Garden State

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von crizzero, 21. September 2009.

  1. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Garden State:

    #02 21.09.09 crizzo
     
  2. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    Garden State

    Zach Braff ist für mich ein Genie. Nachdem er schauspielerisch bereits in der einzigartigen Serie "Scrubs" als urkomischer Tagträumer überzeugt und die moderne Version des weinenden Clowns definiert hat, musste eine neue Herausforderung her. Ein Kinofilm über einen orientierungslosen Mittzwanziger im größten Tief seines bisherigen Lebens sollte es werden und heraus sprang ein gewaltiger Orkan der ruhigen Gefühle, die jeder nachvollziehen kann, der jemals Liebe und Trauer eingeatmet hat.

    Mit "Garden State" kreiert Braff als Hauptdarsteller, Drehbuchautor und Regisseur einen detaillierten Mikrokosmos um den melancholischen Protagonisten Andrew Largeman, der sich von Familie und früheren Freunden komplett distanziert hat. Der Tod seiner Mutter und die damit verbundene Beerdigung zwingt ihn nun aber zurück in eine Welt, welche sich über die Jahre längst entfremdet hat. Doch wie das Leben so spielt, entzündet sich auf dem Tiefpunkt von Trauer, Trübsinn und Emotionslosigkeit eine Flamme der Hoffnung auf ein Leben, welches doch noch einen Sinn ergibt. Als die ebenso bezaubernde wie verrückte Sam in sein Leben tritt, ändert sich für Andrew alles. Sie eröffnet ihm neue Sichtweisen auf die Dinge und entfacht in ihm das niemals zuvor erlebte Gefühl der Geborgenheit.

    Mit "Garden State" gelang Zach Braff einer der schönsten Filme aller Zeiten und ein wundervolles Zugeständnis an die Probleme des Erwachsenwerdens, welches eigentlich erst einsetzt, wenn man auf Basis selbstloser Gefühle für jemanden die Verantwortung übernehmen möchte. Gepaart mit traumwandlerischen Musikstücken, die das Leben und seine Fehler besingen, gestaltet Braff kuriose und wundersame Situationen im eigentlich normalsten Umfeld eines Menschen, seiner Heimat. Am Ende bleibt ein Film, bei dem Tränen fließen werden. Diese sanfte Dramödie ist ein emotionales Meisterwerk und mein absoluter Lieblingsfilm.

    10/10
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2009
  3. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Garden State

    Sehr schöne Kritik crizzo! Ich finde den Film auch super. Zach Braff gefällt mir sowohl als Schauspieler aber auch als creativer Mensch hinter den Kullisen. Mit diesem Film hat er bewiesen das er auch hinter der Kamera eine gute Figur abgibt.

    Ist leider schon etwas her das ich den Film gesehen habe, aber da er in meiner Sammlung ist kann ich ihn mir ja jederzeit nochmal anschauen. Von mir bekommt er wohlverdiente 8.5/10 Punkte!
     
  4. George Lucas

    George Lucas Walk of Fame

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    4.848
    Ort:
    Nördlich von Paris
    AW: Garden State

    Garden State gefällt mir auch sehr gut. Die von crizzo aufgeführten Punkte sehe ich ähnlich.
    Ich freue mich bereits auf die Blu-ray-Fassung, damit ich den Film endlich mal in einer richtig guten Bildqualität auf der Leinwand erleben kann.
    9/10 Punkte
     
  5. Louis Cyphre

    Louis Cyphre Filmgott

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    9.086
    Ort:
    HAMBURG
    AW: Garden State

    Der Film ist für mich die verfilmte Schlaftablette,mit einem Hauptdarsteller,der noch weniger Mimik hat wie Steven Seagal.
    Bewerten kann ich den Film nicht,weil ich bei i2 Versuchen spä.nach 45Min.in Lummerland war.
    Ich kann mir schon denken warum Z.Braff so gerne Ärzte spielt,wahrscheinlich kommt er so besser an Botox ran.Anders ist seine Gesichtsstarre nicht zu erklären
     
  6. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: Garden State

    Allerdings und langsam aber sicher wird es auch mal Zeit für etwas Neues von ihm.
     
  7. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Garden State

    Das stimmt. Vorallem als Regisseur. Ich nehme mal an die beiden Filme Der letze Kuss und Dein Ex - Mein Albtraum, in denen er die "nur" die Hauptrolle spielt kennst Du? Gerade Der letzte Kuss gefällt mir sehr gut.
     
  8. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: Garden State

    Wenn du "Der letzte Kuss" (natürlich völlig nachvollziehbar) gut findest, solltest du dir mal das italienische Original anschauen. "Ein letzter Kuss" heißt der Streifen und hat sogar noch etwas mehr Emotionen und Theater zu bieten. Unheimlich sehenswert!

    Kannst du dir die Frage selbst beantworten oder muss ich als Braff-Verehrer dazu noch ein Wort verlieren? ;)
     
  9. George Lucas

    George Lucas Walk of Fame

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    4.848
    Ort:
    Nördlich von Paris
    AW: Garden State

    DER LETZTE KUSS hatte viele lustige Momente. Vor allen am Anfang sprühte der Film vor Krativität. Leider nutzte diese sich im Laufe der Zeit etwas ab und der Film hatte gerade zum Ende hin ein paar unnötige Längen, welche viel Tempo kosteten.
    Genau deshalb finde ich GARDEN STATE besser. Hier sind Tempo, Erzählstruktur, Spannungsbogen und die Charakterentwicklung durchgehend stimmig.
    ... und Natalie Portman im Bikini macht darüber hinaus eine sehr gute Figur...
     
  10. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Garden State

    Ich werde mal schauen ob ich ihn irgendwo mal ausgeliehen bekomme oder vieleicht mal irgendwo zum Nice Price rumstehen sehe.

    Hätte ja sein können das Du zumindest Dein Ex - Mein Albtraum noch nicht gesehen hast ;). Aber ich hatte schon vermutet das Du beide kennst.

    Ich muss wohl beide nochmal schauen. Ich könnte jetzt nicht sagen das mir einer von beiden besser gefallen hat. Irgendwie fand ich beide sehr gut! Mal schauen wie sie im direkten Vergleich aufeinander wirken, aber ob ich dazu in der nächsten Zeit komme wage ich zu bezweifeln, aber irgendwann werde ich das machen!
     
  11. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    14.665
    Ort:
    Duckburg
    AW: Garden State

    Garden State ist wirklich ein wunderschöner Film,aber das ist auch kein Kunststück,denn eigentlich finde ich jeden Film mit Natalie Portman wunderschön.:nice:
    Aber im Ernst,Garden State erzählt eine an sich oft erzählte Geschichte mit Herz,Fantasie und Melancholie.Dies gepaart mit,wie auch crizzo schon schrieb,einem immer passenden Soundtrack ergibt einen Film zum Wohlfühlen,aber auch zum Nachdenken.
    Von mir dafür eine glatte 9/10
     
  12. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: Garden State

    Nee, den kenne ich auch. Da ist ja ein herrlich unsympathischer Jason Bateman am Start... :D

    Ist wirklich ein netter Amüsierfilm, aber "Der letzte Kuss" ist schon wesentlich besser, weil auch tiefgründiger.
     
  13. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Garden State

    Ich kann mich Crizzo nur anschließen. "Garden State" ist einfach nur fantastisch und gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsfilmen der 2000er Dekade. Da stimmt alles, nur bei der Musikauswahl hätte ich gerne meine persönlichen Favoriten eingesetzt. Liegt allerdings daran das der Film für mich wie ein guter Freund war. Der hatte etwas als ob er speziell für mich geschrieben worden wäre. Aus diesem Grund hätte ich da gerne noch ein paar andere Tracks gesehen;) Ansonsten ist das ein wunderschönes Filmerlebnis.
     
  14. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: Garden State

    Der Film fängt ganz gut an, aber irgendwie verläuft er einfach ins Leere.
    7 von 10
     
  15. Despair

    Despair Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Somewhere in Hessen
    AW: Garden State

    Ich muss jetzt mal ganz blöd fragen: der Film hat mit dem Buch "Garden State" von Rick Moody nichts zu tun, oder? Dessen Buch "Der Eissturm" und die gleichnamige Verfilmung von Ang Lee finde ich nämlich absolut klasse.
     
  16. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: Garden State

    So geht's mir stellenweise auch bei diesem Film, deshalb liebe ich ihn auch so sehr. Ist eine wunderschöne Formulierung, deadly! Der Film ist wie ein guter Freund. Genauso fühlt er sich auch für mich an.

    Nein.
     
  17. Despair

    Despair Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Somewhere in Hessen
    AW: Garden State

    Schade. Klingt aber trotzdem recht interessant.
     
  18. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Garden State


    Da habe ich doch glatt den Weihnachtsmittag wieder mit einem guten Freund verbracht. Irgendwie passend:)
    Als ich heute vor dem Regal stand und überlegte was ich mir jetzt ansehe zog es mich magisch zu diesem Film. Normalerweise stehe ich da Ewigkeiten davor, überlege und überlege und lasse es dann oftmals komplett sein. Diesmal ging es ganz schnell und ich hatte "Garden State" in der Hand.
    Wieder gefiel er mir absolut hervorragend und er wird mir auch nicht langweilig.
    Lustig ist das sich meine Gedankengänge zum Film wiederholten, ohne zu Wissen was ich hier das letzte Mal geschrieben hatte. Auch bei der heutigen Sichtung hätte ich nämlich gerne den ein oder anderen Track ausgetauscht.
     
  19. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: Garden State

    was habt ihr nur für Freunde? :rolleyes::)
     
  20. TheEnemy_Inside

    TheEnemy_Inside Leinwandlegende

    Registriert seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    5.560
    AW: Garden State

    Eine sehr gute Kritik muss ich mal sagen crizzo! :hoch:

    Nun, nachdem der Film bei mir heute eingetrudelt ist, habe ich ihn gleich mal eingelegt.
    War echt gespannt und wusste dann in den ersten Minuten nicht, was ich davon halten soll. Dann wurde der Film ganz gut und es geht ja direkt und indirekt um Gefühle, was ich auch nicht sofort abstoße. Aber überragend fand ich es nicht unbedingt. Klar, er ist gut und man kann sehr gut mitfühlen und sich hineinversetzen, wie Andrew sich fühlt, aber so sehr nun auch wieder nicht. Die Tränen flossen bei mir zu keiner Zeit, aber ich kann auch generell nicht bei Filmen weinen... vielleicht bin ich auch so abgestumpft wie Andrew :rolleyes: ;)
    Die Musik ist jedoch seeeeeeeehr gut - also die gefiel mir wirklich extrem gut.

    Für mich eine 8/10.

    PS: Ich will auch mal Natalie Portman küssen. :D:D

    PPS: Zach schrieb das Drehbuch vor Scrubs, genau genommen in seiner Freizeit 2 Monate vor dem Drehbeginn der ersten Staffel. Also es ist nicht so, dass er nach Scrubs eine neue Herausforderung suchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2011
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht