Sylvester Stallone

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
Sylvester Stallone


Er ist der Prototyp des "American Dream" und er wird heute - man glaubt es kaum - 65 Jahre alt.

Sylvester Gardenzio Stallone wurde am 06.07.1946 in New York geboren. Die italienschstämmige Familie änderte ihren Nachnamen Staglione in Stallone um, um nicht mit der hiesigen Unterwelt in Verbindung gebracht zu werden.
Der kleine Sly wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf und mochte besonders Football und die Schauspielerei. Schon in Grundschulzeiten spielte er Theater und später wollte er auch Autor werden und schrieb sich an der Uni von Miami ein. Das Studium brach er aber ab um sich seiner Karriere als Schauspieler zu widmen.

Doch seine angeborene halbseitige Gesichtslähmung, für die er schon als Kind gehänselt wurde, machte ihm auch jetzt das Leben nicht einfach. Er bekam nur kleine Rollen doch er biss sich durch. Zur Not auch in billigen Erotikstreifen.

1976 schrieb er sich seinen Frust von der Seele, als er das Boxerdrama Rocky schrieb. Das Drehbuch konnte er nach langen Verhandlungen mit der Bedingung, selber die Hauptrolle zu übernehmen, für 20.000 Dollar an United Artists verkaufen. Da das Studio diesem Nobody aber nicht arg viel zutraute, speisten sie ihn mit einer Minigage ab und einer Beteiligung von 10% (!) am Einspielergebnis. Der Deal seines Lebens....

Stallone ist Rocky und Rocky ist Stallone. Mit seinem Alter Ego katapultierte er sich mit einem Schlag zum Star. Der Film war so erfolgreich ( Oscars u.a. für Bester Film und Beste Regie (John G. Avildsen), das er weitere Fortsetzungen nach sich zog, aber jeder weitere Teil entfernte sich immer mehr vom Original und setzten den Focus mehr auf Blut und nicht mehr auf den Menschen. Zum Kult sind aber bis auf den unsäglichen fünften alle Teile geworden.

Nachdem er mit F.I.S.T. oder Nachtfalken auch weiterhin für kleinere Filme zu Verfügung stand, änderte sich 1982 sein Status noch einmal. Mit Rambo kam ein Film in die Kinos, der sich hart und kritisch mit der US-Bevölkerung und deren Umgang mit "ihren" Vietnamhelden auseinandersetzte. Wieder war der Erfolg immens und so kam es wie es kommen musste. 2 Fortsetzungen wurden gedreht und wieder machte man den Fehler sich nur noch auf die Action zu konzentrieren. Doch neben Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis war Sly nun die Action-Ikone der 80er Jahre und so drehte er Film um Film. Dabei kamen so gute wie Lock Up, Demolition Man, Cliffhanger oder Daylight heraus aber auch weniger gute wie Judge Dredd oder auch der brutale City Cobra fanden den Weg in die Kinos.

Auch in Sachen Komödie wollte es Stallone Arnie gleichtun und scheiterte mit dem Remake des Louis De Funes' Klassikers Oscar und dem grauenhaften Stop! Oder meine Mami schießt kläglich.

Doch wer den guten Sylvester abschrieb, wurde eines Besseren belehrt. 1997 drehte er mit 15kg mehr auf den Hüften Copland und spielte dabei sogar Robert De Niro an die Wand. Leider war es nur ein kurzes Aufflackern seines Könnens, denn mit Get Carter, Driven, D-Tox oder Avenging Angelo drehte Stallone einen Flop nach dem anderen, die es teilweise sogar nicht mal bis ins Kino schafften.

Der italienische Hengst besann sich nun seiner Stärken und fügte seinen beiden "Serienhelden" ein würdigeres Ende zu, wobei vor allem Rocky Balboa von Kritik und Publikum mit Wohlwollem aufgenommen wurde. Und mit seinem bis Dato letzten Film The Expendables feierten er und viele seiner Mitstreiter der 80er Jahre quasi sich selbst und seine Fans feierten begeistert mit.

Sylvester Stallone ist ein Phänomen. Zig mal totgesagt stand er immer wieder auf. Auch privater Klatsch & Tratsch wie z.B. seine Liason mit Brigitte Nielsen oder sein Versuch, seine herrlich schiefe Charaktervisage mit literweise Botox in den Griff zu bekommen, konnten seiner Popularität nichts anhaben. Er blieb im Grunde immer der , der er war. Der Underdog, den alle unterschätzen und gerade dann - wie Rocky - zur Höchstform auflief.

Alles Gute, Sly!
 
Zuletzt bearbeitet:

illusion

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.352
Ort
Blau Weisses Traumland
Filmkritiken
1
AW: Sylvester Stallone

Kaum zu glauben,der Held meiner Kindheit wird heute schon 65 Jahre alt!!

Und nächstes Jahr startet er im Kino mit gleich zwei neuen Projekten durch:

Seit Ende Juni laufen die Dreharbeiten für Headshot(Verfilmung des französichen Comics Bullet in the Head) unter der Regie von Walter Hill und ab September geht The Expendables 2 vor die Kamera,bei dem Simon West Regie führt und wohl wieder Bruce Willis und diesmal auch Jean Claude Van Damme mit an Bord sind!


Thx Sly für unvergessene Momente des Action Kinos und keep fighting!!
 

TheEnemy_Inside

Leinwandlegende
Registriert
26 Jan. 2011
Beiträge
5.586
Filmkritiken
16
AW: Sylvester Stallone

Sly Mensch, da bist du nun schon 65.
Ich liebe diesen Schauspieler seitdem ich Rocky und Rambo erstmals sah. Die Sammlung mit seinen Filmen wächst immer weiter. Egal wie schlecht einer seiner Filme gemacht wird, der Sly-Bonus holt da immer etwas raus. Love it :hoch:
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Sylvester Stallone




1976 schrieb er sich seinen Frust von der Seele, als er das Boxerdrama Rocky schrieb. Das Drehbuch konnte er mit der Bedingung, selber die Hauptrolle zu übernehmen, für 300.000 Dollar an United Artists verkaufen. Da das Studio diesem Nobody aber nicht arg viel zutraute, speisten sie ihn mit einer Minigage ab und einer Beteiligung von 10% (!) am Einspielergebnis. Der Deal seines Lebens....


naja das ist SO nicht ganz richtig

united artists bezahlte 20000 dollar für das drehbuch und 20000 dollar gage an stallone aussserdem wurde er mit 2% als schauspieler und 1% als autor am einspielergebnis beteiligt und verdiente so ca 2 mio dollar mit dem film

er akzeptierte diese geringen werte damit er selber spielen durfte, auch wenn er eine klausel im vertrag hatte dass er nach 17 drehtagen ausgetauscht werden könnte

zuvor wurden bis zu 300000$ von anderen studios für das drehbuch geboten ,das lehnte stallone aber ab weil die studios ihn nicht seine rolle spielen lassen wollten



davon abgesehen hab ich stallone auch lieben gelernt in seinen alten filmen und habe dementsprechend viele natürlich in meiner sammlung (31)
 

Firefly

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
21.844
Ort
Dahoam
Filmkritiken
131
AW: Sylvester Stallone

Bin vielleicht einer der wenigen, aber ich finde Oscar superlustig ! :lol:
 

Darkknight666

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.300
Ort
Bamberg
Filmkritiken
9
AW: Sylvester Stallone

Wobei ich sagen muss mir gefallen die Filme Get Carter und D-Tox sehr gut von ihm, da gibts auf jeden Fall schlimmere Sachen von anderen Schauspielern.
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Bin vielleicht einer der wenigen, aber ich finde Oscar superlustig ! :lol:

das ist einer der wenigen filme die mir noch gehlen da OOP und für ne dvd werden da schon gute preise für verlangt

könnte natürlich in den sauren apfel beissen und in england kaufen für wenig geld,aber ohne dt ton :(
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Sylvester Stallone

naja das ist SO nicht ganz richtig...
Das ist natuerlich bloed, wenn ich falsche Angaben recherchiert habe. Das werde ich nach meinem Urlaub natuerlich korrigieren. :)
Danke dir aber fuer deinen Hinweis.:hoch:
Wie ich sehe, weisst du einiges ueber Schauspieler. Wie waere es denn mal mit einer Vorstellung? ;)
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Wie ich sehe, weisst du einiges ueber Schauspieler. Wie waere es denn mal mit einer Vorstellung? ;)

war halt gerade zufall weil ich mein interesse für die sly filme entdeckt hatte und mir doch den fetten wälzer da gekauft hatte :D
und die vorstellungen wolltest du ja selber machen :p
 

TheEnemy_Inside

Leinwandlegende
Registriert
26 Jan. 2011
Beiträge
5.586
Filmkritiken
16
AW: Sylvester Stallone

Und nun da Sly durch Expendables wieder an Popularität gewann, folgen Expendables 2, Bullet to the Head und The Tomb. Möglicherweise auch Rambo V. Ebenfalls hat er seit Ewigkeiten ein Drehbuch für einen Film über Edgar Allan Poe fertig. Ich freue mich jedenfalls, dass er wieder Filme macht und da können noch so viele kommen wie sein Alter hergibt. :rock:
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Happy birthday :hoch::rock:

Wer hätte das mal gedacht dass der gute sly zu einem meiner top 3 schauspieler aufsteigt :hoch:
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.879
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Sylvester Stallone

Vor kurzem erst seinen 66. Geburtstag gefeiert und voller Tatendrang und nun diese persönliche Tragödie.
Sly hat ja schon so einige Tiefschläge in seinem Leben einstecken müssen und sich immer wieder aufgerappelt aber dieser Schock ist bestimmt gewaltig für ihn. Ich wünsche ihm die Kraft, das er auch dieses tiefe Tal durchschreiten kann.
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Sly verliert auch noch (s)eine halbschwester

Sylvester Stallone (66) verliert seine geliebte Halbschwester Toni-Ann Filiti († 48) an Lungenkrebs – und das nur anderthalb Monate nachdem sein Sohn Sage († 36) leblos in seiner Wohnung gefunden wurde. Toni-Ann verbrachte ihre letzten Tage zu Hause bei ihrer Mutter Jackie Stallone (90). Sie hatte sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen. „Nachdem sie kürzlich auf der Intensivstation lag, entschied sich Toni-Ann dazu, dass sie im Haus sterben wollte, damit sie Zeit mit ihrer Familie verbringen konnte,“ sagt ein Freund dem Online-Magazin „RadarOnline“. Toni-Ann hinterlässt einen Sohn, Edmund D’ Alto (18). Stallone soll ein enges Verhältnis zu seiner Halbschwester geführt haben. Ein weiterer harter Schicksalsschlag für den Action-Star, der immer noch um seinen Sohn trauert. Mutter Jackie war bei ihrer Tochter als sie starb. Sie überbrachte ihrem Sohn Sly die Nachricht von Toni-Anns Tod. „Er meinte, er kann nicht noch mehr Schmerz ertragen und das er immer da sein wird für ihren Sohn,“ erzählt Jackie Stallone der „New York Daily News“. Sylvester Stallone äußerte sich kürzlich in einem Interview mit der US-TV-Show „Good Morning America“ über den Tod seines Sohnes: „Die Zeit wird hoffentlich die Wunden heilen. Man kommt da durch, dass ist ein Part des Lebens.“
Bild
 

fraser

Statist
Registriert
31 Aug. 2012
Beiträge
11
Ort
Berlin
Filmkritiken
0
AW: Sylvester Stallone

Ich habe nur die besten Erinnerungen an den coolen Sly :) Lange ist es her, als ich "Rocky" & "Rambo" geschaut habe. Aber ich finde der Typ schafft es auch mit seinen mittlerweile höheren Jahren zu begeistern. Kann kaum erwarten, was da noch so kommen wird:cool:
 

dax

Filmvisionaer
Registriert
22 Juni 2008
Beiträge
10.547
Ort
The Gem Saloon
Filmkritiken
29
AW: Sylvester Stallone

Neben Schwarzenegger der Held ab meiner frühen Jugend.
Und die Filme sehe ich (fast) alle immer noch gern.
Mit den Rocky-Filmen kann ich leider irgendwie nicht soviel Anfangen, mal mag ich die, aber oft stören mich die verwursteten albernen Weisheiten des Konfuzius einfach zu extrem.
Aber bei der First Blood Titelmusik bekomme ich heute noch Gänsehaut.
 

TheEnemy_Inside

Leinwandlegende
Registriert
26 Jan. 2011
Beiträge
5.586
Filmkritiken
16
AW: Sylvester Stallone

Da Sly wieder dick im Geschäft ist, folgt 2014 ein weiterer Film, der "Grundge Match" heißen wird. Er beschäftigt sich mit zwei rivalisiernden alten Boxern, die aus dem Ruhestand kommen, um einen letzten Kampf auszutragen.
Klingt eher nach Rocky 7. :rolleyes:
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Sylvester Stallone

Da Sly wieder dick im Geschäft ist, folgt 2014 ein weiterer Film, der "Grundge Match" heißen wird. Er beschäftigt sich mit zwei rivalisiernden alten Boxern, die aus dem Ruhestand kommen, um einen letzten Kampf auszutragen.
Klingt eher nach Rocky 7. :rolleyes:

Klingt eher nach dem polen tiger und hartz 4 rocky
 

Johannesbk

Leinwandlegende
Registriert
6 Dez. 2008
Beiträge
5.509
Ort
Ein Ort so schön wie Hyrule
Filmkritiken
0
AW: Sylvester Stallone

Da Sly wieder dick im Geschäft ist, folgt 2014 ein weiterer Film, der "Grundge Match" heißen wird. Er beschäftigt sich mit zwei rivalisiernden alten Boxern, die aus dem Ruhestand kommen, um einen letzten Kampf auszutragen.
Klingt eher nach Rocky 7. :rolleyes:

Wenns wie Rocky 1 oder so wie The Wrestler kommt, was ich ihm durchaus zutraue auch so am Drehbuch mitzuarbeiten, dann wirds Klasse:)
 
Oben