Die Chroniken von Narnia

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia:

#02 16.11.08 Despair

Gesamtübersicht aller Kritiken zu Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia:



 
Zuletzt bearbeitet:

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61

Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia


Durch einen Kleiderschrank gelangen die Geschwister Lucy, Peter, Susan und Edmund in das Fantasy-Reich Narnia, in dem seit 100 Jahren Winter herrscht – und die böse Hexe Jadis. Das darf natürlich nicht so bleiben. Doch der Widerstand lebt, angeführt vom weisen Löwen Aslan. Und dann wäre da noch eine alte Prophezeiung, die den Geschwistern direkt eine gehobene Laufbahn im Königsbusiness beschert...

Meine Erwartungen waren gering und bekamen noch einen ordentlichen Dämpfer, als ich sah, dass es sich um eine Disney-Produktion handelt. Doch leider wurden meine schlimmsten Befürchtungen noch übertroffen. Die unoriginelle Story geizt mit Erklärungen, hat fiese Logiklöcher und trieft vor Kitsch, die Schauspieler enttäuschen (Tilda Swintons Gesichtszüge scheinen ebenso wie das Land Narnia zu Eis erstarrt zu sein, die vier Geschwister kommen größtenteils nervig bis unsymphatisch rüber) und die Special Effects sind bis auf ein paar Ausnahmen nur mittelprächtig. Disneytypisch bleibt der ganze Film familientauglich steril und porentief rein, was besonders die Schlacht gegen Ende sehr lächerlich wirken lässt. A propos Schlacht: die war unglaublich schlecht inszeniert und vernichtet das winzige Etwas an mühsam aufgebauter Atmosphäre vollends. Das Ende spottet ebenfalls jeder Beschreibung.

Fazit: Uninspirierte Fantasy-Kost in ihrer schlimmsten Erscheinungsform. Labernde Viecher, böse Hexen, griechische Fabelwesen, einen Simba-Verschnitt – hat man alles in unzähligen anderen Filmen schon besser gesehen. Die wenigen humorigen Szenen wirken bemüht und naiv, übrig bleiben Pathos und Kitsch. Selbst die offensichtlich angepeilte kindliche Zielgruppe ist dank Harry Potter Besseres gewohnt. Irgendwie hatte ich ständig das Gefühl, das örtliche Schultheater würde versuchen, den Herrn der Ringe nachzuspielen. Wobei ein Vergleich mit Peter Jacksons meisterhafter Verfilmung des Tolkien-Epos unangebracht ist, da Narnia ganz klar für Kinder produziert wurde und mit Erwachsenen-Unterhaltung nichts am Hut hat. Aber auch die lieben Kleinen haben es nicht verdient, mit solch langweiligem Müll abgespeist zu werden.

2/10 Punkte
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Die Chroniken von Narnia

beim ersten mal fand ich den auch langweilig beim zweiten mal richtig gut und zwar so gut dass ich sogar ins kino in teil 2 gegangen bin :hoch:


8/10

welche version hast du denn gesehen? fsk6,fsk12 fsk12 extended?
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.847
Filmkritiken
101
AW: Die Chroniken von Narnia

Also mir hat der Film sehr gut gefallen. War imo um einiges liebevoller umgesetzt als so Fantasy-Enttäuschungen wie "Eragon", "Der goldene Kompass" oder "Harry Potter 4". Von mir kriegt er 8 Punkte.

Teil 2 fand ich nicht ganz so gut (7,5 Punkte), was aber auch an der schwächeren Vorlage liegt.

@Despair: Schön, dass in deiner Kritik nichts davon zu lesen ist, dass der Film Werbung für das Christentum sei.
 

Noeval

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
22.357
Ort
Westfalen
Filmkritiken
0
Mir gefiel er ...

... und das, obwohl ich dem Kindesalter schon seit ein paar Jahren entwachsen bin. Wenn ich die Bücher schon gelesen hätte, würde ich bei dem Film vermutlich ein paar Abstriche machen, da in der Verfilmung ja meist etwas fehlt oder geringfügig anders dargestellt wird. Aber ohne Vorwissen fühlte ich mich gut unterhalten.

http://www.ofdb.de/film/89345,Die-Chroniken-von-Narnia---Der-König-von-NarniaAber auch die lieben Kleinen haben es nicht verdient, mit solch langweiligem Müll abgespeist zu werden.
Ganz so langweilig kann er für die lieben Kleinen nicht gewesen sein. Immerhin haben sie dem Film weltweit zu einem großen Erfolg verholfen und somit auch den Weg für die Verfilmung des nächsten Buches geebnet. :)
 

Despair

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
12.550
Ort
Somewhere in Hessen
Filmkritiken
61
AW: Die Chroniken von Narnia

@Despair: Schön, dass in deiner Kritik nichts davon zu lesen ist, dass der Film Werbung für das Christentum sei.

Habe ich absichtlich nicht erwähnt, obwohl christliche Symbolik und Bibelbezüge im Film allgegenwärtig sind. Die haben mich aber weit weniger gestört, als ich im Vorfeld vermutet habe. Das "Gut gegen Böse"-Konzept ist im Fantasybereich halt nicht wegzudenken (und dort imo auch am besten aufgehoben ;)). Was mich an dem Film wirklich nervt, habe ich ja bereits in meiner Kritik kundgetan.
 

kelte

Filmvisionaer
Registriert
24 Juli 2009
Beiträge
13.241
Ort
Nord-Westerwald
Filmkritiken
88
AW: Die Chroniken von Narnia

Die Chroniken von Narnia
meine Kurzkritik
fängt Nett an und zerfließt wie der Schnee zu einer nassen, eklig, matschigen Masse
2/10
 

Carlito

Filmstar
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
1.044
Ort
Baden - Württemberg
Filmkritiken
0
AW: Die Chroniken von Narnia

beim ersten mal fand ich den auch langweilig beim zweiten mal richtig gut und zwar so gut dass ich sogar ins kino in teil 2 gegangen bin

Ich fand ihn schon beim ersten mal geil. :D Ich steh einfach auf sowas. Fabelwesen, andere Dimensionen usw. Kann davon nicht genug kriegen, von mir gibts auch 8/10. ;)
 
S

stanleydobson

Guest
AW: Die Chroniken von Narnia

Die Chroniken von Narnia
meine Kurzkritik
fängt Nett an und zerfließt wie der Schnee zu einer nassen, eklig, matschigen Masse
2/10

ich emfinde es umgekehrt

ich empfand den anfang extrem gezogen und für mich ging es erst in narnia richtg los deswegen war ich bei teil 2 froh dass es schnell nach narnia ging
 
Oben