Apollo 13

Frankie

Leinwandlegende
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
5.457
Ort
Batcave
Filmkritiken
40
Gesamtübersicht aller Kritiken zu Apollo 13:

#02 30.6.08 Frankie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Frankie

Leinwandlegende
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
5.457
Ort
Batcave
Filmkritiken
40
Apollo 13

Am 11.April 1970 starten Jim Lovell,Fred Haise & Jack Swigert mit Apollo 13, um als dritte Besatzung auf den Mond zu landen. Am dritten Tag der Mission, immer noch auf den Weg Richtung Mond passiert ein Zwischenfall der alles auf den Kopf stellt.....

Kann ein Film spannend sein, von dem man das Ende kennt? Und ob!
Bevor ich den Film das erste mal gesehen hatte kannte ich den Missionverlauf und auch den Ausgang des Unglücks. Und trotzdem knabberte ich an den Fingernägeln, zitterte um die Astronauten und fieberte mit der Bodencrew mit.
Das ganze wirkt alles sehr Detailgetreu, ob nun die Raumkapsel und Mondfähre, oder den Einrichtungen auf dem Boden.(Houston Flight Control, Kennedy Space Center etc.).
Mit unter anderen Tom Hanks, Kevin Bacon und Ed Harris hat Regisseur
Ron Howard wirklich erstklassige Darsteller für den Film gefunden.
Für mich ist Gary Sinise aber der heimliche Star des Films, ich hätte gerne mehr Screentime von Ihn gesehen. Aber leider ist seine Rolle wohl etwas zu begrenzt dafür.
Es ist zwar immer schwer ein Ereignis, das mehrere Tage dauert,auf 2 Stunden zu komprimieren.
Aber hier ist das exzellent gelungen. Ich hätte gerne eine längere Laufzeit gehabt, aber das ist Geschmackssache.Trotzdem wird das Ereignis ziemlich Detailgetreu dargestellt, auch wenn es ein paar kleine Fehler gibt. Die sind aber fast außer acht zu lassen, den der Handlung und Authensität des Films schadet es in keinster Weise.

Ganz nebenbei ist eines der bekanntesten Filmzitate der letzten Jahre in diese Film

in diesen Sinne „Houston, we've had a problem.“

9 von 10 fehlgeschlagenen Mondlandungen
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
16.908
Ort
Duckburg
Filmkritiken
108
AW: Apollo 13

Hat den hier sonst noch keiner gesehen?? :confused:

Nachdem heute im TV zum Tode von Neil Armstrong einige Dokus zum "Wettlauf zum Mond" liefen, bekam ich richtig Lust mir diesen Film mal wieder anzusehen.

Kaum zu glauben, das der auch schon bald 20 Jahre auf dem Buckel hat. :huh:
Aber ansonsten kann ich Frankies KK mit jedem Wort unterstreichen. Ein toller Film mit hervorragenden Darstellern, die einen auch dank Regie und wahrer Story zum mitzittern animieren. Anspannung pur!

Ja, Gary Sinise als Ken Matingly war der tragische Held, der niemals Masern bekommen hat. Andererseits wären die anderen 3 wohl nie wieder heil runtergekommen, wenn er nicht im Simulator alles ausprobiert hätte. Das ist genau das, was Lovell mit seiner kleinen Anekdote von den phosphorizierenden Algen meinte. Da schüttelt es einen richtig.

Auch von mir ganz dicke 9 von 10 Kohlendioxidfiltern. :)
 

Sam Spade

Filmarchitekt
Teammitglied
Registriert
13 Juli 2012
Beiträge
5.934
Ort
10086 Sunset Boulevard
Filmkritiken
54
AW: Apollo 13

Bei mir auch schon wieder eine Weile her, aber auf jedenfall einen Film den man...vllt nicht gesehen haben muss aber gesehen haben sollte. Der Cast ist natürlich traumhaft (vor allem Ed Harris find ich hier genial)aber zum Glück wird hier nicht nur mit großen Namen geblendet sondern es kommt auch wirklich was richtig gutes dabei rum. So muss man Geschichte schreiben nachschreiben :)

Damals gab es von mir eine
8/10
 
Oben