Die Tür

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Tarantino1980, 13. Januar 2011.

  1. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Die Tür:

    #02 13.01.11 Tarantino1980
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2011
  2. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo

    Die Tür


    Endlich konnte ich diesen Film sehen. Nach dem Trailer war die Erwarungshaltung groß und sie wurde auch nicht enttäuscht. Hierbei handelt es sich wirklich um einen sehr schönen Film welcher auf vielen ebenen funktioniert. Zum einen sieht man einen Film mit Thriller Elementen aber zum anderen auch ein Drama mit viel Gefühl und vorallem mit leisen Tönen! Dieser Film ist mal wieder ein schöner Beweis das es auch in der heutigen Zeit noch schöne Filme gibt welche ohne die typischen Regeln Hollywoods auskommen. Ich will mir garnichtvorstellen wie dieser Film ausgesehen hätte, wäre er in Hollywood verfilmt worden. Wahrscheinlich hätten wir dann einen typischen Genre Thriller zu sehen bekommen ohne nennenswerte Highlights.

    Anders ist es aber bei diesem Film. Mads Mikkelsen und Jessica Schwarz spielen Ihre Rollen super. Obwohl der Film nur eine Laufzeit von 99 Minuten hat, schafft es der Regiesseur Anno Saul dem Zuschauer die Charaktere nahe zu bringen. Ohne große Vorbereitung ist man sehr schnell im Geschehen drin. Was jedoch noch viel beeindruckender ist, ohne den Hauptcharakter wirklich zu kennen, empfindet man sehr schnell mit ihm, man versteht seine Reaktionen und seine Taten. Auch Jessica Schwarz spielt hier sehr intensiv. Auch wenn ich sie bisher noch nie so wirklich auf dem Schirm hatte, so sollte man diese Frau mal beobachten, potential hat sie.

    Die ruhige Erzählweise des Films hat mich wieder total umgehauen. Hinzukommt noch ein passender Filmscore und schon schlägt das Filmherz höher. Die Story als Solche ist zum Einen sehr interessant, zum Anderen kann ich mir vorstellen das der Ein odere Andere sie als zu unrealistisch einstuft und alleine diese Tatsache schon den Filmgenuss schmälert. Für mich funktioniert der Film auf mehreren Ebenen und es ist wieder mal ein Film der aus meiner Sicht mehrere Möglichkeiten zulässt.

    Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung bzw. Ausleihempfehlung. Wer mit guten soliden Filmen etwas anfangen kann und nicht den mega großen Hollywood Blockbuster braucht wird bei Die Tür bestimmt auf seine Kosten kommen.

    Wertung: 8/10
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2013
  3. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    15.397
    Ort:
    Duckburg
    AW: Die Tür

    Als ich "Die Tür" las,kam mir zuerst der Thread vom Der Kühlschrank in den Sinn.
    Als nächstes kommt dann Das Bett ..... :ugly:

    Aber ernsthaft.Von diesem Film habe ich noch wie was gehört und alleine,das Mikkelsen mitspielt,macht mich neugierig.Der Plot gefällt mir auch,also werde ich diesen mal auf die Liste packen :)
     
  4. Agent Orange

    Agent Orange Tonmeister Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    7.883
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    AW: Die Tür

    Klingt ja doch sehr interessant wenn ich mir so die Inhaltsangabe durchlese. Bisher hab ich von dem Film noch gar nichts gehört oder gelesen.
    Den sollte ich mal im Auge behalten :hoch:
     
  5. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Die Tür

    Bitte den Spoiler erst lesen wenn ihr den Film gesehen habt, ansonsten versaut ihr euch den Film:

    Was ist eure Theorie zu dem Film? Ist es ein Zeitreisefilm oder ein Fantasyfilm? Ich bin der Meinung das wir hier einen Fantasyfilm zu Gesicht bekommen haben. Ab dem Punkt wo David in den Pool springt denke ich wechselt der Film von einer realen Erzählung in das Fantasy Genre. Ob David bei seinem Selbstmordversuch nun gestorben ist oder ob er das in einem Koma träumt, darüber kann man nur mutmasen. Aber eins vom beiden denke ich soll es darstellen. Natürlich würde es auch aus der Mystery Sichtweise Funktionieren, also das es wirklich so eine Zeitreise Tür gibt, oder vieleicht eine parralle Welt, aber ich bin der Meinung das wir hier einen Traum von David sehen, vieleicht sogar das Jenseits. Von daher bin ich sehr gespannt auf den ersten der diesen Film außer mir hier noch gesehen hat!
     
  6. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Die Tür

    Das freut mich zu hören! Hier hatte ich auch wirklich pures Glück. Ich hab mal im Kino einen Trailer gesehen obwohl er dann doch nicht hier im Kino lief, jedenfalls hab ich ihn in meiner örtlichen UCI Kinowelt nie im Programm gesehen. Man muss dazusagen das ich den Trailer 2009 gesehen habe. Also das war dann wohl schicksal das ich den Trailer gesehen habe den sonst hätte ich von dem Film auch nie was gehört, hätte ihn mir aber bestimmt einmal in der Videothek ausgeliehen, ebem weil Mads Mikkelsen mitspielt.

    Ich war sogar so heiß auf den Film das ich ihn mir heute, obwohl ich ihn schon vorbestellt habe, Erscheint am 04.02, ihn mir heute spontan ausgeliehen habe. Verrückt aber naja so sind wir Filmfreaks halt :nice:
     
  7. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: Die Tür

    der Film war leider nicht da :heul: aber bald schon werde ich ihn mir ansehen. Ebenso Enter the Void...denn diese beiden Filme stehen bei mir unter "spezielles".
     
  8. MiriQ

    MiriQ Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    2.160
    Ort:
    Zauberwald
    AW: Die Tür

    Ich habe "Die Tür" schon gaaanz lange auf meiner Leihliste als Vorbestellung. Bei mir war es auch die Tatsache, dass Mads Mikkelsen mitspielt, dass ich den Film unbedingt sehen wollte. Jetzt ist er bei Lovefilm verfügbar und hoffentlich bald in der Post. Tarantino war aber schneller - hab schon gedacht, ich bin dann die erste mit ner KK. Wir lesen uns demnächst hier wieder...
     
  9. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Die Tür

    Ich freu mich jetzt schon auf eure Wortmeldungen.

    Übringes hatte ich ihn mir in einer meiner beiden Stammvideotheken ausgeliehen und da hatte er bereits auf mich gewartet ;). Hat schon seine Vorteile wenn man häufig in der selben Videothek sich neue Drogen besorgt :nice:. Die Leute können irgendwann Deinen Geschmack anhand Deines Leihverhaltens recht gut einschätzen ;).
     
  10. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: Die Tür

    der Manager hier in der Videothek ist ein sehr guter Freund von mir, jedoch hatte er den Film nur einmal da und da er nicht wusste wann ich einschlage (musste ja diesen 2001 Man....zurückbringen den ich zum Glück auch nur ausgeliehen hatte) hatte er den schon einen anderen mitgegeben, was auch OK ist :)
    ich denke eh, das ich den Film eher nächstes Wochenende anschauen werde
     
  11. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Die Tür


    Bei der Theorie bin ich unschlüssig. Natürlich ist die Zwischenwelt-Theorie eine Möglichkeit. Darauf gibt es aber zu wenig Hinweise. Die Mystery Variante gefällt mir da deutlich besser. Es gibt dazu zwar keine Erklärungen, aber da wäre auch keine angebracht gewesen. Mir waren nur am Ende zuviele von der anderen Seite da, worauf es keine Hinweise gab. Dafür ist das eine schöne Metapher wieviele Leute gerne aus ihrem Leben fliehen würden, um Fehler rückgängig zu machen. Ich denke mir das er eher auf diese Ebene hinauswollte.
     
  12. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.775
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Die Tür

    Ich habe mir den Film gestern nochmal angesehen und bin mitlerweile für mich doch schon davon überzeugt das es hier eher um das Mystery Element der Zwischenwelt geht. Ich gehe sogar davon aus das David wirklich bei dem Selbstmordversuch ums Leben kam, denn diesmal ist mir aufgefallen das er den Zugang in die andere Welt durch einen toten Schmetterling gefunden hatte, der erst wieder zum Leben erwacht ist, als er ihn berührt hat. Auch das zum Ende hin auf einmal soviele Leute aus der anderen Welt auftauchten, ist für mich eher ein Indiz dafür, dass es alles Leute sind die gestorben sind, aber mit einer Sache noch nicht abgeschlossen hatten. David kam dorthin weil er es sich nicht verzeihen konnte das seine Tochter wegen ihm gestorben ist. Er hat es dann ja auch geschafft sie zu retten und war für eine zeitlang wieder glücklich, konnte somit mit seinem irdischen Leben abschließen. Seine (Ex)Frau Maja ist dann warhscheinlich auch in den Selbstmord getrieben worden, als sie die Nachricht von Davids ableben erfuhr. Auch sie braucht dieses eine letzte Treffen mit Ihrer Tochter nochmal um loslassen zu können um sich von ihr zu verabschieden, was sie ja in der Realität nicht konnte. Ich denke das war der Grund warum sie auf einmal nochmal in der Handlung auftauchte. Der Charakter von Gia hingegen, kam nochmal dorthin weil sie sich einmal dafür entschuldigen wollte, das indirekt auch durch sie die kleine Leonie gestorben ist.

    Deutlich wurde es für mich auch in der Szene als David mit der dortigen Maja und Leonie in die "reale Welt" zurückkehren wollte. Man sah auch hier recht deutlich das er daran gehindert wurde, eben weil er als Toter nicht mehr in die Welt der Lebenden zurückkehren konnte. Es war nur eine Möglichkeit sein Leben abzuschließen.

    Natürlich ist es nur eine Theorie von mir. Ich habe leider immer noch nicht das Buch gelesen. Ich konnte mir z.B. absolut keinen Reihm darauf machen warum urplötzlich das Elternpaar der kleinen Nele (aus der realen Welt) aufgetaucht sind. Man hatte über Nele so gut wie garnichts erfahren. Hatten die Eltern vieleicht ein ähnliches Schicksal wie David und Maja erleiden müssen? Ich könnte mir vorstellen das sowas im Roman deutlicher hervorgehoben wurde und für die Dynamik des Filmes entsprechend abgeändert bzw. reduzuiert wurde.

    Von daher, falls einer das Buch inzwischen gelesen haben sollte, wäre ich sehr neugierig auf dessen Eindrücke!
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht