Apocalypto

SAB

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
7.311
Ort
Mönchengladbach
Filmkritiken
43
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Apocalypto:

#02 20.06.08 SAB
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SAB

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
7.311
Ort
Mönchengladbach
Filmkritiken
43

Apocalypto


Mel Gibson hat ein weiteres Mal bewiesen, was für ein guter Regisseur er doch ist. Nach seinem umstrittenen „Die Passion Christi“ legt Gibson mit „Apocalypto“ ein weiteres Meisterwerk in Originalsprache hin.
Durch die realistische Inszenierung und hervorragende Kameraarbeit fühlt man sich perfekt ins Geschehen versetzt und „fühlt“ richtig mit den Protagonisten mit. Die Bilderflut vor imposanter Kulisse tut ihr übriges und fasziniert.
Der Härtegrad des Films ist absolut angemessen, da es zu dieser Zeit wohl nunmal schonungslos zuging.
Die vielleicht abschreckenden Untertitel stören nur minimal, da der Film, wie auch „Die Passion Christi“, eigentlich auch ohne Text auskommen würde, da eindeutig die visuelle Kraft im Vordergrund steht.
Somit ist dieser außergewöhnliche und durchweg spannende Action-Thriller absolut zu empfehlen. Der einzige Nachteil ist, das nichts zum geschichtlichen Kontext hervorgeht. Aber das kann man ja auch in jedem Lexikon nachlesen.

Von mir definitiv verdiente 9 / 10 Punkte!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alexboy

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.301
Ort
Rentenhausen
Filmkritiken
15
AW: Apocalypto

Hundert Prozent Zustimmung.

Über zwei Stunden perfekte Action. Sehr zu empfehlen!:hoch:
 

dax

Filmvisionaer
Registriert
22 Juni 2008
Beiträge
10.547
Ort
The Gem Saloon
Filmkritiken
29
AW: Apocalypto

Sehe ich genauso!
Ein absolut perfekter Film mit extrem glaubwürdigen Darstellern.
Jedes Handlungselement, jedes Kostüm, jede Kulisse, jede Actionszene, die ganze Story und die mehr als glaubhaften Emotionen machen diesen Film für mich zu einem der absolut besten Filme die ich jemals sehen durfte.

Ich gebe daher die volle Punktzahl

10/10
 

King-of-Leon

Filmstar
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
1.484
Ort
Bayern
Filmkritiken
2
AW: Apocalypto

Hmm, der steht hier schon seit Monaten ungesehen im Regal. Irgendwie konnte ich mich da nie durchringen, obwohl er mir wohl gefallen würde. Wird aber die nächsten Tage bestimmt geschaut.
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Apocalypto

Apocalypto 10/10
Höchstnote weil Mel Gibson sich mit dem Film sehr viel Mühe gegeben hat. Selten das die Umgebung, Story und Darsteller so schonungslos verschmelzen wie bei diesem Film. Die Story ist so simpel wie brutal und die Untertitel stören absolut nicht. Man bekommt was fürs Auge und das Risiko mit den Laiendarstellern hat sich bezahlt gemacht, denn man merkt es nicht. Eher hat man sogar das Gefühl live dabei zu sein. Nach der kurzen Einführung in das Dorfleben bekommt man 2 Stunden Spannung und Action pur,- sein bester nach Braveheart (nur wesentlich brutaler)
 

mr.bauer

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.904
Ort
L.A.
Filmkritiken
4
AW: Apocalypto

Ein Film der wirklich die Höchstnote mehr als verdient hat. Selten solch eine Intensität erlebt (typisch Gibson halt ;)). Dazu sehr schöne Landschaftsaufnahmen und ein toller Soundtrack. Auch die Untertitel stören nicht allzu sehr da der Film nicht so dialoglastig ist.
 

King-of-Leon

Filmstar
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
1.484
Ort
Bayern
Filmkritiken
2
AW: Apocalypto

Fast nur 10ner-Bewertungen? Dann muss ich mich wohl doch etwas schneller ranmachen.
 

ma(c)festus

Oscar-Preisträger
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
3.348
Filmkritiken
48
AW: Apocalypto

Mel Gibson schuf ein brutal-rasantes aber auch faszinierender Abenteuerfilm.Besonders die Kameraführung ist vorzuheben ob "Zeitlupen" Nahaufnahmen der Darsteller oder Verfolgung durch Maisfeld .Ein zweieinhalbstündiges Feuerwerk der Gefühle,Gewalt und Brutalität war zur keiner Zeit langweilig.

Wertung: 9,5 /10 Punkten
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankie

Leinwandlegende
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
5.457
Ort
Batcave
Filmkritiken
40
AW: Apocalypto

Hast du ihn mittlerweile gesehen? Der Film ist nämlich absolutes Pflichtprogramm und bekommt auch von mir 10/10 Punkte.

Ich habe den seit Wochen ungesehen im Regal stehen. Bei den hohen Wertungen muss ich mir den in nächster Zeit mal anschauen. :o
 

Evil_Gonzo

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
20.318
Ort
Nordrhein-Westfalen
Filmkritiken
1
AW: Apocalypto

Dieser Film ist wirklich klasse. Und genau das hätte ich zuvor nie gedacht.
Denn ich stehe nicht darauf Filme im O Ton mit deutschen Untertiteln zu verfolgen.
Deshalb habe ich bis heute auch noch nicht die Passion Christi gesehen.

Apocalypto ist ein top Film, die Story an sich, die Gegend in der der Film spielt sowie die einzelen Szenen an sich sind absolut top.
Mich hat der Film beeindruckt und vergebe 9,5/10 Punkte.
 

LivingDead

Hauptdarsteller
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
784
Ort
Aurich
Filmkritiken
46
AW: Apocalypto

Meine Worte von damals...

Optisch schlichtweg atemberaubend, versäumt es Gibson fast schon der ganzen Geschichte einen nachvollziehbaren historischen Background zu verleihen. Dies holt er mit einigen Enthauptungsszenen und teilweise etwas deplatzierten Mystifizierungen der Mayas nach. Davon abgesehen funktionierte die klischeehafte "Einer-gegen-alle"-Geschichte selten besser als hier. Assoziationen zu Rambo tun sich vor allem gen Ende häufig auf, funktionieren aber dennoch recht gut und ergeben zusammen einen abenteurlichen Exkurs in eine Kultur, die aufgrund ihrer Lebensstils dem Untergang geweiht war und die Geschichte dadurch aktueller denn je erscheint.

...gelten so auch noch jetzt. Guter Film. :)

7/10
 

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
AW: Apocalypto

Ich könnte dann mal wieder anführen, was mir an diesem anscheinend perfekten Film nicht gefallen hat - aber ich werde mich beherrschen, da ich gut unterhalten wurde. Der Held ist nunmal der Held, unverletzlich und edel, auch wenn er gegen einen schlecht animierten Jaguar kämpfen muss. Oder sich auf der Flucht vor demselben mal eben in bester Rambo-Manier selbst verarztet. Seine Frau wartet schließlich auf ihn, und die hat es wahrlich nicht leicht, weil sie im finsteren Brunnen mal nebenher ihr Kind bekommen muss. Das funktioniert ohne Probleme, also konzentrieren wir uns auf die historischen Hintergründe. Die Maya haben Menschenopfer dargebracht, keine Frage. Aber haben sie das tatsächlich am Kopf ab-Fließband getan? So richtig dekadent, zur Volksbelustigung? Man weiß es nicht, aber Herr Gibson wird es schon wissen. Das Gut/Böse-Klischee wird bestens bedient, auf reale Hintergründe wird gepflegt geschissen. Aber egal, wir schauen hier einen typischen Hollywood-Streifen, der unterhalten will. Und das tut er bestens. Blut, Gewalt, Leichen ohne Ende. Ausreichend für einen gelungenen Fernsehabend. Traurig, aber wahr. Ich schließe mich dabei gar nicht aus. Ich hatte meinen Spaß. Und genau dass gibt mir gerade zu denken...

7/10 Punkte

warum auch immer...
 

crizzero

Filmvisionaer
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
16.655
Ort
Garden State
Filmkritiken
59
AW: Apocalypto

Finde den auch überragend gut! Ich kam damals geplättet aus dem Kino. Das Filmerlebnis war so intensiv und authentisch, dass man es erstmal verarbeiten musste. Und diese stylischen Figuren... klasse. Danke dafür, Mr. Gibson! :hoch:

9/10
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.489
Filmkritiken
101
AW: Apocalypto

In der Novemberausgabe von dem Heftchen "mbeat", dass es kostenlos beim Müller Markt gibt, stand dass "an allen Ecken Mel Gibsons reaktinäres Gedankengut durchschimmern" würde und "der (immens rassistisch dargestellte) israelische Pöbel durch die Mayanische Oberschicht ersetzt wird".

Imo klingt das nur nach einer Möglichkeit Gibsons Arbeit einfach schlecht zu reden.
Dem Autor würde ich sogar zutrauen, dass er bei "Schindlers Liste" behaupten würde, dass der Regisseur die Juden durch Nazis ersetzt hätte, wenn der Regisseur Gibson wäre.
 

Alexboy

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.301
Ort
Rentenhausen
Filmkritiken
15
AW: Apocalypto

Gibson in Regie und Darstellung sind voll in Ordnung! Sein Privatleben interessiert mich nicht.:bart:
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Apocalypto

sein Privatleben interessiert mich auch recht wenig, aber es war abzusehen, das er ich durch die Passion Christi ein paar Feinde gemacht hat. Warten wir mal ab, ob er nicht noch den Propheten Mohamed verfilmen wird :)
 
Oben