Mandy

Blonder

Filmgott
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
6.556
Ort
Wolfsburger Ecke
Filmkritiken
7
Mandy

What the fuck...?! /10


Also es gibt solch Filme, bei denen man sich fragt, was die Macher wohl genommen haben, um auf solch Freakzeug zu kommen.....und dann gibt es "Mandy".
Es muss wahrlich schlecht um Cage stehen, das er bei solch einem Drehbuch nicht schreien weg gerannt ist.
Die erste Hälfte beginnt audiovisuell wirklich interessant und abgespaced. Wird allerdings irgendwann dann doch ziemlich anstrengend. Allerdings gibt es fast genau zur Mitte dann noch rechtzeitig einen Cut. Dann rückt Cage seine Figur endlich mehr in den Mittelpunkt und der Film wird etwas bodenständiger.....also für "Mandy"-Verhältnisse.
Ab da fand ich das Gesehene einfach nur noch witzig. Unterstützt durch etwas Alkohol.

Hab ich gerafft, was dort passiert ist? Kein Stück.
Würde ich ihn mir nochmal ansehen? Himmel....nein.
Weiß ich, wie ich ihn bewerten soll? 2 1/2 Gläser Whisky/120 Minuten
Kann ich ihn empfehlen? Aber sowas von! Das muss man erlebt haben... :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Grund: OFDb-Link gesetzt
Oben