Star Wars "Andor" (Disney+)

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.013
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 10

Auch das wieder eine sehr gute Folge.
Nachdem was auf Ebene 2 passiert ist konnte es eigentlich nur so passieren
Massenausbruch, Und ja, Scheiße wenn man nicht schwimmen kann :D
.....
Waren gute Szenen. Noch 2 Folgen.
Bin gespannt wie es jetzt weiter geht......
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.260
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
Ich hätte ja nie gedacht das die Serie so genial ist. Die Gefängnisepisoden waren einfach nur der Wahnsinn und es war schön Andy Serkis auch mal in einer richtigen Rolle wieder zu sehen, ohne das er nur eine digitale Vorlage ist. Die Rolle passt aber auch sehr gut zu ihm!

Ich bin auch gespannt wie es weiter geht und offenbar scheint eine zweite Season ja schon mehr als sicher zu sein.
 

Dwayne Hicks

Filmgott
Registriert
19 Juni 2008
Beiträge
6.797
Ort
Thum/Dresden
Filmkritiken
20
Ich hätte ja nie gedacht das die Serie so genial ist. Die Gefängnisepisoden waren einfach nur der Wahnsinn und es war schön Andy Serkis auch mal in einer richtigen Rolle wieder zu sehen, ohne das er nur eine digitale Vorlage ist. Die Rolle passt aber auch sehr gut zu ihm!

Ich bin auch gespannt wie es weiter geht und offenbar scheint eine zweite Season ja schon mehr als sicher zu sein.

The Batman nicht gesehen?

Ich dachte 12 Folgen :denk:

Jap sind 12.

Finde die Serie bisher richtig, richtig stark. Absolut kein Vergleich zu dieser völlig katastrophalen Obi Wan Serie.
 

Filmfan1972

Filmgott
Registriert
27 Juni 2008
Beiträge
8.013
Ort
Camp Crystal Lake
Filmkritiken
14
Folge 11 & 12

Nochmal zwei sehr gute Folgen zum Abschluss. Die ganze "Trauerfeier" fand ich sehr gut gemacht. Hat mir sehr gefallen. Und das Ende lässt einen auf Staffel 2 freuen.
Insgesamt eine sehr gute erste Staffel deren Highlights für mich der Einbruch und insbesondere die Inhaftierung waren....
 

Agent Orange

Tonmeister
Teammitglied
Registriert
18 Juni 2008
Beiträge
8.953
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Filmkritiken
7
Jepp, tolle letzte Folge. Hätte nicht damit gerechnet nochmals so positiv überrascht zu werden. Die Trauerfeier war schon verdammt stark. Da waren Shots und Kamerafahrten dabei, zum niederknien :bet:
Ich habe ja fest mit einem Cliffhanger gerechnet, bin aber mit der jetzigen Lösung sehr zufrieden.
Auch ein kleines Highlight, wie clever Mon Mothma
ihren Mann hingehängt hat. Das sich da noch irgendwer in die Scheiße reitet, hab ich ja vermutet, aber dass Mon Mothma diese Grenze überschreitet hab ich nicht kommen sehen. Verstehe aber in dem Zusammenhang nicht so ganz warum sie dennoch ihre Tochter verkuppelt. Doppelte Absicherung oder zusätzlich nötig um die Ausgaben eindeutig ihrem Mann zuzuordnen?

Ach übrigens, Sitzfleisch wird ganz famos belohnt ;)
 

Tarantino1980

Screenplay
Teammitglied
Registriert
25 Aug. 2008
Beiträge
22.260
Ort
Città di Giallo
Filmkritiken
207
Wandstreben für den Todesstern ;)

Fantastischer Glückstreffer

Ganz ehrlich als ich die Aftercredit Scene sah lag ich genau deswegen am Boden vor Lachen! Danke dafür Filmfan! Bevor Du diese Theorie in den Raum geworfen hattest dachte ich echt eher an eine Art ABM und das die Dinger in wirklichkeit für nichts gut wären udn am Ende des Tages wieder von Robotern auseinandergebaut werden nur damit sie wieder von anderen Häftlichen zusammengebaut werden können.

Aber das sie tatäschlich zum Bau des Todessternes benutzt wurden lässt diese Ganze Sache nochmal in einem vollkommen anderem Licht darstehen. Also war es vielmehr ein Arbeitslager und Zwangsversklavung vom Imperium damit ihr Todesstern fertiggestellt werden konnte, als wirklich ein Gefängnis.

Jepp, tolle letzte Folge. Hätte nicht damit gerechnet nochmals so positiv überrascht zu werden. Die Trauerfeier war schon verdammt stark. Da waren Shots und Kamerafahrten dabei, zum niederknien :bet:

Die gesamte Sequenz auf Ferrix war einfach nur der Wahnsinn wieder. Die Trauerfreier die dann quasi zur Revolution wurde, ganz großes Kino!

Auch ein kleines Highlight, wie clever Mon Mothma
ihren Mann hingehängt hat. Das sich da noch irgendwer in die Scheiße reitet, hab ich ja vermutet, aber dass Mon Mothma diese Grenze überschreitet hab ich nicht kommen sehen. Verstehe aber in dem Zusammenhang nicht so ganz warum sie dennoch ihre Tochter verkuppelt. Doppelte Absicherung oder zusätzlich nötig um die Ausgaben eindeutig ihrem Mann zuzuordnen?

Ja ich denke mir zum einen das es doppelte Absicherung ist, aber vielleicht auch um etwas wieder von Sich abzulenken, weil es ja in ihrem Kulturkreis eine alte Tradition ist der Sie halt jetzt auch nachkommt. Man kennt das ja auch in der realen Welt wie mit Tradition und Religion immer wieder versucht wird von eigentlichen Chrakter abzulenken.
 
Oben