Das Fenster zum Hof

Dieses Thema im Forum "Kurzkritiken und Diskussion" wurde erstellt von Tarantino1980, 24. Dezember 2010.

  1. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Das Fenster zum Hof:

    #02 24.12.10 Tarantino1980
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2010
  2. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Das Fenster zum Hof

    Ein weiterer Klassiker von Alfred Hitchcock den man mindestens einmal gesehen haben sollte. Das besondere an diesem Film ist, das er wie ein Thearterstück inzeniert wurde. Die gesamte Handlung findet an einem Ort statt. Man sieht aus dem Appartment des Fotographen L.B. Jeffries die gesamte Handlung. Manchmal findet sie direkt in seinem Appartment statt, dann wiederum sieht man aus seinem Fenster wie ein Voyer andere Nebenhandlungen.

    Auch hier hat Hitchcock wieder großen Weitblick bewiesen und gezeigt das er seiner Zeit weit voraus war. Der Film ist aus dem Jahr 1954 und beschäftigt sich mit dem Thema Voyeurismus. Was damals noch als Skandal bzw. als verpönt galt ist heutzutage im Zeitalter des Internets und Webcams, Social Networks oder diverser TV Formate á la Big Brother schon normal.

    Der Film ist atmosphärisch und auch spannungstechnisch wieder ein Traum. Obwohl oder gerade weil die Handlung in einem beschränkten Umfeld stattfindet wird es einem als Zuschauer nie langweilig. Im Gegenteil man fiebert in jeder Minute mit und stellt sich die Frage handelt es sich um einen Mord oder ist man blos Zeuge von einer Aneinanderreihung von dummen Zufällen die einen unschuldigen Mann verdächtig wirken lassen. Der Film bietet dem Zuschauer die Möglichkeit das beide Varianten denkbar sind. Es liegt im Auge des Betrachters welche These man im laufe des Films unterstützt. Im sehr spannenden und perfekt inzinierten Finale erhält man dann natürlich die passende Antwort und ist entweder überrascht oder fühlt sich bestätigt mit seiner Vermutung.

    Noch zu erwähnen ist natürlich die grandiose Leistung von James Stewart und der wundervollen Grace Kelly. Beide spielen ihre Rollen einfach perfekt und verleihem dem Film eine ganz persönliche Note. Ich bin noch immer hin und weg von der atemberaubenden Schönheit und Grazie welche Grace Kelly in diesem Film verbreitet. Sie verkörpert in diesem Film perfekt das Bild der Frau aus dieser Zeitepoche, stets perfekt gestylet in schönen Kleidern. Gerade an solchen Filmen merkt man wie sich die Frau in der Filmwelt verändert hat.

    Das Fenster zum Hof ist natürlich auch für viele moderne Hollywood Filme Vorlage gewesen. Ich denke jedem, ob er diesen Film kennt oder nicht, fallen spontan ein bis zwei Filme an welche an diesen Hitchcock Klassiker angelehnt sind. Einige davon gefallen mir persönlich auch nur auch hier gilt die Faustregel, es geht nichts über das Original.

    Als eigenständigen Film ist Das Fenster zum Hof genial, im Kontext zu anderen Hitchcock Filmen etwas schwächer so das ich mich bei meiner Wertung bei 8.5/10 einpendele. Alleine daran merkt man was für ein Genie dieser Mann war, selbst ein leicht schwächerer Film von Ihm erhält noch eine Bewertung von der manch anderer Film aus der Neuzeit nur träumen kann!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2013
  3. Turrican

    Turrican Guest

    AW: Das Fenster zum Hof

    1A Kritik und wegen dir komme ich jetzt noch mehr in versuchung den Film zu kaufen.
    A - Hitchcock ist the Best
    B - Grace Kelly ist in allen Rollen very HOT ich liebe diese Frau.
    C - James Stewart ist fast so gut wie John Wayne zu seinen besten zeiten.
    Zum Film was soll ich sagen außer das jeder von uns zu 99,9% bestimmt genau so handeln würde.
    ( keiner würde die Polizei auf verdacht rufen)
    Der Film hat alles was ein Film haben muß
    Einfach ein perfekter Thriller.
     
  4. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Danke, freut mich. Ich hoffe das er bald in Deine Sammlung wandert und Du ihn Dir recht bald ansiehst ;)

    Absolute Zustimmung :hoch:


    Genauso sieht es aus. Heute würde man wahrscheinlich noch dank Facebook und Twitter etwas mehr herrausfinden :D. Aber genau das macht den Scharm dieser Filme aus. Alleine die Szene wo Jeffries ein Telefonbuch zur Hand nimmt um eine Nummer rauszufinden. Sowas macht heute kein Mensch mehr. Ich besitzte bestimmt seit min. 8 Jahren kein Telefonbuch mehr. Aber wie gesagt genau solche kleinen Details machen diese Klassiker so charmant weil man sich noch gut dran erinnern kann wie es damals war ohne Internet und ohne Handys ;).
     
  5. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Ein halbes Jahr nach der letzten Sichtung fand dieser Film nun erneut den Weg in meinen Player was schonmal ein sehr gutes Zeichen ist. Definitiv ein super Film und daher vergebe ich diesesmal die Höchstwertung von 10/10!
     
  6. BladeRunner2007

    BladeRunner2007 Filmvisionaer

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    10.093
    Ort:
    Monroeville Mall
    AW: Das Fenster zum Hof

    Vor einigen Tagen habe ich den Film nun zum ersten Mal komplett gesehen und auch ganz alleine. Er wirkt noch immer nach und ich muss oft an ihn denken. Ich habe ihn mit 8/10 bewertet. Das erscheint mir jetzt deutlich zu wenig. Denn wenn ich so an den Film denke, kann ich eigentlich keine Schwächen feststellen. Der Film ist eigentlich als perfekt anzusehen. Etwas nervig fand ich nur, dass ein paar Szenen ganz am Ende wieder mit doppelter Geschwindigkeit abgespielt wurden. Das sieht immer extrem unnatürlich aus und reißt mich aus dem Film. Das scheinen viele alte Filme zu machen. Weiß jemand, warum das so ist? Fällt mir immer wieder bei Autoverfolgungsjagden auf. Hier war es halt in den Szenen am Ende, wo die Nachbarn aus ihren Türen rennen oder zum Fenster laufen als sie unseren Protagonisten schreien hören. Ich denke mal seine 9/10 hat er definitv von mir. Ob es für die volle 10 reicht wird die nächste Sichtung zeigen.
     
  7. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Das Fenster zum Hof

    Durch die BD Box einmal mehr im Hitchcock Fieber angekommen, gab es gerade "Das Fenster zum Hof". Auch dieser Film begeistert mich immer wieder. Das liegt natürlich auch an James Stewart und Grace Kelly. Das ist einfach wunderbar wie die beiden agieren. Zudem noch diese phänomenale Perspektive, die den ganzen Film dominiert. Unglaublich was Hitchcock kreiert hat. Darauf kommt man dann spätestens auch wenn man sich "Hitchcocks Sound" ansieht, was auf der BD enthalten ist.

    Was ebenfalls immer wieder beeindruckt ist der Umgang mit dem Thema "Voyeurismus". Innerhalb der Dialoge wird er moralisch hinterfragt, während man aber durch die Bilder auch die positiven Aspekte serviert bekommt. Ein wunderbarer Film!:kiss:
     
  8. Sam Spade

    Sam Spade Filmarchitekt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    10086 Sunset Boulevard
    AW: Das Fenster zum Hof

    Mit der Ansicht geh ich zwar (noch?) nicht konform, aber werde dem Film auf jedenfall mal nochmal eine Chance geben. Wie schon erwähnt merke ich besonders bei Hitchcock's Werken, dass diese einige Tage nach der Sichtung noch richtig nachwirken. So gab ich glaub auch "Die Vögel" nach dem sehen eine 7, aber in der Nachbetrachtung wäre der für mich mittlerweile eher zwischen 8 und 9 anzusiedeln.

    Was mir bei "Das Fenster zum Hof" einfach fehlte war eine größere Spannung, die ich so bei Hitchcock schon automatisch erwarte. Ich dachte auch wirklich bis zum Schluss, dass Thorwald nicht der Mörder ist, und so kam mir James Stewart aka Jefferies immer etwas, ich will fast sagen "paranoid" vor. Auch der Ehering hat nicht dafür gesorgt, dass ich sofort an einen Mord dachte. Erst als Thorwald mehr oder weniger in der letzten Szene zugibt, dass seine Frau tot ist, war mir das klar. Das sorgte dann zwar kurz für einen "Oh..." Moment, aber hat micht nicht groß "geschockt".

    Von der Inszenierung her ist er natürlich wieder wirklich genial und verdient für diese Kategorie eigtl. die Höchstnote. Zum einen ist da natürlich die tolle Kulisse(finde es fasznierend, dass dies alles so in einem Studio aufgebaut wurde) und zum anderen diese typischen Hitchcock Optik.

    Wie gesagt, werde ich ihm möglicherweise in einigen Monaten nochmals eine neue Chance geben, selbst hier im Thread sieht man ja, dass Tarantino zuerst eine 8,5/10 vergab, und daraus später eine 10 wurde. Auch BladeRunner schrieb im "Zuletzt gesehen", dass er zuerst ernüchtert war, und ihn dann später um einiges besser fand. Deshalb freu ich mich schonmal jetzt auf die nächste Sichtung und bin gespannt ob er in meiner Gunst steigen wird.

    Solange bleibt "Bei Anruf Mord" mein bisheriger Lieblings-Hitchcock.
     
  9. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Ja dem kann ich zustimmen ;). Nachdem ich meine KK verfasst hatte merkte ich das der Film definitiv nachwirkt. Vieleicht war ich damals bei der Bewertung auch etwas "zu streng" aber bei der nächsten Sichtung fand, aus meiner Sicht herraus, einfach keine Kritikpunkte, die eine andere Bewertung als eine 10/10 zuließen. Bei Das Fenster zum Hof stimmt einfach alles ;)

    Aber Deine Bewertung war ja nun auch nicht so schlecht, also denke ich könnte sich auch bei Dir da noch etwas tun. Zumindest bietet Hitchcock noch genügend Filme es muss Dir ja nicht jeder gleichermaßen gut gefallen.
     
  10. deadlyfriend

    deadlyfriend Casting Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Ort:
    Planet Erde
    AW: Das Fenster zum Hof


    Hast du dich auf der BD mit dem Special "Hitchcocks Sound" beschäftigt? Alleine deshalb wirst du hinterher schon einen Punkt hochgehen:D
     
  11. Sam Spade

    Sam Spade Filmarchitekt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    10086 Sunset Boulevard
    Noch nicht, aber in dem Fall muss ich das schnellstens tun :) Danke für den Hinweis.

    Ja, zumindest waren bisher alle gut bis sehr gut, und da mach ich mir auch für weitere Hitchcock Filme keine Sorgen. Freue mich auf viele weitere Werke :) Als nächstes steht wohl "Cocktail für eine Leiche" an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2013
  12. Die wilde 13

    Die wilde 13 Storyboard Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    14.665
    Ort:
    Duckburg
    AW: Das Fenster zum Hof

    Das Fenster zum Hof fängt fast so an, wie James Stewart sich nach Wochen mit Gipsbeinfühlt: gelangweilt. Aber das legt sich rasch, denn zusammen mit ihm taucht man immer weiter ab in den Mikrokosmos des Hinterhofs, in dem das Leben mit all seinen Marotten, Tragödien und Hoffnungen pulsiert. Und fast ganz nebenbei bekommen wir auch die vertrackte Liebesbeziehung von L.B. und Lisa näher gebracht bis eben L.B. dann höchst mysteriöse Vorfälle beim Nachbarn Thorwald direkt gegenüber beobachtet. Und all das wird dann noch von der Pflegerin Stella schön sarkastisch kommentiert.

    Jedes kleinste Detail ist mit so viel Liebe ausgestattet. Obwohl komplett im Studio gedreht, ist der Charme eines Hinterhofes mit seinen Menschen und Geräuschen stets präsent und es macht unglaublich Spass, diesem Treiben wie J.B.(später auch Lisa und Stella) beizuwohnen. Und genauso wie die beiden Hauptdarsteller ist man zwischendurch auch fast enttäuscht, als der Detective Doyle die Beweise zunächst entkräften kann, anstatt sich darüber zu freuen, das die Frau noch am Leben ist. Der Mensch ist schon eine merkwürdige Spezies...

    Schauspielerisch ist der Film auch vom Feinsten. Grace Kelly ist einfach wunderbar, von ihrer Schönheit ganz zu schweigen. Als sie kurz in ihrem Negligè zu sehen war, blieb mir echt kurz das Herz stehen.
    James Stewart ist auch wie immer klasse und Thelma Ritter als Stella ist der heimliche Star des Films, da sie humorvoll die immer größere werdene Spannung durch ihre köstlichen Kommentare noch verstärkt, da dadurch in uns und auch Lisa und J.B. das Kopfkino anfängt zu rattern und wir uns grausige Dinge ausmalen, die Hitchcock somit gar nicht erst filmen braucht. Wer braucht da noch Splatterfilme?? ;):D

    Ein großartiger Film und morgen gehe ich los und kaufe mir ein Fernglas. :hoch:

    10/10
     
  13. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Dieser Mikrokosmos fazniert mich auch sehr an dem Film. Natürlich würde man heutzutage solch einen Film in einer realen Wohnsiedlung drehen, zumindest die Außenaufnahmen. Aber genau das finde ich halt so genial an dem Film. Er wirkt zum einen wie ein Theaterstück auf einer gigantischen Bühne, besitzt aber dennoch viele klassische Elemente eines Spielfilmes. Ich finde es einfach nur atemberaubend sich solch genial photographierten Bilder sich nun auch endlich in HD anschauen zu können. Ich hatte zwar nur den Anfang mal "angetestet" aber das sah wirklich genial aus. Hier freue ich mich schon ungemein auf meine nächste komplette Sichtung.

    Grace Kelly und James Stewart sind hier einfach perfekt besetzt. Es macht Spaß ihnen zuzusehen. Sie spielten ihre Rollen wirklich phänomenal.
     
  14. 2moulins

    2moulins Walk of Fame

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4.765
    Ort:
    Saarland
    AW: Das Fenster zum Hof

    Ein weiteres Meisterstück von Hitchcock! :hoch:

    Sehr gute Kritik, @Tarantino! Kann ich (mal wieder) unterschreiben.:)
    Die Art und Weise, wie hier die Vorgänge / das Leben in den Wohnungen dargestellt wird ist erneut sehr innovativ. Überhaupt zeigt sich die Vielseitigkeit Hitchcock's. Er hat ja sehr unterschiedliche Filme gedreht, die aber jeweils für sich betrachtet, etwas ganz Besonderes waren. Dass er zu Lebzeiten keinen Oscar bekam, ist eigentlich eine Schande.

    Und Grace Kelly ist wahrlich göttlich. Schon die erste Begegnung mit James Stewart im Film verzaubert. Ich hatte den Ton über Kopfhörer gehört, so dass ihre ersten Worte zärtlich in mein Ohr drangen...:kiss::D

    10/10
     
  15. Tarantino1980

    Tarantino1980 Screenplay Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.495
    Ort:
    Città di Giallo
    AW: Das Fenster zum Hof

    Danke :kiss:! Ich liebe diesen Film. Das Bild der Blu-ray hat mich echt überältigt. Das war tatsächlich der erste Film aus der Hitch-Box den ich auf Blu-ray dann gesehen habe.

    Ich vermute das es einfach stellenweise daran lag das er zwar ein begnateter Regisseur war, seine Filme zu Lebzeiten aber wahrscheinlich vielen Leuten der Academy zu "experimentel" waren. Er war halt seiner Zeit vorraus und hat Dinge auf die Leinwand gebracht, welche damlas in Hollywood noch nicht zum Alltag gehören. Gerade so ein Film wie Das Fenster zum Hof war denke ich damals mit dem Thema Voyeurismus sehr mutig, das sowas ja damals sehr verpönt war.

    Ein Traum oder? Es gibt nicht mehr viele Schauspielerinnen von diesem Kaliber. Garce Kelly war wirklich eine ganz große!
     
  16. 2moulins

    2moulins Walk of Fame

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4.765
    Ort:
    Saarland
    AW: Das Fenster zum Hof

    Absolut! Wie man in der schönen Vorstellung unserer Ente nachlesen kann, hat sie ja leider bereits mit 27 dem Filmgeschäft den Rücken gekehrt. Wäre sie dem Fürsten nicht über den Weg gelaufen, wer weiß, welche Filme sie noch mit ihrer Präsenz bereichert hätte.
     
  17. TaiFei

    TaiFei Ensemblemitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    164
    AW: Das Fenster zum Hof

    100% Zustimmung, speziell in ihrer Eröffnungsszene ist sie absolut Engelgleich.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht