Alexander

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Willy Wonka, 17. März 2009.

  1. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.444
    Ort:
    Twin Peaks
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Alexander der Große:



    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Alexander:

    #02 17.03.09 Willy Wonka
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2009
  2. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.444
    Ort:
    Twin Peaks
    Alexander

    „Der größte Feldherr alle Zeiten“

    Oliver Stone porträtierte die Legende von Alexander dem Großen, der unvorstellbare Taten leistete.
    In seiner kurzen Lebenszeit von 33 Jahren eroberte er ein Gebiet von über fünf Millionen Quadratkilometer, er entdeckte neue Länder und Kulturen und errichtete neue Städte. Sein Drang immer mehr Land entdecken zu wollen, hatte negative Einflüsse auf die Moral seiner Truppen, aber erst als er selber verletzt worden ist, nahm er Kurs auf seine Heimat.
    Stone hatte ein beachtliches Budget von über 150 Millionen zur Verfügung, aber der Film wurde aus finanzieller Sicht ein großer Flop, aber was sind schon Zahlen?
    Sie sagen nichts über die Qualität eines Films aus.
    Oliver Stone, ein vielseitiger Regisseur, welcher vor allem für seine politisch-kontroversen Filme viel Lob erntete, hat mit Alexander seiner Filmographie eine weitere Facette hinzugefügt.
    Der äußere Rahmen des Films wird von der Erzählung des Ptolemaios (Anthony Hopkins) gebildet.
    Er war ein Weggefährte des Alexanders und versucht seine Taten und sein Handeln dem Zuschauer begreiflich zu machen. Außerdem konnte Stone mithilfe des äußeren Rahmens die wichtigsten Stationen von Alexander miteinander sinnvoll verknüpfen.
    Der innere Rahmen bildet die Geschichte von Alexander und seinen Feldzügen, welche von epischer Ausmaße sind und die Sets stehen dem in nichts nach, denn riesige Schlachten mit Pferden, Kamelen und Elefanten verleihen dem Film eine große Dimension, welche von der Musik von Vangelis noch unterstrichen wird. Auch wenn man eine Rolle wie die des großen Alexanders Colin Farrel nicht zugetraut hat, beweist er sich dennoch souverän, aber der ehrgeizige Alexander wird von einer Frau getrieben, seiner machthungrigen Mutter, welche von Angelina Jolie äußert adäquat gespielt wird. Doch eines muss den Drehbuchautoren und dem Regisseur vorgeworfen werden, denn sie hätte noch mehr Mut zeigen sollen. Denn die homosexuelle Neigung von Alexander wird des Öfteren nur angedeutet und hätte explizierter dargestellt werden können, dadurch hätte der Charakter des Alexanders noch mehr an Tiefe gewonnen und der Zuschauer hätte seine Gefühle besser verstehen können. Dieses sind aber nur Hypothesen meinerseits und auch die Andeutungen lassen viel Spielraum für Spekulationen über und so kann jeder Zuschauer schlussendlich selber seine Ansicht von Alexander beibehalten. Der Punctum saliens ist auf jeden Fall, dass der Film sich nicht nur auf die Schlachten des Alexanders konzentriert, sondern auch den Menschen dahinter sensibel beleuchtet. Dennoch reicht eine Laufzeit von ca.169 Minuten nicht aus um ein vollständiges Porträt vom größten Feldherren der Weltgeschichte, wie er oft beititelt wird, zu kreieren.
    Der Final-Cut, welcher mit einer Laufzeit von 214 Minuten deutlich länger ist und sowie über eine Intermission verfügt, der den Flair der alten Monumentalfilme wieder erweckt, wird der Geschichte des Alexanders vermutlich gerechter, aber das Optimum über den Mythos von Alexander des Großen wird er wahrscheinlich auch nicht erreichen.


    Er bekommt von mir dennoch 10/10, da Stone in meinen Augen, einen der besten Historien-Filmen geschaffen hat und die Möglichkeit besteht auch, dass eine längere Version langatmig wirken könnte.
     
  3. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.651
    Ort:
    Garden State
    AW: Alexander

    Hui, dicke Kritik, Willy! Saubere Arbeit. Auch wenn ich den Streifen eher durchschnittlich finde.

    Ein Freund von mir, der Geschichte studiert, hat mir übrigens gesagt, dass es keine eindeutigen Nachweise darüber gibt, dass Alexander ein Faible für Männer bzw. seinen engsten Vertrauten gehabt haben soll. Keine Ahnung, wie Stone darauf kommt. Dürfte ein ebenso großes Mysterium sein wie die Besetzung der Angelina Jolie als Mutter von Colin Farrell... :ugly:
     
  4. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.444
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Alexander

    Also dieses ist auf jedem Fall nicht nur Stones Idee, sondern es gibt sehr viele Vermutungen, dass Alexander homosexuell war, wobei man es nicht wirklich beweisen kann, wie es so oft bei älteren Geschichten der Fall ist.

    Findest du sie fehlbesetzt? Also ein bisschen älter hätte die Mutter von Alexander schon sein könnnen, aber meiner Meinung nach mimt Jolie die Mutter sehr gut und sie wirkt wirklich hinterhältig und fies.
     
  5. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.651
    Ort:
    Garden State
    AW: Alexander

    Nun ja, mein Freund schreibt seine Examensarbeit unter anderem über Alexander und laut ihm gibt es in keiner Sekundärliteratur Verweise auf derart homosexuelle Züge. Man müsste das sicher genauer untersuchen, aber ich glaube einem angehenden Historiker erstmal mehr als Stone. Wer weiß, was der alles in den Film hineinbringen wollte, was aber historisch gar nicht belegbar ist...

    Allerdings. Sie galt zwar als herrisch und machtgierig, aber dass sie derart attraktiv war, ist wohl auch eher eine ästhetische Übertreibung Hollywoods. Und von dem Altersunterschied will ich gar nicht erst anfangen. ;)
     
  6. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander

    Wegen deiner wirklich tollen Rezension habe ich mir den Film jetzt gekauft. Für 1,50 Euro bei Ebay :))
    Nach der Sichtung werde ich mich melden. In jedem Fall hast du mich neugierig gemacht, Willy!
     
  7. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.444
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Alexander

    Hoffentlich habe ich keine falschen Erwartungen geweckt. Bin aber sehr gespannt wie er dir gefallen wird.
     
  8. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander

    Das hoffe ich auch immer wenn jemand einem Tipp von mir folgt :)) Aber keine Panik, ich mag den Regisseur und schaue im Moment eh ganz gerne solche Filme. Gerade heute war King Arthur dran, letzte Woche Excalibur. Troja und Alexander folgen neben Klassikern wie Lawrence von Arabien, Krieg und Frieden, Gandhi und der letzte Kaiser. Liegen alle schon im Regal.
     
  9. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.457
    Ort:
    Batcave
    AW: Alexander

    Von Troja hoffentlich der DC, der ist wesentlich besser.
     
  10. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander

    Ähm, ehrlich gesagt weiß ich nicht was da seit ewigen Zeiten im Regal vor sich hin dümpelt. Ich weiß sogar im Moment nicht mal wo er genau steht............................Ich hab ihn halt irgendwann mal gekauft.
     
  11. Tony Soprano

    Tony Soprano Filmgott

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    6.592
    Ort:
    Popsomp Hills
    AW: Alexander

    oh ja. um einiges besser!!
     
  12. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.457
    Ort:
    Batcave
    AW: Alexander

    Warst Du das nicht der Troja damals so richtig übel fand? Der DC ist zwar immer noch der Ilias im Schweinsgalopp, aber macht den Film wesentlich runder und schlüssiger.
     
  13. Tony Soprano

    Tony Soprano Filmgott

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    6.592
    Ort:
    Popsomp Hills
    AW: Alexander

    ja, als ich aus dem kino kam. ;) habe dann aber trotzdem den dc angeschaut und war wirklich positiv überrascht. einfach runder, nachvollziehbarer und auch von der schauspielerischen leistung besser.
    in der kinofassung fand ich brad pitt nur mies und fragte mich, wo er denn eigentlich sein können gelassen habe. im dc ist das alles anders.
     
  14. dax

    dax Filmvisionaer

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10.547
    Ort:
    The Gem Saloon
    AW: Alexander

    Ich liebe Historienschinken,
    aber mit Alexander konnte ich einfach nix anfangen.
    Das ist wohl auch der einzige Film dieser Art der nicht in meiner Sammung steht.
    Die Jolie als Mutter und der tuntige Alexander, das ist nix für mich.
    Der Film wirkte auch auf mich auch mehr gestreckt und langatmig als episch.
    Vielleicht muss ich mir den ja doch nochmal ansehen?
     
  15. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.444
    Ort:
    Twin Peaks
    AW: Alexander

    Alexander wird im Film nicht idealisiert und er wirkt wie ein Mensch und nicht wie ein Gott, auch wenn es oft genug im Film gesagt wird. Genau dieser Punkt ist es, dass viele den Film vielleicht nicht so mögen. Außerdem besitzt der Film auch relativ wenig Schlachten, obwohl er ein großer Feldheer war.
     
  16. Tony Soprano

    Tony Soprano Filmgott

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    6.592
    Ort:
    Popsomp Hills
    AW: Alexander

    eben weil es auch nur diese drei ab ;) außer acht gelassen werden einige belagerungen und städteschleifungen, bei denen alexander nicht gerade zimperlich war (laut quellen natürlich). aber das passt natürlich nicht in das im film transportierte bild von alexander...
     
  17. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander

    Vielen Dank, Willy! Habe ihn soeben beendet und bin sehr begeistert. Keine Ahnung wie nah der an den geschichtlichen Wahrheiten dran war, aber das was ich gesehen habe war große Klasse! Ein Pluspunkt war in jedem Fall das er sich nicht zu sehr auf die Schlachten konzentriert hat und das Bild Alexanders in den Vordergrund stellte. Bei diesen Massenschlachten weiß ich eh nie wer da gerade wer ist;) Die Musik von Vangelis war wieder sehr episch und schön. Jolie hat mir auch recht gut gefallen, obwohl ich sonst nicht allzu viel von ihr halte. Wenn wirklich noch ein Final Cut in Deutschland kommen sollte, würde ich wahrscheinlich sogar updaten. Dein Review hat mir also einen schönen Nachmittag beschert. Was kann man mehr verlangen?:hoch:
     
  18. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander


    Ich habe ihn inzwischen übrigens gefunden. Es ist der DC;) Der folgt nächste Woche. Danach geht es zu den Römern ( Quo Vadis, Ben Hur )
     
  19. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.457
    Ort:
    Batcave
    AW: Alexander

    Gut so, dann bin ich ja mal auf dein Urteil gespannt.
     
  20. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Alexander

    Mein Urteil sieht sehr sehr positiv aus aber ich mag kein Review schreiben da ich einfach zu wenig über die griechische Sagenwelt weiß und Homer nie gelesen habe. Vielleicht übernimmst du das mal und dann kann ich mich in Ruhe dazu äußern:D
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht