Dust Devil

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Dust Devil:

#02 01.01.10 kelte
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Dust Devil

Dust Devil
Inmitten der afrikanischen Einöde ist ein alter Dämon unterwegs, der als Dust Devil bekannt ist in der Mythologie. Er überlebt nur, wenn er ständig "schwache" Seelen in den Tod schickt, Seelen die Traurig sind und Unglücklich. Dadurch wird er selbst irgendwann seine Erlösung finden.
Auf seiner Reise durch die Wüste trifft der Dämon auf Wendy und sieht in ihr eine weitere schwache Seele...
Dust Devil ist ein okkulter Horrorfilm der seinen Thrill in der Poesie der Geschichte entfaltet. Man muss eine gewisse affinität für solche Indie Filme mitbringen, sonst verfehlt so ein Film seine Wirkung. Der Film ist optisch angelehnt an einen Django Western. Hitch wandert in der selben Sogwirkung wie einst ein Franco Nero durch die Wüste. Dabei wandert sicherlich auch eine gewisse Philosophie des Regiseurrs mit, der sich der Genrefan nicht entziehen kann.
Leider ist der Film derb gefloppt und gilt seit den frühen 90ern als kleiner Indi Tipp.
Wer auf Blood, Guts and Gore aus ist oder eine gradlinig geformte Geschichte bevorzugt, sollte um diesen Film einen Bogen machen. Genrefans oder jene, die noch altersbedingt reinwachsen sollten sich diesen Film besorgen
 

Willy Wonka

Locationscout
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
21.510
Ort
Twin Peaks
Filmkritiken
125
AW: Dust Devil

Ich habe als erstes den Titel „Dirt Devil" rausgelesen und habe mir dann so vorgestellt, was wohl die Handlung des Films wäre... :ugly:
Aber der Titel „Dust Devil" sagt mir rein gar nichts, aber ich glaube auch nicht, dass der Film meinen Geschmack treffen wird.
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Dust Devil

Ich habe als erstes den Titel „Dirt Devil" rausgelesen und habe mir dann so vorgestellt, was wohl die Handlung des Films wäre... :ugly:
Aber der Titel „Dust Devil" sagt mir rein gar nichts, aber ich glaube auch nicht, dass der Film meinen Geschmack treffen wird.
hast du ne ahnung :kaffee:
wenn du road movies der besonderen art magst...obwohl es ne geschmackssache ist. ich kam nachts nach hause und hatte den film, der damals neu in der videothek war, mir angeschaut. der film schaffte es mich bei der stange zu halten da er "anders" war als jeder andere horrorfilm. poetisch halt. aber jeder fasst es anders auf. soll ja auch leute gegeb die Dellamorte Dellamore nicht kapieren und denken es sei ein reiner Zombiefilm :huh::)
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
AW: Dust Devil

und erst die geniale musik von Simon Boswell. :rock::rock:

mag den film auch sehr gern, war mein erster kontakt mit Richard Stanley. man sollte allerdings etwas mit italo-western anfangen können, sonst kann man sich bei "dust devil" schnell zu tode langweilen.

php9kTqJsPM.jpg


sehr zu empfehlen ist die US-VÖ mit tonnenweise bonusmaterial (allerdings einem schwierigen akzent einiger akteure, da in südafrika gedreht... besonders Marianne Sägebrecht :D). die deutsche VÖ hat leider eine nicht besonders gelungene neu-synchro bekommen
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Dust Devil

wegen der Synchro
meinst du die deutsche Version von Laser? oder wurde der nochmal aufgelegt?
ich glaub ich weiß eh die antwort, hab aber nicht gegooglet und bis jetzt nur die asbach uralt version hier.
und man muss wirklich ein verständniss für italo western mitbringen. oder die umgebung mögen oder die leidenschaft, welche der rgiseeur in sein herzprojekt reinsteckte. von dem film wünsche ich mir sogar mit besserem budget ein remake, vom selben regisseur :hoch:
 

Russel Faraday

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
10.652
Ort
Gilead
Filmkritiken
34
AW: Dust Devil

wegen der Synchro
meinst du die deutsche Version von Laser? oder wurde der nochmal aufgelegt?
ich glaub ich weiß eh die antwort, hab aber nicht gegooglet und bis jetzt nur die asbach uralt version hier.
und man muss wirklich ein verständniss für italo western mitbringen. oder die umgebung mögen oder die leidenschaft, welche der rgiseeur in sein herzprojekt reinsteckte. von dem film wünsche ich mir sogar mit besserem budget ein remake, vom selben regisseur :hoch:

die synchros kann man leicht erkennen: in der besseren erstsynchro spricht sich Marianne Sägebrecht selbst (so hab ich den film im TV und später auf video kennengelernt). in der LP-synchro hat man komplett andere sprecher verpflichtet. eine "porno-synchro" ist die zweite zwar nicht, aber sie kommt halt auch nicht an die erste heran. kann aber auch sein, daß es in den augen bzw. ohren des betrachters liegt, welche synchro mal zuerst kennengelernt hat.
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Dust Devil

wie gesagt
das erste mal sah ich den film auf video als der neu rauskam.
im tv ist der mir noch nie aufgefallen.
und ansonsten hab ich nur die lp und da kam ich mit klar :)
 

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.296
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
AW: Dust Devil

Ohja, Dust Devil ist ein kleiner Klassiker den ich mir erst Jahre nach der VÖ angeschaut hatte. Das Cover schreckte mich immer ein wenig ab. Erst als ich Jahre später realisierte das das der gleiche Regisseur vom genialen "M.A.R.K. 13" ist, habe ich ihn mir blind gekauft und nicht bereut.
 

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.029
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
Habe nach einem Blindkauf in den letzten Tagen sowohl die Kinofassung als auch den 20 Min. längeren „Final Cut“ angesehen. Der Film ist schon etwas „eigen“ - nicht gerade für Mainstream-Publikum geeignet. Ich fand ihn interessant. Allein schon die Schauplätze sind ungewöhnlich. Wann sieht man schon mal Filme, die in Namibia entstanden? Dabei sieht es hier eigentlich nie so aus, wie man es von diesem wunderschönen Urlaubsland erwarten würde. Denn die Bilder sind immer düster, auch wenn die Sonne scheint. Strahlende Bilder gibt es nicht, oft liegt Sand in der Luft, „Dust“ eben ;).

Am Anfang, als der einsame Wandler in langem Mantel mit Cowboystiefeln durch die flirrende Hitze naht, ist man regelrecht überrascht, wenn eine asphaltierte Straße ins Bild kommt, hatte man doch vielmehr mit einer Westernstadt gerechnet, durch die dürre Sträucher geweht werden..... Die Westernanleihen ziehen sich durch den Film, was auch im Hauptthema des Soundtracks ‘rüberkommt. Dazu kommt der okkulte Teil und Mystery. In manchen Szenen dachte ich zwischendurch übrigens auch mal an „Hitcher, der Highwaykiller“.

Wie gesagt - ein interessanter Film. Aber richtig begeistert hat mich der Film dann doch nicht, also nicht über

7/10 hinaus.

Das umfängliche Zusatzmaterial werde ich mir auf jeden Fall noch zu Gemüte führen.
 

BladeRunner2007

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
11.398
Ort
Monroeville Mall
Filmkritiken
49
Die Kritik (sehr gelungen übrigens!) liest sich auch sehr positiv. Hat ihm ja auch gefallen der Film. Hat ihn halt nur nicht so "verzaubert" wie uns beide.
 
Oben