The Fast and the Furious

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von kelte, 4. April 2009.

  1. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu The Fast an the Furious:

    #03 04.04.09 kelte

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu 2 Fast 2 Furious:


    Gesamtübersicht aller Kritiken zu The Fast and the Furious: Tokyo Drift:


    Gesamtübersicht aller Kritiken zu The Fast and the Furious - Neues Modell. Originalteile:

    #08 04.04.09 vince
    #15 04.04.09 kelte

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Fast & Furious Five:

    #45 04.05.11 Count Dooku
    #48 12.05.11 Vince

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Fast & Furious 6:

    #6812.12.15 Willy Wonka

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Fast & Furious 7:

    #60 07.04.15 Count Dooku
     
    Zuletzt bearbeitet von Willy Wonka - 12. Dezember 2015
  2. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Gibts es auch eine Serie, weil du im Titel "Die Filme" extra hinschreibst?
     
  3. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    The Fast and the Furious 10/10
    Mit den grössten Vorurteilen bin ich an den Film rangegangen, eigentlich wollte ich den nie wirklich sehen, da er für mich äusserlich dümmstes Prollkino darstellte.
    Aber ich hatte mich direkt in den Film verliebt. Das dröhnen der Motoren, geile Kulissen, Autos die ich nur im Film gut finde, ein satter Soundtrack und dazu eine Geschichte mit dem allerbesten Popcorngehalt den ein Film bieten kann!
    Paul Walker ermittelt in einer Serie ungelöster Trucküberfälle. Denn den Bullen ist die Lage klar, das die Trucker sich bewaffnen werden um zurückzuschlagen.
    Dabei stösst er auf den undurchsichtigen Dominic Toretto und seine Gang. Dominic wird gespielt von den damals noch eher unbekannten Vin Diesel (selten passte ein Name so perfekt zu einem Film!), dem König der illegalen Strassenrennen. Dominic dominiert den Style und sorgt für Umsatz bei den Verkäufern von Ersatzteilen. Er ist eine Kultfigur in dieser Szene, auf der Paul Walker bei seinen Untersuchungen stösst und es schafft sich in die Gang einzuschleusen.
    Schnell verliert er den Blick darauf was Gut und Böse ist, denn zu sehr nimmt ihm eine starke Verbundenheit zu Dominik ein, die zu einem (für mich!) Gänsehautfinale des Popcorn Kinos führt.
    Der Film ist durch die Bank weg perfekt gestylt und überzeugt durch einen hohen Testosteron Gehalt. Wobei mir das Finale den endgültigen Kick gab.
    10/10 für nen Film der oft im Player landet wenn es mal knallen und dröhnen muss
     
  4. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    bitte was? von einer Serie hab ich noch nie was gehört. Sind doch Filme oder?
     
  5. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Ich bin überrascht und gleichzeitig schockiert. Ich habe den "Müll" nie gesehen und war bis eben auch völlig überzeugt das ich ihn mir nie antun werde. Das aber ausgerechnet du jetzt den Film so hoch bewertest bringt mich ins Wanken. Vielleicht schau ich ja doch mal irgendwann rein.
     
  6. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Den Film kann man nur leiben oder hassen. Ich war mir sicher das ich den Film hassen würde und hatte den zu VHS Zeiten ausgeliehen als nichts anderes zur Verfügung stand. Das war zu dem Zeitpunkt als die DVD sich etablierte und dieser Film war mit ein Grund das ein DVD Player unbedingt her musste.
    Der Film ist pures Benzin und prolliges Testosteron aber ich mag den Stil, ich mag die Buddy geschichte, den Soundtrack, die freundlichen sonnendurchfluteten Farben und den Sound. Selten ballert der Sub so perfekt im Rythmus.
    Fast and the Furious läuft bei mir eben so oft wie Rambo 1, Mad Max 1+2, Klapperschlange, oder anspruchsvollere Filme ala Prestige. Gibt Filme die haben einen Reiz und ich bin dem Film total erlegen :ugly:
    Der zweite Teil war wirklich Müll und ich hab den bis heute nie gepackt am Stück zu sehen. Und mit dem dritten Teil ist das passiert was ich auch beim ersten Teil dachte,- der ist zwar keine perfekte 10 aber auf ne gute 8 kommt der ran. Ich seh den gerade und schreib noch was dazu. Ich stimme mich für den vierten teil heut Nachmittag ein ;) und es klappt denn ich freu mich wie Bolle auf den vierten...
     
  7. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Ja, das kann bitte raus. Im Threadtitel hat nur der Originaltitel bzw. der Oberbegriff der Filmreihe etwas zu suchen.
     
  8. Vince

    Vince Filmstar

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    1.712
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Fast & Furious: Neues Modell. Originalteile

    (leicht gekürzte Version meiner ofdb-Kritik)
    Da sage noch mal einer, die Autos sind die wahren Stars.
    Wohin es führt, Blech und Chrom zum Product Seller zu machen, hat der dritte Teil bewiesen, der ganz auf menschliche Stars verzichtete. Von den Produktionswerten her hätte er eigentlich prächtig werden müssen: Wahnsinns-Location, fette Karossen, das Drifting als neu eingeführtes Spannungsmoment, aber hey, wer führt uns durch den Tokyo Underground? Ein gesichts- und namenloser Milchbengel, gegen den selbst Paul Walker erfahren wirkt.

    Und genau das ist der Punkt: Paul, wir haben dich vermisst! Ebenso wie den Rest des Ursprungscasts. Am meisten von allen sicher Vin Diesel als Dom Toretto. Nach diversen kommerziellen wie vor allem künstlerischen Enttäuschungen zieht es den Hünen wieder reumütig zu der Franchise zurück, die ihn einst groß rausbrachte; so groß, dass sie ihm plötzlich zu klein schien. Da ist er nun wieder, in einer der beiden Rollen neben Riddick, in denen man ihm den harten Burschen abgenommen hat.

    Trotzdem weiß “Tokyo Drift”-Realisator Justin Lin mit dem Klassentreffen zunächst mal nicht viel anzufangen. Wie sich Walker und Diesel wiedertreffen, hat etwas Erzwungenes an sich, als habe man nicht so recht gewusst, wie man beide nach all den Jahren wiedervereinen solle. Ein handlungsstiftendes Element ist schnell und billig gesät, aber wie bringt man die Rennfahrer nun zum Fahren? Gar nicht so einfach bei einer klassischen Rachestory wie der vorliegenden, das hat im “Originalteil” mit dem “Gefährliche Brandung”-Story-Replikat besser funktioniert.

    Auf der Nebenspur ist “Fast & Furious” eine einzige Bizeps-Demonstration. Wider den “Deutschland sucht das Supermodel”-Trend geht es nicht mehr so sehr darum, Oberflächlichkeiten ins Scheinwerferlicht zu stellen, sprich dicke Motoren und knapp verpackte Knackärsche in die Kamera zu halten (obwohl von beidem reichlich vorhanden ist), vielmehr soll es um die Motoren in Aktion gehen. Ein Monument des Actionfilms wurde hiermit zwar nicht gezimmert, aber zumindest ist das wesentlich sympathischer als einer Modenschau beizuwohnen, wie vor allem der gelackte “2 Fast, 2 Furious” sie zelebrierte.

    Natürlich wirkt der Street Racer-Kult auf das Gros der Zuschauerschaft, das sich diesem nicht selbst angehörig fühlt, immer noch merkwürdig und teils sogar albern; wenn vor dem Friedhof während einer Beerdigung knallbunte und gepimpte Karren parken, so wird man nicht ganz schlau daraus, ob das als selbstironisches Zwinkern gefilmt wurde oder als ernstgemeintes Statement. Trotzdem bietet auch dieser Teil der Reihe genug Luft, damit man kritische Distanz wahren kann und einfach Spaß hat an den Rennszenen.

    Zwei Faktoren heben “Fast & Furious” also weit über die beiden Vorgänger und docken ihn direkt an den immer noch führenden ersten Teil an: die recht gelungene Rennaction und die Rückkehr des Vin Diesel. Der eine bringt die Glaubwürdigkeit und charakterliche Präsenz zurück, das andere den Unterhaltungswert. Mehr ist nicht nötig, um das restliche Feld abzuhängen. Was zugegebenermaßen nicht gerade für die Franchise spricht.
    5.5/10
     
  9. Vince

    Vince Filmstar

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    1.712
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Ansehen sollte man ruhig alles mal, aber lass dich bloß nicht von keltes waaaahnsinnig subjektiv gefärbter 10-Punkte-Wertung einlullen. Ich selbst mag den ersten Teil auch sehr gerne, vor allem weil er mich an eine Zeit erinnert, an die ich mich gerne zurückerinnere. Hat also nicht unbedingt mit der Filmquali an sich zu tun. 7/10 ist der mir auch wert, mehr aber beim besten Willen nicht, schon der Plot ist ein halbwarmer Aufguss von "Gefährliche Brandung" und die hier abgefeierte Subkultur kann auf Außenstehende ziemlich lächerlich wirken. Aber die Rennen haben gerockt und Vin Diesel war als Dominic Toretto einfach noch ne coole Sau, bevor er sich dann mit "ambitionierteren Projekten" etwas verhob.
     
  10. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    höi. die wertung ist ja wohl sowas von objektiv auf mich persönlich eingestimmt das man sich ruhig einlullen lassen darf :)
    Den Plot kann man sicherlich auch bei Gefährliche Brandung suchen, wobei mir bei dem Film das Metallica Poster von Justice for all am besten gefallen hatte,- und die Surfbretter röhren nicht so Dolle wie bei Fast.
    und was anderes. keine ahnung wie man in der Überschrift was ändern kann,- hoffe bis es jemand ändert der "den Plan" davon hat verwirrt euch die Überschrift nicht zu arg...*feix
     
  11. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Da gebe ich dir völlig recht, aber beispielsweise dieser oder Crank und andere Konsorten sind einfach nichts für mich. Oft versucht und immer gescheitert. "Triple X" hatte ich beispielsweise probiert und er gehört zu den wenigen Filmen die bei mir im Player weit vor dem Ende wieder rausflogen. Allerdings war ich widerum von "Running scared" überrascht, den ich mir normalerweise auch nicht angesehen hätte. Aber bis sowas im Laufwerk landet muß sich hinter mir echt eine Flaute ankündigen.
     
  12. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    genau wie bei mir,- auf Triple X hatte ich mich gefreut und nach ner halben Stunde hab ich nix mehr vom Film mitbekommen. der ist einfach nur übelst zusammengestrickt.
    Running Scared ist ne Granate die ich damals nicht auf der Rechnung hatte :hoch:
     
  13. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    14.665
    Ort:
    Duckburg
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Stimmt,jeder Film hat seine Chance bei mir. Aber Fast and the Furious hat die Chance nicht genutzt ;).
    Den ersten fand ich dermaßen prollig und dumm,das ich die anderen Teile bis auf die Trailer erst gar nicht mehr gesehen habe.Bei diesem Film kommen bei mir zwei wesentliche Abneigungen zum Tragen ( zugegeben sehr,sehr subjektiv !!)
    1. Ich kann mit der ganzen Tuningszene einfach nix anfangen. Wie manche Leute ihre von Haus aus schönen Autos ( z.B. Honda CRX ) dermaßen verschandeln können geht einfach nicht in meine Birne.
    2. Gegen Vin Diesel bin ich akut allergisch !! Auch bei mir flog u.a. Triple X vorzeitig aus dem Player und ich war froh,das ich mir das Teil nur geliehen hatte....

    Nichts gegen Action ohne Sinn und Verstand a'la Wanted oder Crank, aber die Fast and.... Reihe ist für mich völlig belanglos,daher 2/10. ( jeweils einen Punkt für die beiden Teile,in denen V.D. nicht dabei war :D)
     
  14. Frankie

    Frankie Leinwandlegende

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    5.444
    Ort:
    Batcave
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    Die Story ist ja fast 1:1 von Gefährliche Brandung geklaut, da gibt es schon ne Menge parallelen. Ansonsten bezweifel ich mal das der Film dir gefällt, obwohl in einer schwachen Stunde fandest du ja auch M:I 2 unterhaltsam.

    Denke ich auch, deswegen habe ich den Threadtitel auch abgeändert.
     
  15. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious

    The Fast and the Furious - Neues Modell. Originalteile. 5/10
    Irgendwie bin ich ein wenig Fassungslos was da vergeigt wurde. Die Story beginnt actionreich in der dominikanischen Republik und beschränkt sich auf den Grundplot des ersten Teils. Dominik und Netty verdienen sich im berauben von Trucks. Actiongeladen wird man direkt Zeuge wie so ein Überfall abgeht und die Aktion besitzt einen WoW Effekt. So sehr WoW allerdings, das Dominik beschließt aus der Region abzuhauen, da er weiterhin einer der meistgesuchten Männer ist und die Polizei laut Han schon auf die Bande aufmerksam wurde.
    Bis hier hin ist der vierte Teil noch ein "leichter" Prequel zum dritten Teil.
    Das macht Hunger auf mehr und leider hält der Film nicht das was Teil 1 und 3 auszeichnete. Er verkommt zu einer Rächerstory die sicherlich nicht übel ist aber zu der Reihe nicht wirklich passt. Der Wechsel zwischen zuviel unnützen Dialog und Action ist zu langatmig gestaltet. Wenn Action gebrüllt wird geht es zwar ordentlich ab...aber irgendwie fehlt der Drive, der Score und die Coolness. Lediglich Vin Diesel zockt seine Rolle perfekt runter und Paul Walker ist immer noch der kleine Dackel der dem Pittbull hinterherhechelt. Es macht schon Spass beide wieder zu sehen. Aber mehr leider nicht mehr...obwohl das Ende...
    5/10 Tendenz nach oben
     
  16. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious - Die Filme

    super. klasse beiträge!
    davon ab,- hab nen schreibfehler in der überschrift. model steht da und modell müsste es heißen.
    :D
     
  17. crizzero

    crizzero Filmvisionaer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    16.650
    Ort:
    Garden State
    AW: The Fast and the Furious

    Komme gerade aus Teil 4 und bin etwas enttäuscht. Gerade weil das supercoole Gespann aus Teil 1 wieder am Start ist, hatte ich mir Hoffnung auf gute Unterhaltung gemacht. Aber unterm Strich bleibt nur Durchschnitt. Diesel und Walker machen schon Spaß, aber insgesamt ist das alles zu wenig.

    Hier mal meine Hierarchie der Filmreihe:

    The Fast & the Furious 7/10
    2 Fast 2 Furious 6/10
    Neues Modell. Originalteile. 5/10
    Tokyo Drift 4/10
     
  18. tikiwuku

    tikiwuku Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    11.239
    AW: The Fast and the Furious

    Ich habe nur Teil 1 gesehen davon auch nur 45 Minuten. Mich wundert es das ich solange durchgehalten habe.

    Nur Protzkarren, dumme Sprüche und leichte Mädchen.

    Ich höre ein Nebelhorn: BOOOORRIIINGG! :D
     
  19. kelte

    kelte Filmvisionaer

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13.241
    Ort:
    Nord-Westerwald
    AW: The Fast and the Furious

    hehe
    ich warte noch mit der Kritik zu Teil 3. Hab mir den jetzt ein zweites Mal kurz hintereinander gegeben....der Film macht mir einfach nur Spass!!! :)
     
  20. Count Dooku

    Count Dooku Walk of Fame

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    4.649
    AW: The Fast and the Furious

    Wie hast du es so lange ausgehalten, ich hab schon nach 20 Minuten kapituliert.
    BTW: Bin ich der Einzige, der findet, dass Michelle Rodriguez total unsexy ist.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht