Die Mächte des Wahnsinns

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.580
Ort
Garma
Filmkritiken
185
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Die Mächte des Wahnsinns:

#02 21.04.11 deadlyfriend
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.580
Ort
Garma
Filmkritiken
185

Die Mächte des Wahnsinns



"Lesen Sie Sutter Cane?"

Ein Versicherungsdetektiv wird auf einen verschwundenen Schriftsteller angesetzt. Dieser hat nämlich sein neuestes Werk nicht pünktlich abgegeben und ist nicht auffindbar. Doch die ganze Welt wartet auf das anstehende Werk und will es endlich in Händen halten. Leider verfallen aber immer mehr Leser nach dem Konsum seiner bisherigen Bücher in den Wahnsinn. Dieses soll nun alles bisherige in den Schatten stellen.

John Carpenter den man Ende der 80er und Anfang der 90er bereits abgeschrieben hatte, meldete sich 1994 fulminant zurück. "Die Mächte des Wahnsinns" gehört definitiv zu seinen stärksten Arbeiten und liefert puren Grusel-Horror ab. Wie aus dem Lehrbuch zaubert er eine abgrundtief böse Atmosphäre, wobei er aber auch nicht mit Humor (Nicht auch noch die Carpenters) und Fantasy Elementen geizt. Trotzdem bleiben diese Einflüsse wohl dosiert und die dunklen Mächte dominieren den Film.
Carpenter hat den Film in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Part übernimmt die Vorstellung des Hauptakteurs, sowie die Beschreibung seines Auftrags. Schon in diesem Teil des Films wird eine seltsame Stimmung aufgebaut, die durch äußerst merkwürdige Ereignisse schon den weiteren Weg aufzeigen.
Der mittlere Part ist der längste und zieht den Spannungsbogen kräftig an. Hier befindet man sich mitten im Auftrag und dieser entpuppt sich wirklich als der reinste Horror.
Im letzten Part überschlagen sich dann die Ereignisse.

John Carpenter hat hier bislang zum letzten Mal aufgezeigt, was er für ein großartiger Horrorregisseur ist. Hier stimmt das Tempo in jeder Sekunde, die Atmosphäre ist unverwechselbar und die Dramaturgie ist durchgehend superb. Seine Darsteller spielen absolut fantastisch, wobei man natürlich unbedingt Sam Neill erwähnen muss. Der macht seine Sache unglaublich gut und ich habe trotz vieler anderer großartiger Rollen, seinen John Trent als erstes im Kopf, wenn ich ihn auf dem Bildschirm sehe. Auch der weitere Cast mit Jürgen Prochnow, sowie Charlton Heston ist selbstverständlich großartig und rundet das hohe Niveau ab.

Nur die Musik hätte gerne etwas eindringlicher sein können, da wir da von ihm schon bessere Ideen gehört haben. Nicht das der Score schlecht wäre, aber er hat auf diesem Gebiet nun wahrlich schon Besseres geschaffen.

Obwohl der Film erst 17 Jahre alt ist, kann man ihn aber mit heutigen Produktionen nicht vergleichen. Kein Folterhorror, keine Blutfontänen, sondern perfekte Gruselunterhaltung, bei der man besser seinen Kopf einschalten sollte. Auch das Aussehen des Films erinnert eher an die Jahre zuvor, als an Produktionen danach. Wer also den 80er Touch mag, dürfte hier absolut richtig liegen. Allerdings sollte er trotzdem für jeden Horrorfan Pflichtprogramm sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.387
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Tolle Kritik deadly! Steht auf meiner "Must see" Liste. Ich befürchte den werde ich mir dann auch irgendwann kaufen müssen :nice:. Sobald ich ihn gesehen habe melde ich mich hier wieder zu Wort!
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.387
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Tolle Kritik deadly! Steht auf meiner "Must see" Liste. Ich befürchte den werde ich mir dann auch irgendwann kaufen müssen :nice:. Sobald ich ihn gesehen habe melde ich mich hier wieder zu Wort!

Ich hatte ihn mir ja als Blindkauf in die Sammlung gestellt und heute habe ich ihn mir dann endlich auch angesehen. Was für ein Film! Ich war sehr schnell in seinem Bann. Die Atmosphäre ist super, die Story spannend und die Schauspieler wirklich gut. Sam Neil spielt den John Trent einfach super :hoch:.

Es ist einfach phantastisch was Carpenter der Horrorgemeinde mit diesem Film geschenkt hat. Die Bilder sind sehr gut in Szene gesetzt, das kleine Dorf Hopps End ist der perfekte Schauplatz für die Story. Einfach jede Szene in diesem Dorf ist perfekt inzeniert. Spannung pur! Generell finde ich diesen Film visuell sehr stark umgesetzt.

Beim Score gebe ich Dir recht deadly der hätte etwas markanter sein können, dafür brennen sich aber die Bilder sehr ein! Wirklich sehr schön was man da als Filmfan geboten bekommt!

Was mich jedoch etwas wundert ist das dieser Carpenter Film so unbekannt ist. Hätte ich damals Deine tolle Kritik nicht gelesen deadly, wäre ich wohl nie auf diesen Film aufmerksam geworden. Woran liegt das? Ich meine der Film ist doch wirklich ein Sahnestück im Horrorgenre. Da stimmt einfach alles! Ich habe den Film jedenfalls bei der Sichtung innerlich abgefeiert. So muss ein guter Horror-Film aussehen!

Ich kann auch nur jedem Horror Fan diesen Film ans Herz legen. Hier wird man nicht enttäuscht und wer die Regie Arbeit von John Carpenter mag, erst recht nicht.

Wertung: 9/10
 
Zuletzt bearbeitet:

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.318
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Nachdem mir "Die Klapperschlange", "Halloween" und "The Fog" noch sehr gut gefielen, hatte ich in späteren Jahren irgendwie das Interesse an John Carpenter verloren. Deshalb habe ich erst jetzt "Die Mächte des Wahnsinns" gesehen, nachdem ich durch einige positive Kommentare nochmal auf diesen aufmerksam wurde. Der Stil, die Locations und Figuren haben mir sehr gut gefallen. Sam Neill fand ich Klasse, vor allem zu Beginn und gegen Ende in seiner Anstaltskluft, wobei ihm der Wahnsinn förmlich im Gesicht steht. Hier haben auch die Maskenbildner gut gearbeitet. Ein gelungener Schluss, der eine apokalyptische Stimmung hinterlässt!

8/10
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.387
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Deshalb habe ich erst jetzt "Die Mächte des Wahnsinns" gesehen, nachdem ich durch einige positive Kommentare nochmal auf diesen aufmerksam wurde. Der Stil, die Locations und Figuren haben mir sehr gut gefallen. Sam Neill fand ich Klasse

8/10

Freut mich das er Dir so gut gefallen hat. Ich überlege auch schon die ganze Zeit ob ich doch nicht updaten sollte. Hast ihn ja sicher auf Blu-ray gesehen. Wie war denn so das Bild?

Der Film ist auf jeden Fall inhaltlich und von der Inszenierung her super!
 

BladeRunner2007

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
11.492
Ort
Monroeville Mall
Filmkritiken
49
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Freut mich das er Dir so gut gefallen hat. Ich überlege auch schon die ganze Zeit ob ich doch nicht updaten sollte. Hast ihn ja sicher auf Blu-ray gesehen. Wie war denn so das Bild?

Der Film ist auf jeden Fall inhaltlich und von der Inszenierung her super!

Top Transfer. Viel besserer Kontrast und die original Farbgebung (die DVD hat die Farbfilter vergessen!). Schärfe ist durchgehend auf einem guten angenehmen Niveau. Ton haut einen nicht aus den Socken, aber es ist immerhin der original 2.0 Mix. Der 5.1 DVD Ton hat die Effekte auf den Kanälen vertauscht und die Abmischung war einfach furchtbar.
 

2moulins

Filmgott
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
6.318
Ort
Saarland
Filmkritiken
13
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Top Transfer. Viel besserer Kontrast und die original Farbgebung (die DVD hat die Farbfilter vergessen!). Schärfe ist durchgehend auf einem guten angenehmen Niveau. Ton haut einen nicht aus den Socken, aber es ist immerhin der original 2.0 Mix. Der 5.1 DVD Ton hat die Effekte auf den Kanälen vertauscht und die Abmischung war einfach furchtbar.

Ich habe keinen Vergleich zur DVD. An der Blu-ray habe ich - gemessen am Alter - nichts auszusetzen. Das Bild ist voll in Ordnung. Kann die Beschreibung von BladeRunner in puncto Bild und Ton nur bestätigen. Schon bei der Titelsequenz merkt man, dass es kein schlechter Transfer ist.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.387
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
AW: Die Mächte des Wahnsinns

Top Transfer. Viel besserer Kontrast und die original Farbgebung (die DVD hat die Farbfilter vergessen!). Schärfe ist durchgehend auf einem guten angenehmen Niveau.

Ich habe keinen Vergleich zur DVD. An der Blu-ray habe ich - gemessen am Alter - nichts auszusetzen. Das Bild ist voll in Ordnung. Kann die Beschreibung von BladeRunner in puncto Bild und Ton nur bestätigen. Schon bei der Titelsequenz merkt man, dass es kein schlechter Transfer ist.

Danke für eure Einschätzung :kiss:. Dann werde ich hier wohl mal in der nächsten Zeit updaten da es sich alles ziemlich gut liest ;).
 
Oben