Eure Lieblings-Filmmusik

Dieses Thema im Forum "Roter Teppich" wurde erstellt von BladeRunner2007, 9. November 2019.

  1. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.492
    Ort:
    Città di Giallo
    Ein perfektes Beispiel dafür wie wichtig Filmmusik für einen Film ist. Diese Szene wäre nur halb so gut ohne den Song! Generell mag ich natürlich die Filmmusik und den Score aus Tarantino Filmen sehr. Pulp Fiction oder Jackie Brown bieten da sehr viele gute Beispiele. Allein der Anfang bei Jackie Brown mit der Untermahlung von Across 110th Street ist einfach nur genial! Ein toller Song, obwohl es eigentlich nicht meine musikalische Richtung ist! Aber auch der Song Street Life ist für mich mit dem Film total verbunden, höre ihn aber auch gerne so mal.


    Als sehr großes Queen Fan ist das natürlich absolutes Pflichtprogramm für mich und auch wenn es jetzt warscheinlich etwas den Rahmen sprengt, für mich funktioniert das Album sowohl als Queen Album als auch als Soundtrack Album zu einem großartigem Film! Aber natürlich denke ich bei Princess of the Universe oder Who wants to live Forever natürlich sofort an Highlander.

    Durch Robert Rodriguez bin ich quasi zum Tito and Tarantula Fan geworden. Die zwei von Dir genannten, aber vorallem Strange Face of Love und Back to the House that love built liebe ich einfach. Starke Songs, bei denen ich aber sofort beim hören auch die entsprechende Filmszene im Kopf habe! Also eine perfekte Mischung!

    Ennio Morricone ist für mich persönlich der Godfater of Filmscore. Kennen und lieben gelernt habe ich ihn durch viele seiner Beiträge in Gialli. Daher war das natürlich ein Traum das er auch mal mit Tarantino gemeinsam gearbeitet hat.

    Und um auch noch was neues zu nennen erwähne ich hier einmal Goblin, die bei vielen Dario Argento Filmen den Score beigesteuert haben. Claudio Simonetti konnte ich sogar schon einmal aus nächster Nähe bewundertn, für mich wirklich ein Künstler bei dem was er macht.

    Exemplarisch mal aus Suspira das Theme. Gerade bei dem Anfang so bis ca. 2.50 gefriehrt mir immer alles wenn ich das höre und dann an die geniale Sequenz aus Suspiria denke!

     
  2. mr.bauer

    mr.bauer Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.174
    Ort:
    L.A.
    Ja sorry, wenn man da so gegen mich schießt erfolgt halt eine Reaktion. Warum man ein Lied bzw den kompletten Soundtrack eines Films toll findet ist in meinen Augen eigentlich glasklar. Musik ist nun mal da um Emotionen zu verstärken, Atmosphäre zu erschaffen. Da gibs halt für meine Begriffe wenig zu erklären... Wenn ihr dazu mehr schreiben wollt dann tut es...
     
  3. Filmfan1972

    Filmfan1972 Leinwandlegende

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Zwei glorreiche Halunken....

    Gestern noch vergessen...Schande über mein Haupt.....
    Die vielleicht perfekteste Symbiose von Film Soundtrack Musik überhaupt....
    Die Höhepunkte das dreier Duell am Ende... Zuerst langsam beginnend fast schon ruhig...
    Die Musik wird kräftiger die Schnitte schneller.....um dann jäh gestoppt zu werden durch einen Schuß...

    Ein weiteres Beispiel ist die Friedhofszene kurz zuvor....
    Fängt mit einem Kanonenschlag an und endet abrupt wenn Tuco das Grab gefunden hat. Dazwischen minutenlang die Suche in der die Musik auch wächst und stetig an Intensität zunimmt....

    Die Folterszenen im Kriegsgefangenenlager.
    Draussen ein wunderschönes Stück welches man nie mit mit solchen Szenen in Verbindung bringen würde die sich drinnen abspielen. Je lauter der Chor singt und spielt desto größer die Brutalität. Diese Szene wurde oft kritisiert. Wobei gerade durch den Einsatz des Chors der Szene ihre reine Gewalt genommen wird...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2019
  4. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    18.946
    Ort:
    Dahoam
    Streets of Fire ist wohl absolut Top bei mir wie auch Top Gun.

    Aber auch der Soundtrack von A Night at the Roxbury ist geil für mich als Eurodancefan

    Titanic ist auch genial.

    Und wenn ich abschwenken darf : Babylon 5 hat geniale Scores ...
     
  5. Alexboy

    Alexboy Filmgott

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    9.838
    Ort:
    Rentenhausen
    Midnight Express - Film und soundtrack sind mir noch angenehm in Erinnerung.
    Das gilt bei dieser Gelegenheit auch für Near Dark.
    Angenehme elektronische Atmosphäre.:zyklop:
     
  6. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    18.946
    Ort:
    Dahoam
    Vor allem auch das Zusammenspiel der Musik mit Bild, genial gemacht und Hammer Musikstück !!
     
  7. Filmfan1972

    Filmfan1972 Leinwandlegende

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Absolut. Am Ende von DaVinci Code wenn Langdon am Louvre ist, niederkniet und das Stück seine volle Wirkung entfaltet. Hans Zimmer hat da ein Stück geschaffen was selbst die Götter nicht hätten besser machen können.

    Im Film ist es schon gigantisch. Aber die Liveversion auf Zimmers Live in Prague Scheibe ist noch mal um einiges beeindruckender. Wer da keine Gänsehaut bekommt sollte sich sorgen machen. Es könnte sein das er schon tot ist und es nur noch nicht weiß.....

    Hans Zimmer...Du Gott.....
     
  8. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.186
    Ort:
    Twin Peaks
    Ich finde den Soundtrack auch klasse und ich habe mich sehr gefreut, als Ennio Morricone das Hauptthema bei seiner Abschiedstour ausgewählt hat. Bei seiner Auswahl hat er nämlich nicht unbedingt die großen Klassiker von sich gespielt, sondern eine persönliche Auswahl vorgenommen.

    Der Film steht bei mir leider immer noch ungesehen im Regal, aber interessant das du die Musik von dem Film erwähnst. Wenn ich über den Film lese, wurde nämlich selten die Musik erwähnt.

    Es gibt natürlich unzählige großartige Soundtracks und ich habe auch einige auf CD, aber wenn ich mir einen Soundtrack zu häufig losgelöst vom Film anhöre, bekommen manchmal die Lieder und Kompositionen ein Eigenleben. Wenn ich mir dann den Film wieder ansehe, fokussiert sich meine Aufmerksamkeit beim Film zu sehr auf die einzelnen Musikstücke und viele andere Aspekte treten in den Hintergrund. Das kann für mich dem Filmgenuss zuträglich sein, aber es kann mich auch stören. Im Fall von Kill Bill hat es mich vor Jahren leider gestört und bei La La Land hat es dazu geführt, dass der Film beim letzten Mal viel intensiver wirkte.

    Die Soundtracks, die ich mir in den letzten Jahren am meisten angehört haben, waren wie gerade schon erwähnt La La Land und des Weitern Baby Driver, Mad Max – Fury Road und Greatest Showman. Laut Last.fm sind übrigens meine meistgehörten Soundtracks Silent Hill (Videospiel) und Hanna med H (Film kenne ich gar nicht), aber das ist nicht repräsentativ, weil Schallplatten und CDs eben nicht gescrobbelt werden.
     
  9. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    18.946
    Ort:
    Dahoam
    :bet::bet:
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht