Star Wars: Obi-Wan Kenobi (Disney+)

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.869
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Star Wars: Obi-Wan Kenobi

B374B51E-9D79-4C56-94D5-D14739B410F2.jpeg


Die Neue Star Wars Serie spielt 10 Jahre nach Episode III und 9 Jahre vor Episode IV.
Heute sind die ersten beiden Folgen von insgesamt 6 online gegangen. Neue Folgen kommen immer Mittwochs raus.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.611
Filmkritiken
8
Ich habe die erste Folge eben gesehen, die zweite folgt dann später und was ich gesehen habe gefällt mir.
Freue mich sehr McGregor wieder zu sehen. Mir hat er in den Prequels die mir nicht so liegen, durchaus gut gefallen.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 1

Hat mir auch sehr gut gefallen. Man hat auch gleich das Gefühl als hätte sie mehr Tiefe als der Mandalorianer oder Boba.
Die ersten 4 Minuten fand ich sehr gut gemacht. Eine kurze Zusammenfassung der Episoden 1-3. Die Inquisitoren gefallen mir jetzt schon. Die dritte Schwester... Boah was für ein Miststück.... Überrascht war ich das man auch Leia's Weg zeigt. Und in dem Zusammenhang schön das Jimmy Smits seine Rolle als Bail Organa wieder aufgenommen hat......
Und Obi Wan ist wirklich tief gefallen... Sich von einem
Jawa sagen zu lassen das man stinkt
:D

Weiter geht es mit der zweiten Folge....
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 2

Auch die war spannend. Tolle Sets. Gute Action. Ein recht interessanter Planet auf den es ObiWan verschlagen hat...
Ich wiederhole mich gerne... Reva die dritte Schwester ist ein richtiges Bad Ass....
Und der Teaser am Ende der Folge hat bei mir schon leichte Gänsehaut verursacht.....
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.869
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Die ersten beiden Episoden sind nun bei mir auch durch.
Stimmige Rückblende auf Episode I-III, wie auch der kurze Abstecher in den Jedi Tempel zur Order 66. Die Einführung der Inquisitoren und ihrer Arbeitsweise (Hörensagen) fand ich ebenfalls sehr gelungen. Man hat sich ja gefragt welchen Grund es wohl geben mag, dass Obi-Wan aus der Deckung kommt. Klar, irgendwo alles natürlich konstruiert, sonst hätten wir diese Serie nicht. Im Ganzen fand ich es aber gut hergeleitet.

Überrascht war ich das man auch Leia's Weg zeigt.
Hat mich ebenfalls überrascht, hatte da im Vorfeld auch keinerlei Gedanken in diese Richtung.
Und in dem Zusammenhang schön das Jimmy Smits seine Rolle als Bail Organa wieder aufgenommen hat...
Auf jeden Fall! Finde ich großartig, dass man hier in Serienform quasi nahtlos mit den gleichen Darstellern weitermacht wo man in 2005 aufgehört hat. Nur eben 10 Jahre in der Handlung später.

In Folge 2 gab es nun den Abstecher zu Star Wars: Underworld, äusserst gelungen. Das wird den Georg gefreut haben.
Bin schon gespannt wie es wohl weitergeht.
 

Dwayne Hicks

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.713
Ort
Thum/Dresden
Filmkritiken
20
Ich wiederhole mich gerne... Reva die dritte Schwester ist ein richtiges Bad Ass....

Die ist nicht badass, die ist einfach nur genau so ein Kotzbrocken wie die Tante aus No Time To Die. Übertrieben auf "tough" getrimmt, immer grimmig unterwegs, weniger Emotionen als Steven Seagal. Das hat nix mit badass zu tun.

Dazu Leia als 9 mal kluges Mädchen was immer Ihren Kopf durchsetzt. So eine unerträgliche Göre.

Ich hab mich so sehr auf die Serie gefreut und dann wird einem das erneut durch super schlecht geschriebene Charaktere versaut. Fickt euch Disney.

Die PG13 Cenobiten kann man auch in der Pfeife rauchen. Fast so ein Knallertrupp wie diese TVA Klapperköppe bei Loki, absolute Nichtskönner und null bedrohlich wirkend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Na warte erstmal ab.
Ich habe in den zwei Folgen noch keinen schlecht geschriebenen Charakter gesehen.
Leia sehe ich auch nicht als unerträgliche Göre an. Das war der Folge geschuldet.
Denke auch das sie in Folge 3 auch keine große Rolle mehr spielen wird.
Ich vermute das die restlichen 4 Folgen sich auf die letzte Szene der zweiten Folge beziehen wird.
Und wenn das so ist dürfen wir uns noch auf einiges freuen....

Mir gefällt die Serie bisher. Sie macht genau das was sie soll. Mich unterhalten.

Und niemand hat weniger Emotionen als Steven Seagal.......;)
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.611
Filmkritiken
8
Mir hat die zweite Folge ebenfalls sehr gut gefallen, besonders der Schluss war verdammt cool und ich mag Kinder in Serien und Filmenwirklich überhaupt nicht, aber die kleine Lea geht muss ich sagen. Schön frech und kreischt nicht dauernd wie zum Beispiel die doofe Newt in Aliens.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Ich habe mir natürlich auch direkt die ersten beiden Episoden angeschaut und ich muss gestehen bisher gefällt mir die Serie auch sehr gut. So macht Star Wars wirklich spaß!

Einen Kritikpunkt habe ich allerdings und da bin ich bei Dwayne
Die ist nicht badass, die ist einfach nur genau so ein Kotzbrocken wie die Tante aus No Time To Die. Übertrieben auf "tough" getrimmt, immer grimmig unterwegs, weniger Emotionen als Steven Seagal. Das hat nix mit badass zu tun.

mit dem Charakter bin ich auch nicht warm geworden zumal sie ja nicht die oberste Inquisitorin ist, aber es dennoch "wagte"
solche Wiederworte zu geben, noch dazu dann mühelos bereits in Episode 2 den Vorgesetzten umzubringen. Man muss sich das mal vorstellen wenn Darth Vader bereits in Episode IV oder V ohne Probleme den Imperator einfach hätte umbringen können als ob es nichts war. Klar er hat es in Episode VI geschafft, musste dafür aber mit seinem Leben bezahlen. Sowas finde ich immer so blöd in Storys, denn wenn sie so krass ist und so gut, warum hat man ihr dann nicht direkt das Kommando übertragen?

Aber ansonsten gefällt mir der gesamte Look der Serie sehr gut, auch wenn offenbar weder Dave Filoni noch Jon Favreau an der Serie beteiligt sind.
 

tikiwuku

Filmvisionaer
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
12.611
Filmkritiken
8
Ich vermute mal
den Imperator umbringen und sich auf den Thron setzen, dürfte dem restlichen Imperium eher missfallen und Vader vs. imperiale Flotte? Er mag zwar gut im Fechten und eine große Nummer im Choke Me Daddy sein, aber das hätte er vermutlich nicht überstanden.

Aber mal sehen wie es mit der Dame weitergeht. Entweder sie wird für ihre Initiative belohnt, was bei Sith durchaus vorkommt oder sie wird dafür bestraft.....was bei Sith durchaus vorkommt.
 

Cable

Filmvisionaer
Registriert
20 Juni 2008
Beiträge
25.670
Ort
Österreich
Filmkritiken
6
Aber ansonsten gefällt mir der gesamte Look der Serie sehr gut, auch wenn offenbar weder Dave Filoni noch Jon Favreau an der Serie beteiligt sind.
Filoni ist involviert und wird, wenn ich mich nicht irre, auch im Abspann aufgeführt. Er hat aber eher eine beratende als aktive Rolle bei der Serie. Chow hat in Interviews mehrfach gesagt dass sie sich immer wieder mit ihm abspricht und ihn um Rat fragt, wenn sie sich bei etwas in der Serie nicht sicher ist.
 

deadlyfriend

Casting
Teammitglied
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
17.296
Ort
Planet Erde
Filmkritiken
185
Man hat sich ja gefragt welchen Grund es wohl geben mag, dass Obi-Wan aus der Deckung kommt. Klar, irgendwo alles natürlich konstruiert, sonst hätten wir diese Serie nicht. Im Ganzen fand ich es aber gut hergeleitet.
Mir hat die Herleitung gut gefallen. "Helft mir Obi Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung". Damit wäre zumindest geklärt, wieso sie ihn kennt und wieso sie sich an ihn wendet. Zumindest habe ich das gestern so empfunden.

Des Weiteren haben mir die ersten 2 Folgen ebenfalls absolut prima gefallen.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Mir hat die Herleitung gut gefallen. "Helft mir Obi Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung". Damit wäre zumindest geklärt, wieso sie ihn kennt und wieso sie sich an ihn wendet. Zumindest habe ich das gestern so empfunden.

Sehe ich sehr ähnlich! Ein toller Ansatz! :hoch:

Es besteht halt leider immer das Problem, wenn man im Nachhinein etwas dazuschreibt was es zum Zeitpunkt der Entstehung der alten Sachen noch nicht wirklich gab, das es ein paar Kontinuitätsfehler gibt bzw. man Dinge plötzlich aus einem ganz anderem Blickwinkel betrachtet.

Bis zu der Obi-Wan Serie nahm halt jeder an das Leia von ihren Adoptiveltern einfach von Obi-Wan erfahren hat und somit sie halt von ihm wusste. Aber jetzt weiß man eben das sie ihn selber schon persönlich kennen gelenrt hat.

Generell habe ich es z.B. nie verstanden warum Obi-Wan so sehr auf Luke aufgepasst hat und Leia quasi ihrem Schicksal dort überlassen wurde. Jetzt weiß man das er auch auf sie ein Auge hatte, was für mich auch so definitiv mehr sinn ergibt denn selbst in den alten Jedi Zeiten gab es schon weibliche Jedi, also hätte Darth Vader bzw. der Imperator genauso gut die Macht in Leia spüren können und hätte sie dort gefunden.
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
21.969
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
205
Filoni ist involviert und wird, wenn ich mich nicht irre, auch im Abspann aufgeführt. Er hat aber eher eine beratende als aktive Rolle bei der Serie. Chow hat in Interviews mehrfach gesagt dass sie sich immer wieder mit ihm abspricht und ihn um Rat fragt, wenn sie sich bei etwas in der Serie nicht sicher ist.

Eine sehr gute Entscheidung von Deborah Chow, wobei ich sagen muss das mir bisher ihre Art wie sie die Serie inszeniert auch gut gefällt. Ist mir halt nur aufgefallen das die Beiden jetzt nicht bei Hauptsachen (Story, Director oder Createt by) erwähnt wurden. Muss ich mal bei Episode III drauf achten wo Filoni auftaucht, hatte ich dann wohl überlesen.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
7.724
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 3

Himmel. Das war eine Gänsehautfolge.
Das es passieren würde war klar. Aber ich hätte nicht schon in Folge 3 damit gerechnet....
Darth Vader und Obi Wan treffen aufeinander. Wie Darth die Bewohner einfach tötet. Der deutliche Leistungsunterschied zwischen den beiden. Vader will ihn nicht schnell töten. Er will ihn leiden lassen. Schöne Anspielung mit dem Feuer auf Episode 3 Mustafar. Die Lichtreflektionen ihrer Lichtschwerter...
Toll gemacht....

Toll gedreht. Schöner Cliffhanger
Wieder eine ganze Woche warten.....
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.869
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Allerdings, eine tolle Folge! In den restlichen 3 Episoden wird es vermutlich weiterhin hauptsächlich darum gehen, Leia wieder zurückzubringen. Zum jetzigen Zeitpunkt nochmal eine neue Baustelle aufmachen kann ich mir nur schlecht vorstellen. Aber mal schauen was da noch so kommt.
 

Count Dooku

Leinwandlegende
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
5.452
Filmkritiken
101
Ich hab mir die ersten 3 Folgen jetzt auch mal angeschaut und fand es ok.
Ewan McGregor ist wieder perfekt in der Rolle von Obi Wan. Leia wird auch ganz gut verkörpert.
Die 3. Schwester fand ich allerdings nervig. Kam so rüber wie Laschana Lynch in "No Time to die". Da fand ich Trilla in dem Spiel "Jedi Fallen Order" besser.
Insgesamt haut mich die Handlung nicht so vom Hocker. Ist zwar ganz nett, aber nichts worauf ich wirklich sehnsüchtig gewartet hätte.
Die Verfolgungsjagden sind auch sehr seltsam inszeniert.
Mal schauen wie die restlichen 3 Folgen sind.
 
Oben