Harrison Ford

Silencer

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
2.180
Ort
Dorsten / NRW
Filmkritiken
0
AW: Harrison Ford

Der sollte mal Jackie Chan anrufen, der kann ihm sagen, wie man mit sowas ohne Probleme selbst einen Actionfilm drehen kann. :nice:

Ich glaube selbst der kann das heute auch nicht mehr so wegstecken wie noch vor Jahren

Und was Harrison angeht, ich denke mal nicht, das die jetzt für 8 Wochen die Arbeit niederlegen. Gibt doch genug anderen Stoff, den man nun vorziehen kann. Es muß ja schlielich auch ein Termin eingehalten werden ;)
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.652
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Zuletzt bearbeitet:

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
AW: Harrison Ford

Au weh! Na hoffentlich erholt er sich wieder.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
AW: Harrison Ford

Oder ein gelbes Gummiboot. ;)

"Ich hab ein knallgelbes Gummiboot! Und mit diesem Gummiboot spring ich hinaus...." :D
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Harrison Ford

Als ich heute morgen in einem News Feed die Meldung lass befürchtete ich schon fast das schlimmste :eek:. Dann wäre nicht nur mein Tag heute gelaufen gewesen. Ich hoffe auch das es ihm bald wieder besser geht und vorallem das er dadurch keine bleibenden Schäden zurückbehält.
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Harrison Ford

War wohl 'ne Schlange an Bord... :kaffee:

Gute Besserung, Junior!!
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.652
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
AW: Harrison Ford

Unbenannt.jpg

Die Mühle ist ja nur Schrott....
Es darf aber bezweifelt werden das sie 1 1/2 Fache Lichtgeschwindigkeit erreichen konnte... ;)
 

Silencer

Golden-Globe-Gewinner
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
2.180
Ort
Dorsten / NRW
Filmkritiken
0
AW: Harrison Ford

Hatte die Meldung erst auch nur mit einem halben Ohr mitbekomen und hab auch schon erwartet, das im nächsten Satz sein Tod erwähnt würde. Aber diese Meldung blieb dann gott sei dank doch aus.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.916
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
204
AW: Die ultimative Filmwahl

Diese Wahl fiel mir am schwersten. „Schatten der Wahrheit" ist vor allem deswegen auf dem ersten Platz gelandet, weil in dem Film Harrison Ford einen für ihn unüblichen Charakter spielt. Bei „Star Wars" und „Indiana Jones" war es für mich schwierig den Charakter von den einzelnen Filmen zu lösen. Mir ist bei dieser Wahl auf jeden Fall aufgefallen, dass Harrison Ford neben seinen drei ikonischen Charakter Indiana Jones, Han Solo und Jack Ryan nicht so viele richtig starke Rollen gespielt hat. „Der einzige Zeuge“ habe ich leider noch nicht gesehen und wäre sonst vermutlich bei mir auch in die Top 5 gelandet.

Naja hier spricht wahrscheinlich etwas der Fanboy aus mir, aber was ist mit Blade Runner, Frantic, In Sachen Henry, Auf der Flucht oder Mosquito Coast um nur noch ein paar weitere sehr gute Filme mit ihm zu nennen. Gerade bei In Sachen Henry spielt er meiner Meinung nach auch eine sehr untypische Rolle für ihn und Frantic und Blade Runner gehören für mich ohnehin zu meinen Lieblingsfilmen.

Ich mag halt seine Art sehr gerne. Natürlich ähneln sich viele seiner Rollen und ich würde ihn jetzt auch nicht als extrem Wandlungsfähig bezeichnen, da er allein optisch schon immer gleich aussah in den Filmen, wobei das auch für mich ein interessanter Wandel ist. Ford gehört halt noch zu einer leider aussterbenden Garde an Schauspielern. Spontan fällt mir da auch noch George Clooney ein. Alles halt Leute die zwar unterschiedliche Rollen spielen, sich aber optisch selten verändern für einen Film, sprich extremer Gewichtsverlust oder Zunahme, extrem andere Frisur. Früher im klassischen Hollywood war es ja noch so. Es kam der neue Carry Grant Film raus oder der neue mit James Stewart. Natürlich wurde vielleicht mal in dem ein odere anderen Film eine Brille aufgesetzt oder ähnliches aber man konnte immer sofort erkennen welcher Schauspieler es war.

Ich denke hier sind einfach die Ansprüche an Filme gestiegen. Man denke nur mal an ein aktuelles Beispiel aus The Hateful Eight wo man Samuel L. Jackson mit seinen mitlerweile natürlichen grauen Haaren und einer sehr lichten Frisur zu sehen bekommt. Aber ich werde langsam zu OT, der Punkt den ich ansprechen wollte ist, das natürlich Harrison Ford auch ein Schauspieler einer alten Garde ist, zwar nicht aus der Ära von Grant und Stewart, aber auch danach dauerte es noch was bis sich Schauspielerei so gewandelt hat wie heute wo von Schaupsielern nicht nur verlangt wird das man sich charakterlich auf jede Rolle einstellt und sich dementsprechend verhält sondern auch körperlich. Früher war es, meiner Meinung nach häufig so, das gewisse Drehbücher schon für gewisse Schauspieler geschrieben wurden. Also man ganz klar im Kopf hatte hier muss der und der Typ die Hauptrolle spielen und dann wurden halt mögliche Kandidaten angefragt. Daher sind viele Rollen von Ford ähnlich, aber wie bereits oben erwähnt gibt es auch sehr gute Ausnahmen in seiner Filmographie.
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.481
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
AW: Harrison Ford

In Bezug auf die Wandlungsfähigkeit und den Archetypen von Schauspielern kann ich dir nur zustimmen. Heutzutage gibt es nur wenige Schauspieler, die in dieser Hinsicht keine Experimente eingehen. Wobei dein Beispiel mit George Clooney nicht 100% zustimmen kann. Schließlich hat der Mann auch schon Batman verkörpert und hat in „Syriana" einen Vollbart getragen. Auch seine Rollenwahl von „From Dusk till Dawn" bis aktuell zu Filmen wie „The American" sind sehr unterschiedlich. Nur in den letzten Jahren hat er sich mehr oder wenigen einen bestimmten Rollentypus zugelegt.

Aber diesen Punkt würde ich gar nicht an Harrison Ford kritisieren. Mir ging es darum, dass er einfach für damalige Verhältnisse schon in sehr vielen Franchise-Filmen mitgespielt hat.

Es kam der neue Carry Grant Film raus oder der neue mit James Stewart.

Wobei man heute auch durchaus von dem neuen Denzel-Washington-Film spricht oder dem neuen Film mit Liam Neeson oder der neuen Adam-Sandler-Komödie.

Naja hier spricht wahrscheinlich etwas der Fanboy aus mir, aber was ist mit Blade Runner, Frantic, In Sachen Henry, Auf der Flucht oder Mosquito Coast um nur noch ein paar weitere sehr gute Filme mit ihm zu nennen. Gerade bei In Sachen Henry spielt er meiner Meinung nach auch eine sehr untypische Rolle für ihn und Frantic und Blade Runner gehören für mich ohnehin zu meinen Lieblingsfilmen.

Mit „Blade Runner" bin ich ja bislang noch nicht warm geworden, „Auf der Flucht" finde ich ziemlich toll und deswegen habe ich ihn ja auch in meiner Top 5 aufgenommen. „Frantic" ist für mich als Hitchcock-Imitat ganz in Ordnung, aber nichts besonderes und „Mosquito Coast" und „In Sachen Henry" kenne ich noch gar nicht.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.585
Filmkritiken
8
indy-plane-gif.gif
 
Oben