Allgemeine Diskussionen zum Thema Musik

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
18.170
Ort
Duckburg
Filmkritiken
112

An den hatte ich auch zuerst gedacht, aber alle Bilder die ich von ihm auch aus jungen Tagen haben passen eigentlich nicht.
Falsch! Eddie ist ja auch kein Frontmann. ;):p

Ins Blaue geraten, weil ich von dem eigentlich gar nix kenn, aber es zur Richtung von der Ente passt: Don Dokken?
Jepp, Don Dokken persönlich! :rock:

Solltest mal reinhören. ;)
 

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
18.170
Ort
Duckburg
Filmkritiken
112
AW: Wer bin ich?

Frontman muss ja nicht unbedingt der Sänger sein. :p
Doch!!!!! Wer denn sonst??

Und Van Halen hat ja gezeigt, dass man problemlos den Sänger tauschen kann
Problemlos??? Sammy Hagar war eine einzige Katastrophe und konnte der Frontsau David Lee Roth nicht im geringsten das Wasser reichen. Ohne David waren Van Halen nur die Hälfte wert, da konnte auch Eddie nichts mehr retten. Mit David klingen Van Halen nun endlich wieder nach.... Van Halen.
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.397
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Wer bin ich?

Doch!!!!! Wer denn sonst??

Also der Begriff wird normalerweise definiert mit der Leitfigur einer Band, die im Vordergrund steht, meist der Leadsänger. Und bei Van Halen stand Eddie eigentlich genauso im Vordergrund wie die Sänger und im Endeffekt ist er auch die Person, die entscheidt was passiert in der Band.

Problemlos??? Sammy Hagar war eine einzige Katastrophe und konnte der Frontsau David Lee Roth nicht im geringsten das Wasser reichen. Ohne David waren Van Halen nur die Hälfte wert, da konnte auch Eddie nichts mehr retten. Mit David klingen Van Halen nun endlich wieder nach.... Van Halen.

Also mir gefällt die Sammy Zeit verdammt gut, war eine andere Art von Rock, aber in die Richtung wollte ja auch Eddie, was ja mit ein Grund war dass David ging. Und auch von den Verkaufszahlen war es die erfolgreichste Zeit für VH, die Alben mit Sammy waren in den USA alle auf Platz 1 der Charts, von den Alben mit David hat das kein einziges geschafft. Generell fällt es mir schwer zu sagen mit wem VH besser ist. Mit David ist es dreckiger und wilder, mit Sammy gab es mehr ruhig-rockiges. Und auch Van Halen 3 mit Gary Cherone war ganz OK.

Aber im Endeffekt haben wir ja durch die Rückkehr von David jetzt wieder ein "klassisches" Van Halen und die Sammy Version als Chickenfoot mit der anderen Gittaren-Legende Joe Satriani an der Klampfe, VH Bassist Michael Anthony und Drummer Chad Smith von den Chili Peppers.
 
Zuletzt bearbeitet:

Die wilde 13

Storyboard
Teammitglied
Registriert
12 Nov. 2008
Beiträge
18.170
Ort
Duckburg
Filmkritiken
112
AW: Wer bin ich?

Also der Begriff wird normalerweise definiert mit der Leitfigur einer Band, die im Vordergrund steht, meist der Leadsänger. Und bei Van Halen stand Eddie eigentlich genauso im Vordergrund wie die Sänger und im Endeffekt ist er auch die Person, die entscheidt was passiert in der Band.
Präziser gesagt, mit Frontman meine ich vor allem denjenigen, der auf der Bühne vorne weg geht und das ist eben der Sänger.
Klar, in vielen Bands geben intern andere den Ton an, wie z.B. Steve Harris bei Iron Maiden, wobei er wiederum auch live immer an vorderster Front zu finden ist.



Also mir gefällt die Sammy Zeit verdammt gut, war eine andere Art von Rock, aber in die Richtung wollte ja auch Eddie, was ja mit ein Grund war dass David ging. Und auch von den Verkaufszahlen war es die erfolgreichste Zeit für VH, die Alben mit Sammy waren in den USA alle auf Platz 1 der Charts, von den Alben mit David hat das kein einziges geschafft. Generell fällt es mir schwer zu sagen mit wem VH besser ist. Mit David ist es dreckiger und wilder, mit Sammy gab es mehr ruhig-rockiges. Und auch Van Halen 3 mit Gary Cherone war ganz OK.

Aber im Endeffekt haben wir ja durch die Rückkehr von David jetzt wieder ein "klassisches" Van Halen und die Sammy Version als Chickenfoot mit der anderen Gittaren-Legende Joe Satriani an der Klampfe, VH Bassist Michael Anthony und Drummer Chad Smith von den Chili Peppers.
Zahlen sind für mich nicht relevant. :p Mein ganz persönlicher Geschmack entscheidet, was ich gut finde und eben nicht. Und Sammy traf nie meinen Geschmack, genauso wie die Mucke Van Halens zu seiner Zeit. ;)
Aber schön, das es dir gefallen hat. :)
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.397
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Wer bin ich?

Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, sonst bräuchts ja auch nur eine Band auf der Welt. :nice:

Und das was du meinst ist der Lead Singer. ;) Frontman ist eben von der Definition her nicht jene Person, die vorne auf der Bühne steht, auch wenn es oft so verstanden wird.
 

Alexboy

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
10.405
Ort
Rentenhausen
Filmkritiken
15
AW: Wer bin ich?

Van Halen ohne Mr. Roth findet für mich nicht statt! So wie Queen ohne Mercury oder Zeppelin ohne Bonzo, Savatage ohne Criss etc...

Da bin dann doch zu traditionsbewusst! :rock:

Never change a winning team! :bart:
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
26.397
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
AW: Wer bin ich?

Naja, Queen ohne Mercury ist aber eine ganz andere Baustelle als VH ohne David Lee Roth. Vor allem gibt es ja eigentlich auch kein Queen ohne Mercury, da die Konzerte ja ohnehin nur von 2 Mitgliedern getragen werden und es ja auch keine neuen Lieder bzw. Alben gibt von ihnen.

Aber gerade im Rock Bereich ist es ja eigentlich nicht unüblich, dass Bandmitglieder getauscht werden. Jimmy Hendrix war da ja auch ein Spezialist, der dann schon mal gleichzeitig mit 2 verschiedenen Besetzungen abwechselnd Konzerte gegeben hat. :ugly:

Und bei Van Halen muss man ja auch sagen, dass David nur deswegen Sänger wurde, weil die Band sich dadurch die Mietkosten für sein Equipment sparen konnte, denn er wurde vorher mehrfach abgelehnt als Sänger von Eddie. :lol:
 

Evil_Gonzo

Filmvisionaer
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
20.318
Ort
Nordrhein-Westfalen
Filmkritiken
1
AW: Allgemeine Diskussionen zum Thema Musik

unglaublich was in naher Zukunft für Alben veröffentlicht werden, die ich unbedingt kaufen muss.
:):spinner:
U.a.
Fear Factory
Children of Bodom
Soulfly
Iron Maiden
Amorphis
Kadavar
Motörhead
Stratovarius
der W (soll ja auch irgendwann dieses Jahr noch ein neues raus bringen)

verdammt wird das teuer, vor allem ist das ja nur ausm Metal/Hard Rock Bereich
 

Frankie

Leinwandlegende
Registriert
4 Juni 2008
Beiträge
5.457
Ort
Batcave
Filmkritiken
40
AW: Allgemeine Diskussionen zum Thema Musik

Nachdem ich mal wieder auf einen Beatles Trip bin, und die Fab Four bei mir rauf und runter laufen, frag ich mich ob ich nicht auch die Mono Box brauche? Nachdem ich dieses Video gesehen hab, bin ich ja fast geneigt zu sagen, ja ich MUSS diese Box haben.

Hat jemand die Box und kann mir sagen ob sie tatsächlich ihr Geld wert ist?
 

Blonder

Filmgott
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
7.120
Ort
Wolfsburger Ecke
Filmkritiken
8
Ich brauche mal Rat.
Irgendwie bin ich aktuell so ein kleinwenig auf den Synthwave Trip. Keine Ahnung wiso, denn eigentlich bin ich ja im Metal und Rock Bereich zu Hause. Aber ich finde das aktuell extrem entspannend, das im Hintergrund laufen zu lassen.

Allerdings kenne ich mich da null aus und habe nur bei YouTube einfach ein paar Songlisten gesucht oder höre den Soundtrack der MassEffect Spiele. Gibt´s denn ein paar CDs die man empfehlen kann? Oder Künstler?
Kein Schimmer was für Subgenres es da gibt. Hab immer nach 80s, Retro oder Cyperpunk/Dark/Crime Listen gesucht...instrumental.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vince

Filmstar
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
1.743
Filmkritiken
37
In dem Bereich habe ich zwei klare Favoriten: Perturbator und Carpenter Brut.
Kann man eigentlich bei beiden wahllos reinhören, lohnt sich soweit alles. Wobei ich von Perturbator vor allem "Dangerous Days" mag und bei der Brut die EP-Trilogie.

Künstler aus dem Synthwave-Bereich haben auch oft sehr atmosphärische und teils aufwändige Videos. Zwei Beispiele von den oben genannten:


 

Blonder

Filmgott
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
7.120
Ort
Wolfsburger Ecke
Filmkritiken
8
CB gefällt mir sehr. Da werde ich mal reinhören.
Perturbator hört sich auch nett an aber da bevorzuge ich doch lieber die instrumentalen Songs. Danke.
 

Vince

Filmstar
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
1.743
Filmkritiken
37
Perturbator ist eigentlich auch instrumental, der Song ist ne Ausnahme. Hör ggf. einfach mal in das Album rein:
Mir persönlich geht das sogar noch ein bisschen besser rein als CB.
 

Blonder

Filmgott
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
7.120
Ort
Wolfsburger Ecke
Filmkritiken
8
Ich habe da jetzt nur mal durchgeglickt. Is schon ganz cool. Aber irgendwie fast schon eine Spur zu aggressiv. Muss das nochmal in Ruhe testen. Hat das eine bestimmte Bezeichnung?


Nur mal so als Beispiel, was ich bei Youtube so abgespeichert habe...



 

Vince

Filmstar
Registriert
21 Juni 2008
Beiträge
1.743
Filmkritiken
37
Puh, so tief bin ich da nicht eingestiegen. In Bezug auf Subgenres wüsste ich da jetzt auch keine Unterteilung vorzunehmen. Ich weiß auch gar nicht, ob es da schon so feinmaschige Unetrteilungen gibt, das Genre als solches ist ja noch recht neu (also die Retro-Form).
Möglicherweise könnte Dynatron noch was für dich sein, ist weniger aggressiv und ähnelt tendenziell mehr deinen Links. Wobei ich jetzt selbst nur eingeschränkt was mit Dynatron anfangen kann.
 

Firefly

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
24.103
Ort
Dahoam
Filmkritiken
131
Ich packs mal hier rein :
Panini veröffentlicht alle 7 Variantcover von Batman - Death Metal mit Covern von Metal Bands
Band 1 zb. mit Megadeath
Bin gespannt wer noch kommt, hoffe auf Iron Maiden
20210323_075128.jpg
 
Oben