Psycho

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Fisher, 13. Juli 2008.

  1. Fisher

    Fisher Statist

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Ort:
    BaWü
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Psycho:

    #02 13.07.08 Fisher
    #18 20.06.11 Tarantino1980

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Psycho 2:

    #16 16.01.11 deadlyfriend
     
    Zuletzt bearbeitet von Tarantino1980 - 13. September 2013
  2. Fisher

    Fisher Statist

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    17
    Ort:
    BaWü
    AW: Psycho

    Psycho

    Verbrechen lohnt sich nicht. Das hätte eigentlich auch Marion Crane wissen müssen, als sie die 40.000 Dollar, die eigentlich auf dem Konto ihres Chefs hätten landen müssen, stahl. So aber muss sie fliehen. Verfolgt und verdächtigt schafft sie es, in einem Motel unterzukommen. Norman Bates, der Besitzer des selten besuchten Motels, entpuppt sich als schüchterner, leicht verstörter Mann, der sich um seine kranke Mutter kümmern muss. In der Nacht jedoch wird Marion von einer vermummten Gestalt tödlich attackiert. War es die Mutter des Besitzers, die von ihrem eigenen Sohn als bösartig bezeichnet wird? Privatdetektiv Arbogast soll den Fall klären und gerät selbst in die Fangarme des Bösen.

    Anthony Perkins verkörpert, wie später erneut in Mord im Orientexpress, perfekt seine seelisch labile Rolle und überzeugt restlos. Unvergessen ist auch die Duschszene, die spannender nicht hätte inszeniert werden können. Hitchcock hat hier erneut ganze Arbeit geleistet. Und wer kennt nicht die ebenso berühmt wie berüchtigte Musikuntermalung, die Verstörung, Angst und Bedrohung zur selben Zeit verkörpert?

    Der Zuschauer kann und wird sich in die Rolle der Marion Crane versetzen, dieselben Ängste spüren und die Gefahren wittern. Aber entkommen wird er ihnen nicht. Das Gefühl, beobachtet zu werden, lässt Crane nicht mehr los. Genau dieser Funke kann überspringen. Psycho lässt einem somit durchgehend eiskalte Schauer über den Rücken laufen - ob man es will oder nicht. Und das macht den Reiz des Films aus. Man möchte sich einerseits aus der psychischen Klemme befreien, andererseits will man den Zustand nachvollziehen und beherrschen können.

    Psycho verdient seinen Namen, war zurecht Wegweiser für viele Filme und ist ein kribbelndes Erlebnis der besonderen Art.

    10/10
     
  3. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Psycho

    Sehr schön, ein weiteres Review über einen Film meines Lieblingsregisseurs. Ich kann alle Punkte komplett unterschreiben. "Psycho" ist ein Meisterwerk das sich einige 08/15 Filmemacher täglich anschauen sollten um zu lernen. Dabei ist Psycho nicht mal der beste Hitchcock.
    Sehr gut fand ich übrigens auch Teil 2.
     
  4. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    18.688
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Psycho

    Eine feine Kritik zu einem Meilenstein der Filmgeschichte. Damals war Psycho mein erster Hitchcock-Film und bis jetzt habe ich ihn noch nicht ein zweites Mal gesehen.

    Später hatte ich mir dann auch Psycho 2 angesehen und der gefiel mir verdammt gut. Eigentlich sogar besser als Teil 1 *hust hust*.
    Ich glaube das liegt nur daran, dass ich dermaßen postitiv überrascht war, da ich mit einem sehr billigem Sequel gerechnet habe.

    Also so langsam verspüre ich immer mehr Lust die Filme mal wieder zu sehe, gerade weil ich Psycho 3 und 4 noch gar nicht kenne.
     
  5. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Psycho

    Nur so als Tipp: Die Psycho Collection I-IV gibt es bei Amazon für läppische 13,95
     
  6. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    18.688
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Psycho

    Ja, aber als einfache Amaray und ohne Bonus DVD ist diese DVD Edition keine Alternative zum super schönen Digipak.
     
  7. maverik

    maverik Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Psycho

    Psycho ist und bleibt einer meiner Lieblingsfilme, trotz seines Alters.
    Immer wieder ein Genuß diesen Meilenstein anzusehen.

    Mein absoluter Lieblings Hitchcock. Anthony Perkins überzeugt in der Rolle des Norman Bates absolut. Allein sein Blick ist einfach einzigartig.

    10/10
     
  8. SAB

    SAB Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    7.154
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Psycho

    Kann da nur zustimmen! Ein grandioser Film mit einem genialen Anthony Perkins! Auch von mir nichts anderes als eine 10 / 10!
     
  9. Despair

    Despair Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Somewhere in Hessen
    AW: Psycho

    Ich muss zugeben: mir auch. Liegt wohl daran, dass ich "Psycho 2" zuerst gesehen habe. Dementsprechend fand ich "Psycho" etwas zu harmlos. Man möge es mir nachsehen, ich war damals vielleicht zwölf oder dreizehn Jahre alt. :D

    Heute sehe ich "Psycho" mit anderen Augen. Ein großartiger Film mit einem ebenso großartigen Anthony Perkins. Und das 1:1-Remake von Gus van Sant beweist eindrucksvoll, wie überflüssig Remakes in der Regel sind...
     
  10. BladeRunner2007

    BladeRunner2007 Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.093
    Ort:
    Monroeville Mall
    AW: Psycho

    Über den Film wurde schon alles gesagt. Auch von mir 10/10. Wan gibt es endlich ne uncut DVD?
     
  11. SAB

    SAB Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    7.154
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Psycho

    Da können wir wohl ewig drauf warten!
     
  12. Leatherface

    Leatherface Filmvisionaer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    13.448
    Ort:
    Cast Away
    AW: Zuletzt gesehen

    Psycho
    was soll man zu diesem Film noch schreiben, außer grandios!!! Eines der wohl berühmtesten Filmsets sowie Mord der Filmgeschichte. Wobei die ganze Dusch-Szene einfach nur grandios ist: nichts ahnend auf das kommende Ereignis fängt Marion an zu duschen, bis man durch den Vorhang eine Silhouette sieht, bevor dann eine Frau (hihi Frau:D) auf sie einsticht. Marion sinkt zu Boden, reißt den Duschvorhang ab und hängt über der Badewanne. Wasser vermischt mit Blut rinnt entgegen den Uhzeigersinn den Abluss herunter. Schnitt auf das Auge von ihr, von dem sich die Kamera rechts wegdreht und sich langsam entfernt. Schnitt auf die laufende Dusche, auf die Leiche. Die Kamera schwenkt sehr ruhig von ihr weg durch das Zimmer richtung Kommode, richtung Fenster auf das Haus, indem Norman ein kleines Gespräch mit der Mutter hat und dann in das Zimmer eilt. Das ganz grandios musikalisch unterstützt. Absolut genial. Auch schön, als Norman seine Mutter verstecken wollte: der Kameraflug zu ihrem Zimmer und dann in die Höhe, aus der man sah, wie Norman sie die Treppe runter trägt (eine ähnliche Einstellung gabs schon zuvor beim Mord des Detektivs). Die Autofahrt war auch klasse, man sah Marion fahren und aus dem Off hörte man Gespräche der anderen Protagonisten. Und der, ich nenne es mal erste Teil, Schluß, auf der die Schwester auf die Mutter traf und kurz danach Norman mit dem Messer im Raum stand, oh man, der knallt absolut rein. Der zweite Teil, als Norman in der Zelle saß und die Mutter sprach, und man Normans Gestiken sah, oh man, da wurde einen echt unwohl. Grandios auch der gesamte Score. Wenn ich mich grad nicht irre, gabs einen Teil hiervon sogar in Basic Instinct.

    Was ich auch klasse fand, war glaub ich bei "Die Vögel" auch so, ist der Kinotrailer. Hitchcock läuft durch die Kulissen und plaudert so vor sich hin, bis er dann im Badezimmer steht, den Duschvorhang öffnet und die schreiende Marion zum Vorschein kommt: Psycho!!!! => einfach nur genial, dieser Trailer.

    5/5 Motels:hoch:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2011
  13. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Psycho

    Die Genialität ist bei Psycho vor allem wie man mit dem Zuschauer spielt. Was würde ich drum geben den Film 1960 ohne Vorkenntnisse gesehen zu haben. Alleine das er die vermeintliche Hauptrolle nach der Hälfte des Films ins Jenseits befördert, ist einfach der Hammer. Ich wüsste nicht ob das jemand vorher schonmal gemacht hat. Als Zuschauer rechnet man doch niemals damit. Der Charakter wird eingeführt, man symphatisiert mit ihm und er nimmt ihm den dann weg. Genauso wie die Sache mit dem Geld. Man ist die erste Hälfte des Films nur damit beschäftigt, Marion mit dem Geld beizustehen. Und plötzlich ist alles aus. Damals hat man wahrscheinlich auch als der Angriff unter der Dusche erfolgte gerechnet, das sie da irgendwie rauskommt und überlebt, da sie ja die Hauptdarstellerin ist. Zudem ist das Geld kein Motiv, weil davon ja niemand weiß. Das muss ein Schock gewesen sein und führte mit Sicherheit zu sehr viel Unsicherheit im Publikum. Der nächste Symphatieträger im Film ist dann der Mörder. Das war wahrscheinlich die totale Achterbahnfahrt.
     
  14. Leatherface

    Leatherface Filmvisionaer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    13.448
    Ort:
    Cast Away
    AW: Psycho

    war auch mein erster Gedanke nach dem Film, als ich den nach vielen Jahren das erste mal wieder gesehen hab.

    Diesen Film ohne irgendwelche Vorkenntnisse zum allersten mal sehen. Das wäre echt der Hammer. Wo ist nur der Haitianer aus Heroes, wenn man ihn braucht:D

    Auch zu dem anderen Punkt muß ich dir vollkommen recht geben. Hatte zwar noch vage Erinnerungen z. B. was es mit der Mutter auf sich hat. Auch an die Duschszene konnte ich mich noch vage erinnern. Aber als ich den Film dann sah, war ich schon ein wenig perplex, weil die Hauptdarstellerin schon so früh ins Jenseits befördert wurde:)
     
  15. wuppi

    wuppi Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    2.996
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Psycho

    Sehr schön geschrieben. Habe ich mir im Prinzip noch nie so Gedanken drüber gemacht. Aber jetzt wo du es sagst - ich wäre auch gerne dabei gewesen. Da hat Hitchcock mit dem Film wirklich sämtliche Konventionen ausgehebelt und dem Zuschauer sämtliche damaligen Stereotypen des Filmgenres um die Ohren gehauen.
     
  16. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Psycho

    Psycho 2

    "Es fängt wieder an"

    Jedesmal wenn Norman Bates diese Worte im Sequel spricht, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Um diesen Effekt zu erreichen, bedurfte es allerdings weit mehr als einen billigen Abklatsch, den man im Grunde hätte vermuten können. Ein zweiter Teil eines Hitchcock Klassikers der Filmgeschichte geschrieben hat, konnte eigentlich nur schief gehen. Da man allerdings die richtigen Leute für das Projekt geholt hat, wurde unfassbarerweise eine der besten Fortsetzungen des Genres daraus.

    Man verbeugte sich vor Hitchcock, übernahm viele seiner Einfälle des ersten Teils, um doch in eine ganz andere Richtung zu gehen. Somit fühlte man sich direkt heimisch, während die Story in eine andere Richtung verlagert wurde. Für das phantastische Drehbuch hat man Tom Holland engagiert, der später als Regisseur mit Chucky - Die Mörderpuppe selbst Geschichte schrieb. Dieser nutzte die Ausgangssituation hervorragend und schaffte eine spannende Geschichte zu kreieren, was selten genug in Sequels zu finden ist.

    Natürlich war es ein riesiger Gewinn das man Anthony Perkins für die Rolle als Norman Bates gewinnen konnte und gleich noch dazu Vera Miles, die im Original ebenfalls schon Lila Loomis verkörperte. Die Locations waren natürlich ebenfalls die Gleichen weshalb die Mischung aus Bekanntheitsgrad vom ersten Teil und Neuigkeiten, wunderbar funktionierte.

    Allerdings hat man die Slasherwelle der Entstehungszeit ein wenig ausgenutzt, weshalb auch einige blutige Einlagen Einzug erhalten haben. Nicht soviel, das man ihn darauf reduzieren könnte, sondern eher in perfekt gewählter Dosierung. Eben das was man sich Original vorstellen konnte, ist hier nun zu sehen.

    Wer also Interesse daran hat, sich den zweiten Teil anzusehen trifft eine kluge Entscheidung, weshalb ich innerhalb dieses Textes auf Handlungsstränge verzichtet habe. Am Besten wird er nämlich funktionieren, wenn man vom Inhalt vorab keine Ahnung hat.
     
    Zuletzt bearbeitet von Eclipsed - 17. Januar 2011
  17. Despair

    Despair Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Somewhere in Hessen
    AW: Psycho

    Und ich muss zugeben, dass er mir u. a. auch aus diesem Grund besser als der erste Teil gefallen hat. Man war halt noch blutgeiler Teenager... :D

    Teil 1 und 2 sind heute echte Meilensteine. Leider war alles, was danach kam, durchschnittlich bis grottig ("Bates Motel" :autsch:). Aber so ist das ja meistens, wenn eine Idee zu Tode geritten wird.
     
  18. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Psycho

    Psycho

    Das es sich bei diesem Film um ein Meisterwerk und einen Meilenstein der Filmgeschichte handelt müsste man eigentlich nicht erneut erwähnen, ich tue es aber dennoch weil dieser Film definitiv einer dieser Filme ist durch die das Thriller Genre und auch die ganze Filmwelt revolutioniert wurden. Ich mag diesen Hitchcock Klassiker sehr. Heute noch mehr als damals bei der Erstsichtung. Damals war es für mich ein guter Thriller, heute ist es für mich ein Kustwerk von einem Genie!

    Alfred Hitchcock zeigte 1960 mit diesem Film auf sehr beeindruckende Weise das es nicht auf perfekte CGI Effekte ankommt, oder möglichst viel Blut in einem Film zu zeigen, sondern das eine interessante Geschichte, ein perfekter Cast und eine Inzenierung die heute noch ihres Gleichen sucht, definitiv ausreichen um einen perfekten Film abzuliefern. Der Film fängt genauso an wie ich es bei guten Thrillern bzw. auch bei Horrorfilmen mag, nämlich sehr harmlos. Der Zuschauer wird zunächst in Sicherheit gewogen, bekommt eine harmonische Stimmung vorgegaukelt und man denkt zuerst das man einen Film aus einem komplett anderen Genre sieht. Doch plötzlich kippt die Stimmung und man merkt das man sich in einem komplett anderem Genre befindet. Ich liebe das bei Filmen sehr! Psycho schafft diesen Effekt meisterhaft und das schon sehr früh im Film.

    Die Kamerafahrten und Schauplätze sind einfach ein Traum. Ich kann mich nie satt sehen an den Szenen im Bates Motel, oder im Familenhaus von Norman Bates. Einfach nur perfekt in Szene gesetzt. Hitchcock zeigte in diesem Film definitiv das manchmal weniger mehr ist und dadurch noch größere Schockeffekte erziehlt werden können. Hinzu kam natürlich das er hierfür einen perfekten Cast hatte. Anthony Perkins spielt die Rolle des Norman Bates phänomenal, aber auch Janet Leigh als Marion Crane überzeugt. Der perfekte Score tut sein übriges, einfach nur genial!

    Psycho ist wieder einmal ein Film von Hitchcock, welcher die Filmwelt auch heute noch prägt. Es gibt soviele Elemente in diesem Film welche man selbst in heutigen Produktioinen, also 50 Jahre nach Erscheinung dieses Filmes, immer wieder zu sehen bekommt. Das haben nicht viele Regisseure geschafft. Die Atmosphäre in diesem Film ist einfach nur gigantisch und die Laufzeit vergeht wie im Flug. Diesen Film sollte jeder Thriller/Horror Fan mindestens einmal gesehen haben. Ich schaue ihn mir immer wieder gerne an da er einfach sehr gut ist.

    Psycho ist immer wieder ein Erlebnis und sollte in keiner gut sortierten Sammung fehlen.

    Wertung: 10/10
     
  19. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Psycho

    Da kann ich dir natürlich ebenfalls nur beipflichten, da es ein absolut perfekter Film ist. Ich kann dir die bereits im Hitchcock-Thread erwähnte Doku nur ans Herz legen. Das ist absolut interessant, wer da was aus Psycho in seinen Filmen verarbeitet hat.

    Ein Kunstwerk und gleichzeitig Filmgeschichte:hoch:
     
  20. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Psycho

    Ja dieser Film wird auf jeden fall auf BD nachgekauft, wenn ich mir den mal einen Player gegönnt habe. Ich bin ehrlich im Moment gebe ich mein Geld lieber für gute DVDs aus, gerade weil es einige Sachen bestimmt irgendwann, zumindestens in der Edition, nicht mehr geben wird. Deshalb habe ich mir auch eben die Psycho Box bestellt da ich bisher natürlich nur den Hitchcock Psycho kenne und mir natürlich auch mal die Fortsetzungen ansehen will, auch wenn es leider keine Fortsetzungen von Hitchcock sind ;).
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht