vor sich hin. Allgemein fand ich den Film ziemlich Spannungsarm. Liegt wohl auch daran das der Film ständig als Vorgeschichte angepreist wurde. So weiß man von vorne rein wie der Film endet, und wer alles überleben wird.


    Ich fand die Kampfszenen ziemlich unübersichtlich. Dazu kommt das viele Einstellungen direkt aus James Ryan übernommen worden sind. Sicherlich kann man das Rad bei Schlachtszenen nicht neu erfinden, aber stellenweise fand ich es dann doch ziemlich einfallslos. Obwohl eine Einstellung war eine Augenweide. Der Strand von oben gefilmt, und die heran reitenden englischen Soldaten.


    Ich vergebe ganz solide 6,5/10, weil am Ende doch mehr richtig als falsch gemacht wurde.
     
  7. SAB

    SAB Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    7.220
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Robin Hood

    So ähnlich auch gerade im "Zuletzt gesehen"-Thread gepostet!
    Habe ihm somit verdiente 8,5 / 10 Punkte gegeben!
     
  8. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo

    Robin Hood


    Eines direkt vorab man sollte die Interpretation von Ridley Scott nicht mit der von Kevin Reynolds vergleichen. Für mich ist und bleibt der Film von Reynolds die beste Verfilmung des Stoffes. Hätte wohl jemand anderes bei der Neuverfilmung Regie geführt, ich hätte sie mir wohl nicht angesehen. Aber da Ridley Scott bekanntermaßen zu meinen Lieblings-Regisseuren gehört, war dieser Film natürlich ein absoluter Pflichtfilm für mich. Und was soll ich sagen ich wurde nicht enttäuscht.

    Ridley Scott hat wieder einmal bewiesen das er es perfekt beherscht Historien-Filmen zu drehen. Die schönen Kamerafahrten über die Landschaften und die dazu sehr guten Sets versprühen wirklich das Gefühl man würde sich in dieser Zeitepoche Englands befinden. Der sehr gute Score tut sein übriges um den Film die nötige tiefe zu verleihen und dem Zuschauer vollkommen in seinen Bann zu ziehen.

    Der Cast ist auch hervorragend ausgewählt. Russel Crowe und Cate Blanchett spielen wieder gewohnt gut. Aber auch die ganzen kleinen Nebenrollen, welche zur Storyline beitragen, sind hervorragend besetzt. Für mich rundum ein gelungener Cast.

    Wenn man den Film natürlich ständig mit der Interpretation von Kevin Reynolds vergleicht, so wird einem sicherlich die Version von Ridley Scott an vielen Stellen ungewohnt und befremdend vorkommen. Wenn man dem Film aber eigenständig eine Chance gibt, wird man nicht enttäuscht werden und bekommt einen schönen historischen Film zu sehen, der durch atemberaubende Landschaftsaufnahmen und Sets noch das besagte "Sahnehäubschen" obendrauf setzt. Natürlich mit etwas Ridley Scott Bonus bekommt der Film von mir eine 8.5/10.
     
  9. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Robin Hood

    Ich fand den jetzt ebenfalls sehr spaßig. Mir gefiel das man einfach eine Vorgeschichte erfunden hat, um was Anderes zu zeigen. Dadurch wirkte das "Andere" zwar völlig austauschbar, aber es war dennoch gute Unterhaltung. Durch die guten Darsteller bieb man ohne Langeweile, nur den Pathos hätte man ab und an zurückschrauben können.
     
  10. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: Robin Hood

    der Film fing Gut aN und wurde immer langatmiger und "inkonsequenter".
    ich hab fast keine Erinnerung mehr wer die Gefährten waren von Robin, geschweige denn was die Geschichte überhaupt erzählen wollte. :rolleyes:
    5-6/10
     
  11. herrnergal

    herrnergal Nebendarsteller

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Schwabenland
    AW: Robin Hood

    Fand den Film auch nicht so schlecht, wir er oft gemacht wird. Allerdings muss ich zustimmen, dass er mit zunehmender Laufzeit nicht mehr so sonderlich fesselnd war.
    Aber ganz besonders gestört hat mich zum Schluss die Kinder-Pony-Armee mit der Frauenanführerin. Das fand ich ziemlich lächerlich.
     
  12. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: Robin Hood

    und genau das hat ne Menge Punkte gekostet. da fand ich die Kids in Mad Max 3 noch angenehmer
     
  13. Johannesbk

    Johannesbk Leinwandlegende

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.509
    Ort:
    Ein Ort so schön wie Hyrule
    AW: Robin Hood

    Endlich mal ein Robin Hood nicht einfach wieder verfilmt sondern mal was neues draus gemacht. Cate Blachett hat mir als Frau die 10Jahre Männerarbeit verrichten musste sehr gut gefallen, auch das sie sich in den Kampfanzug geworfen hat, hat meiner Meinung dem ganzen keinen Abruch getan. Die Kiddys und Jugendlichen die als Bande raubend herumzogen und die dann von Marian als Nachbarkinder erkannt werden, nachvollziehbar, nur was der Angriff auf Ponys angeht, da ging der Regie wohl dann doch etwas der "Gaul" durch. Ansosnten fand ich die Geschichte, bis auf kleine Ausnahmen spannend und bereichernd ohne dem Robin Hood Pathos abträglich zu werden. Wobei mein persönlicher lieblings Robin Hood Film immer noch der mit Olivia de Havilland und Errol Flynn ist.
     
  14. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    19.232
    Ort:
    Dahoam
    AW: Robin Hood

    Auch mal aus der Versenkung hol !

    Also ich fand ihn verdammt geil (DC), Russel und Cate harmoniesieren sehr gut miteinander.
    Das Thema wurde auch sehr gut aufgearbeitet und interessant gestaltet.
    Schade dass aus Nottingham nichts wurde, wäre auch klasse geworden, aber auch die "Vorgeschichte" von Robin ist klasse.
    Und mit wunderbaren Bildern gefilmt, ganz grosse Klasse die Schlussschlacht, die an den D-Day erinnert.
    Tolle Aufnahmen vom Strand und den Reitern - Klasse

    Ein wirklich guter Historienfilm der super unterhält und die 150 Minuten wie im Flug vergehen lässt.
    Finds nur schade, dass es mit allen keine Fortsetzung gegeben hat, wäre toll und spannend gewesen !!
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht