Once Upon A Time in Hollywood

Dieses Thema im Forum "Lichtspielhaus" wurde erstellt von illusion, 12. Juli 2017.

  1. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.403
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
  2. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.188
    Ort:
    Twin Peaks
    Wie eigentlich jedes Projekt von Quentin Tarantino klingt es erst einmal spannend, wobei ich mir aktuell noch nicht so recht vorstellen kann, wie ein Film von Tarantino aussehen wird, der auf wahre Begebenheiten beruht. Seine Filme leben ja gerade davon, dass die Geschichte überspitzt und vieles künstlich überhöht wird. Oder er schreibt die Geschichte kurzerhand einfach um - siehe Inglourious Basterds.

    P.S. Habe der Neuigkeit mal ein eigenes Thema spendiert, da sich bestimmt mehr Leute für das neue Projekt von Tarantino interessieren. ;)
     
  3. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.494
    Ort:
    Città di Giallo
    Oh wie ich sehe wurde hier schon fleißig darüber berichtet. Ich habe es zwar im Internet kürzlich gelesen, kam aber leider die Woche kaum dazu hier etwas zu posten. Aber jetzt habe ich Urlaub. Freut mich das dieses Thema hier schon einzug gefunden hat. :rock:

    Ich bin wirklich sehr froh das es mal wieder ein anderes Thema ist welches Quentin Tarantino inszenieren will, also keinen Western. Wobei ich fest davon ausgehe das wir nochmal einen Western von ihm zu Gesicht bekommen werden, weil er in einem Interview einmal gesagt hat, man dürfe sich erst als Westernregisseur bezeichnen wenn man mindestens 3 Western gedreht hat. Somit fehlt also noch einer! :nice:

    Aber Back to Topic! Ich bin auch, genauso wie Du Willy, sehr gespannt wie Quentin Tarantino dieses Thema angeht, da er sich ja eigentlich an die historischen Fakten halten müsste. Falls es überhaupt zu dem Film kommen wird, da wir ja auch alle wissen das es schon soviele Filmprojekte von ihm gab die nie verfilmt wurden, hoffe ich das es wieder eher ein Film nach dem Strickmuster von Jackie Brown wird. Den da hat er aus meiner Sicht sehr gut gezeigt das er auch eine andere Art von Film drehen kann. Natürlich gab es auch da ein paar Szenen mit dem typischen Tarantino Humor, aber im Vergleich zu den Filmen nach Jackie Brown, hatte er da, zumindest was den "üperspitzten Gewaltfaktor" angeht, mindestens einen Gang runtergschaltet, was in Summe dem Film sehr gut getan hat. Von daher könnte ich mir eine Charles Manson Verfilmung in diesem Stil sehr gut vorstellen. Also von der Art her wie Jackie Brown, also ruhiger inszeniert, mit einem wieder einmal genialen Score, was sich ja bei der Zeitepoche zu der Manson aktiv war, mehr als nur anbietet.

    Der Cast liest sich erstmal sehr gut. Das Samuel L. Jackson mitspielt ist ja sozusagen Pflicht! :D Aber wenn wirklich Jennifer Lawrence in einem Quentin Tarantino Film mitspielen würde, würde Quasi ein Traum von mir wahr werden. Ich hatte sie insgeheim schon länger auf der Liste möglicher potentieller Darstellerinen in einem QT Film. Ich hoffe daher wirklihc das dieser Film das Licht der Welt erblicken wird!
     
  4. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.374
    Ort:
    Österreich
    Naja, Frau Lawrence hat derzeit schlechte Karten, da die Schwester von Tate sie nicht in der Rolle haben will, sie hat sie sogar als "zu hässlich für die Rolle" bezeichnet. Da Tate hier wohl die Rechte an der Lebensgeschichte ihrer Schwester hält bzw. das zumindest behauptet steht ihr wohl ein gewisses Recht zu, hier Tarantino an einer Verfilmung zu hindern, wenn ihr was nicht passt.
     
  5. smee

    smee Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Beiträge:
    2.809
    Kurz & knapp: Quentin Tarantino vertraue ich Blind. Alles was er anfasst wird zu Gold!

    Ach wie schön, dann haben wir wohl dasselbe Interview gelesen, das sage ich nämlich auch schon die ganze Zeit das er noch einen Western drehen wird, "The Hateful 8" bezeichnet er "nur" als einen Ausflug ins Genre.
    Man merkt einfach, wer sein großes Vorbild ist;)
     
  6. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    15.209
    Ort:
    Duckburg
    Uwe Boll?? :leuchte:

    :ugly::lol:
     
  7. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    18.494
    Ort:
    Città di Giallo
    Ach das wird wohl kein Problem sein was man nicht mit Geld lösen könnte. Ich kann mir nicht vorstellen das das Erbe von Sharon Tate so enorm war, als das man davon jetzt immer noch zehren könnte. Also dürften wohl 5-10 Millionen Dollar ausreichen um die Meinung der Schwester zu ändern :nice:
     
  8. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.374
    Ort:
    Österreich
    Ich muss aber auch zustimmen, dass Lawrence vom Aussehen her die Falsche für die Rolle ist. Der Vorschlag von Debra Tate wäre Margot Robbie, die mit Tate auch tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit hat.
     
  9. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.188
    Ort:
    Twin Peaks
    Ich kann mir Jennifer Lawrence auch nicht so gut in einem Tarantino-Film vorstellen. Mir wäre Margot Robbie daher eigentlich auch lieber.
     
  10. smee

    smee Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Beiträge:
    2.809
    Zuzutrauen wäre es ihm, hat ja in seinen Filmen schon den einen oder anderen Trash-Papst gewürdigt.:)
    Ich wünsche mir von Tarantino insgeheim eine Homage ans italienische Trashkino der 70er & 80er Jahre, ein Endzeit-Epos oder irgendetwas in der Art einer Verbeugung vor Roger Corman. Aber da nach 10 Filmen Schluss sein soll wie er mal gesagt hat, bleibt das wohl für immer nur ein Wunsch.
     
  11. john matrix

    john matrix Statist

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    24
    Kaum vorstellbar, dass er tatsächlich nach 10 Filmen einfach aufhört... das wäre ja ein Abgang ala Raab
     
  12. smee

    smee Golden-Globe-Gewinner

    Registriert seit:
    28. Dezember 2013
    Beiträge:
    2.809
    ... eher ala Leone ;) 10 Filme, 10 Meisterwerke, jeder einzelne makellos. Ein tolles Oevre. Klingt für mich genau nach dem denkschema eines Tarantino.
     
  13. john matrix

    john matrix Statist

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    24
    völlig richtig. Vor dem Hintergrund, dass Leone eines seiner größten Vorbilder ist... wenn nicht sogar DAS Vorbild, so wäre das schon ein plausibler Abgang
     
  14. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.374
    Ort:
    Österreich
    Also mit Leone als Vorbild hätte er doch aber nach dem siebten Film Schluss machen müssen. Denn bei mehr hat Leone (offiziell) meines Wissens nach nicht Regie geführt.
     
  15. Filmfan1972

    Filmfan1972 Leinwandlegende

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Mehr weiß ich auch nicht...
    Er soll ja auch noch bei den beiden Nobody-Filmen beteiligt gewesen sein....
     
  16. Cable

    Cable Filmvisionaer

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.374
    Ort:
    Österreich
    Gerüchten zufolge soll er ja beim ersten Nobody in Wahrheit die Regie übernommen haben, da er mit seiner Wahl für den Posten nicht zufrieden war. Aber es wird halt offiziell nicht als seine Regie gezählt. Aber es gibt ja auch noch andere Filme, wo er zumindest Teilregie geführt hat, wenn man die mitzählt wären es 12 Filme.
     
  17. Willy Wonka

    Willy Wonka Locationscout Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    19.188
    Ort:
    Twin Peaks
  18. illusion

    illusion Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    10.403
    Ort:
    Blau Weisses Traumland
  19. Firefly

    Firefly Filmvisionaer

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    18.946
    Ort:
    Dahoam
    Charles Manson ist übrigens gestorben, bin gespannt ob das auswirkungen auf den Film hat
     
  20. Sam Spade

    Sam Spade Filmarchitekt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    10086 Sunset Boulevard
    Zumindest soll (die) Manson (Family) nur am Rande darin vorkommen und nicht im Fokus stehen. Klick.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht