Heat

Eclipsed

Filmgott
Registriert
2 Sep. 2008
Beiträge
7.009
Ort
Kölle am Rhing
Filmkritiken
7
AW: Heat

Heat

Heat ist der beste Film der letzten 20 Jahre.

Eine gewagte These, aber ich möchte sie in den Raum werfen.

Heat basiert auf einem perfekten Drehbuch.
Nie ist der Film vorhersehbar. Er folgt keinem klassischen Thrilleraufbau, ist weder Heist-, „Guys On A Mission“-, Cop- oder Gangsterfilm. Ein Psychogramm zweier Big Egos, ein Psychogramm von Gut und Böse, mit der Erkenntnis, dass diese beiden Kategorien nie eindeutig sind.
Kein Film der letzten Jahre schuf je einen solch viralen und detaillierten Mikrokosmos wie Heat. Jeder Charakter hat eine Hintergrundgeschichte. Es gibt keine Klischee- oder Deus-Ex-Machina-Charaktere. Beispielhaft möchte ich den Charakter von Dennis Haysbert nennen (der Fluchtautofahrer): Michael Mann hätte jeden beliebigen Charakter aus McCauleys Gruppe für diesen Posten benutzen können, da der Charakter eh im Downtown-Shootout stirbt, hätte er auch einfach einen No-Name-Charakter erschaffen können. Mann jedoch, charakterisiert diese (im Grunde) unwichtige Rolle als Ex-Sträfling, der auf Bewährung draußen ist, Probleme mit Frau und seinem (korrupten) Chef hat, der sensibel und gezeichnet ist.
Für manche, sind diese Szenen unnötige Längen, für mich sind sie die kleinen aber umso wichtigeren Puzzleteile, die Heat zu einer in sich geschlossenen, kompletten Welt werden lassen.
Schauspielerisch ist Heat eine Offenbarung.
Alle Darsteller liefern (Karriere-)Bestleistungen ab. Pacino und DeNiro waren danach nie wieder so gut und sind natürlich an Charismatik nicht zu übertreffen. Kilmer, Sizemore, Trejo, Portman...sie alle spielen ihre (perfekt passenden Charaktere) mit einer solchen Inbrunst und Leidenschaft, dass selbst die extremen Charaktere glaubwürdig und menschlich wirken.
Heat bietet die spannendsten und bestinszenierten Actionszenen.
Ob nun der Überfall auf den Geldtransporter, die Verfolgungsjagd im Motel und am Flughafen oder der berühmt-berüchtigte Shootout in Downtown Los Angeles. All diese Szenen haben neue Maßstäbe was Kameraarbeit, Realismus und Choreographie betrifft gesetzt. Bis heute ist der Einfluss von Heat bei modernen Actionfilmen nicht von der Hand zu weisen (am deutlichsten wohl bei The Dark Knight).
Es könnte ewig so weitergehen. Ich könnte jeden Aspekt des Films in den Himmel loben. Die Musik (bitte anhören), die Kamera, die authentischen Schauplätze, das grandiose Mise En Scéne...all das macht Heat zu einem Gesamtkunstwerk und hebt diesen Film in meine ewigen Top 5.
Mit 12 Jahren habe ich Heat zum ersten Mal auf einer Kauf-VHS gesehen, und liebte ihn für seine knallharte Action, heute vergeht keine Sichtung des Films ohne das Entdecken neuer Details und das Vergießen der ein oder anderen Träne...mal wegen der berührenden Story, aber auch schon mal aufgrund der schieren Schönheit dieses Films. Das muss ein Film erst mal schaffen.

Heat ist der beste Film der letzten 20 Jahre!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.918
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Heat

Sehr schöne Kritik die ich komplett unterschreiben kann! Ich würde mich zwar nicht soweit aus dem Fenster lehnen und sagen das Heat der Beste Film der letzten 20 Jahre gibt, dazu gibt es einfach zuviel Konkurenz aber Heat gehört auch für mich zu meinen Lieblingsfilmen also ist eine 10/10 Wertung Pflicht bei mir gewesen! Diesen Film hatte ich damals sogar im Kino gesehen und da hat er mich schon sehr begeistert aber erst später als ich ihn dann nochmal mit etwas gereiftem Alter, war zum Kinostart immerhin erst 16 Jahre alt, habe ich den Film in seiner vollen Pracht dann genießen können! Pacino und DeNiro spielen hier wirklich mehr als nur genial und der ganze Look des Films weis zu überzeugen. Auch der andere Cast ist sehr gut gewählt. Wirklcih ein Filmhighlight der in einer ewigen besten Top 20 nicht fehlen darf!
 

Dwayne Hicks

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.686
Ort
Thum/Dresden
Filmkritiken
20
AW: Heat

als ich das erste mal Heat sah war ich noch eine ganze ecke jünger und fande den Film gut aber überbewertet.
Irgendwann sah ich dann aber mal ein Collateral Trailer und war vor den Bildern begeistert und ich dachte mir "vom Heat-Regieseur also...der war ja mal nicht schlecht, und Tom Cruise mal als böser...wird geguckt."
Ich war dann von Collateral so begeistert das ich mir dachte Heat muss nochmal geguckt werden.
Und da ist die Funke voll und ganz übergesprungen :D
Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen das Heat neben The Good, The Bad and The Ugly einer der besten Filme ever ist.
Eclipsed hat eigentlich schon alles gesagt und ich stimme auch in jedem Punkt zu...das mit The Dark Knight ist mir übrigens auch aufgefallen....musste ständig an Heat denken als ich den Film sah :D

Das Ende ist vorallem wegen "God Moving Over The Face Of The Water" von Moby einfach nur Grandios.


ich vergeb natürlich auch die 10/10
 

crizzero

Filmvisionaer
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
16.655
Ort
Garden State
Filmkritiken
59
AW: Heat

Meisterwerk! Unantastbare, zeitlose 10/10 bekommt dieser Streifen. Eines der sehenswertesten Duelle der Filmgeschichte. :hoch:
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.400
Filmkritiken
101
AW: Heat

Neben Insider einer der besten Film von Michael Mann.
 

Evil_Gonzo

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
20.318
Ort
Nordrhein-Westfalen
Filmkritiken
1
AW: Heat

Heat ist großartig. Ein Meisterwerk den nicht nur jeder Filmfan gesehen haben sollte, den muss man zudem defentitiv auf DVD besitzen.
Heat gehörte damals zu den ersten DVDs die ich mir zulegte, der Film fesselt den Betrachter. Die Schauspieler sind richtig gut auserwählt und harmonieren prächtig. Ganz klar, der Film ist ne Bombe. 10/10 Punkte
 

Eclipsed

Filmgott
Registriert
2 Sep. 2008
Beiträge
7.009
Ort
Kölle am Rhing
Filmkritiken
7
AW: Heat

Scheint ja ein Konsens-Film zu sein! Freut mich sehr... :)
Dieses Jahr soll übrigens auch eine Blu-Ray rauskommen...ich habe einem Katalogtitel noch nie so entgegengefiebert!
 

Alexboy

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.281
Ort
Rentenhausen
Filmkritiken
15
AW: Heat

Nö, ich finde den Film total beschissen!
Natürlich völliger Quatsch, auch für mich ist "Heat" ein 10-Punkte-Meisterwerk. Einer der wenigen Filme, die einem trotz langer Laufzeit noch zu kurz vorkommen.


War nicht anders zu erwarten.
Dir gefallten der Punisher und die meisten Comic-Verfilmungen ja auch nicht. :ugly:
 

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
AW: Heat

Smily ankucken Despair! :D

uglyhammer.gif


Ok, genug gespammt, zurück zum Thema... :o
 

Carcass77

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
7.377
Ort
Blackwater Park
Filmkritiken
0
AW: Heat

Meisterwerk! Unantastbare, zeitlose 10/10 bekommt dieser Streifen. Eines der sehenswertesten Duelle der Filmgeschichte. :hoch:

Die Höchstnote ist bei "Heat" unvermeidbar. Trotz der enormen Länge absolut nicht langatmig, mit meisterhaft ausgearbeiteten Charakteren und großartigen schauspielerischen Leistungen. Jetzt schon ein Klassiker! :hoch:
 

mr.bauer

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.896
Ort
L.A.
Filmkritiken
4
AW: Heat

Muss mich da auch der Mehrheit anschließen. Völlig verdient 10/10!!! Eine starke Besetzung, ein Film der eigentlich auch komplett humorlos ist (genauso mag ich es bei Actionfilmen) und die vielleicht geilste Schießerei der Filmgeschichte bietet.

Soll der echt auf Blu Ray in diesem Jahr noch kommen? Dann kann ich noch ne DVD aussortieren!
 

Schimschi

Filmstar
Registriert
8 Aug. 2008
Beiträge
1.153
Ort
München
Filmkritiken
4
AW: Heat

Schöne Kritik, Eclipsed!
Ob Heat der beste Film der letzten 20 Jahre ist? Keine Ahnung. Ob der Streifen ein Meisterwerk ist? Definitiv.
Auch von mir gibt's (natürlich ;)) eine völlig verdiente 10/10. Ein grandioser Film.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.483
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
AW: Heat

Okay dann bin ich wohl der erste hier, der diesen Film nicht den Status eines Meisterwerks attestiert. Ich habe mir den Film bislang zweimal angesehen und das letzte Mal ist noch nicht sehr lange her. Selbstverständlich finde ich den Film auch nicht schlecht, aber für mich bleibt es ein guter Polizei/Gangster-Film, aber auch nicht mehr. Die Handlung, die Personen und die Aussattung sind gelungen, aber haben mich nicht beeindruckt.
Vermutlich liegt es auch daran, dass ich keinen Robert De Niro und Al Pacino-Thron Zuhause habe.

Mehr als eine 8/10 kann ich beim besten Willen diesem Film nicht absprechen.
 
Oben