Keine Lieder über Liebe

SAB

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
7.357
Ort
Mönchengladbach
Filmkritiken
43
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Keine Lieder über Liebe:

#02 23.11.08 SAB
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SAB

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
7.357
Ort
Mönchengladbach
Filmkritiken
43

Keine Lieder über Liebe


Lars Kraumes „Keine Lieder über Liebe“ ist ein Mix aus Band-Film und Beziehungsdrama. Florian Lukas Charakter will zu Beginn eine Dokumentation über die Band seines Bruders (Jürgen Vogel) drehen, doch verkompliziert sich alles durch das Hinzukommen von Lukas’ Freundin, gespielt von Heike Makatsch. Zunehmend geht es immer mehr um die komplizierte offensichtliche Dreiecksbeziehung.
Der semi-dokumentarische Stil des Films ebenso wie die Atmosphäre (das Fahren von Club zu Club mit den dazugehörigen Auftritten) weiß durchaus zu gefallen. Anspruchsvoll und sogar spannend wird es, wenn alle drei über die Liebe an sich sinnieren und vieles über sich preisgeben, doch irgendwie verliert sich der Film hin und wieder und so manche Szene wirkt langatmig.
Es ist ein sehenswertes Werk dessen sympathische Darsteller so manche Schwäche wettmachen. Ich denke sogar, daß ich beim zweiten Ansehen eine deutlich positivere Wertung abgeben kann…

6,5 / 10 Punkte
 

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
AW: Keine Lieder über Liebe

Soviel ich weiß, wurde der Film komplett ohne Drehbuch gedreht. Vogel, Makatsch und Co mussten heftigst improvisieren. Wenn man das bedenkt, ist der Film echt gut geworden. :D
 
Oben